Vegane Ernährung ist eine wirksame Alternative zu traditionellen Diäten für die Normalisierung von Blutzucker und Blutfetten

Vegane Ernährung ist eine wirksame Alternative zu traditionellen Diäten für die Normalisierung von Blutzucker und Blutfetten

Die Amerikanische Diabetes Assoziation (American Diabetes Association, ADA) und das US-amerikanische Nationale Cholesterin Erziehungs-Programm (National Cholesterol Education Program, NCEP) haben Ernährungsempfehlungen zur Normalisierung des Blutzuckers und der Verbesserung der Blutfette auf der Basis einer Mischkost mit Fleisch- und Milchprodukten entwickelt. In einem Überblicksartikel im wissenschaftlichen Fachjournal Critical Review of Food Science and Nutrition haben soeben Trepanowski und Varady die Auswirkungen veganer Ernährungsweisen mit diesen medizinisch empfohlenen Standard-Diäten verglichen.

Als Ergebnis gelangen die Autoren zu der Schlussfolgerung, dass eine „traditionelle vegane Ernährung“, die fettarm sei und sämtliche Tierbestandteile von der Ernährung ausschließe, die Blutzuckerregulation stärker verbessere als die empfohlenen Standarddiäten auf der Grundlage einer Mischkost unter Einschluss von Fleisch- und Milchprodukten.

Die Autoren gelangen zu dem weiteren Schluss, dass eine optimierte vegane Ernährung unter Einschluss von dezidierten Empfehlungen, beispielsweise zur Aufnahme von Sojaprotein und Nüssen, die Blutfette bei Personen mit erhöhten Cholesterinwerten wirksamer normalisiere als dies durch die NCEP-Diät möglich sei.

Dieser aktuelle Forschungsartikel korrespondiert mit vielfältigen Befunden, die dafür sprechen, dass eine vegane Ernährung sich in besonders hohem Ausmaß dazu eignet, Diabetes II Erkrankungen vorzubeugen und ihr Management zu erleichtern (siehe hier und hier), wie auch mit Befunden, die dafür sprechen, dass eine vegane Ernährung die Herzgesundheit verbessert (siehe hier).

Immer deutlicher wird, dass eine vegane Ernährung nicht nur die Umwelt schont, die Tiere schützt und einen Beitrag gegen den Welthunger leistet, sondern dass sich gut geplant vegan zu ernähren, gleichzeitig bedeutet, die eigene Gesundheit zu verbessern. Personen mit erhöhten Cholesterinwerten, Diabetes II Erkrankung oder erhöhtem Risiko ist jedenfalls aus rein gesundheitlichen Gründen zu empfehlen, zu einer veganen Ernährung zu wechseln.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vegane Ernährung ist eine wirksame Alternative zu traditionellen Diäten für die Normalisierung von Blutzucker und Blutfetten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Gabriele Albrecht
Gast

Das kann ich bestätigen. Außerdem bin ich seit meiner Umstellung auf vegane Ernahrung nicht mehr krank gewesen (vorher mindestens jedes Jahr ein-, zweimal eine Erkältung gehabt)!

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche