Letzte Artikel von Guido F. Gebauer

Treibhausgasemissionen: Tierkonsum ist größter Faktor

Eine neue Studie zeigt, dass die menschliche Ernährung zu ca. 37% zu den weltweiten Treibhausgasemissionen beiträgt, wobei die größte Teil der Emissionen durch Nutztierhaltung, Produktion und Konsum von tierischen Lebensmitteln erzeugt wird, obwohl diese lediglich ca. 36% der weltweiten verzehrten Kalorien decken. Die aktuelle Studie wurde durch ein internationales Wissenschaftler-Team im renommierten Fachjournal Nature veröffentlicht… [Den ganzen Artikel lesen]

Europäischer Gerichtshof: Schächten darf verboten werden

Schächtverbot in Flandern bestätigt Das Schächten darf verboten werden und dies verstößt nicht gegen die Religionsfreiheit. Dies hat nun der Europäische Gerichtshof (EuGH) klargestellt. Die belgische Region Flandern hat bereits 2017 die Schlachtung ohne Betäubung unter Berufung auf den Tierschutz verboten. Hiergegen war durch jüdische und muslimische Verbände geklagt worden, da es in ihnen Religionen… [Den ganzen Artikel lesen]

Ende der Tierausbeutung naht

Kleiner Schritt in große Zukunft Inmitten der Covid-19-Pandemie, des sich verschärfenden Klimawandels, der zunehmenden Zerstörung der letzten Regenwälder unseres Planeten und des täglichen unwiderruflichen Verlustes zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, erglimmen Lichter am Ende des Tunnels einer auf Tierausbeutung und Umweltzerstörung beruhenden Weltordnung: soeben hat Singapur als erstes Land der Welt den Verkauf von im Labor… [Den ganzen Artikel lesen]

Nutztierhaltung, Krankheit und globale Tiervernichtung

Weltweite Tiervernichtung Ob auf einer Truthahnfarm in Northallerton in North Yorkshire in Großbritannien, einer Hühnerfarm in der niederländischen Stadt Puiflij, einer Hühnerfarm in Schleswig-Holstein oder aktuell in 10 von 47 Verwaltungsbezirken in Japan  - Massenvernichtungen von Tieren spielen sich in diesen Tagen überall ab, wo die Vogelgrippe entdeckt wird. Allein Japan wurden bereits drei Millionen… [Den ganzen Artikel lesen]

Menschliche Produkte dominieren den Planeten

Soeben wurde im renommierten Wissenschaftsjournal Nature eine Studie veröffentlicht, gemäß derer nunmehr erstmals menschlich hergestellte Produkte die Erde dominieren. Menschlich hergestellte Produkte übersteigen demnach in diesem Jahr die Biomasse des gesamten Planeten. Mit der Zunahme der menschlich erzeugten Masse geht nach den Befunden der Studie eine massive Reduktion der pflanzlichen Biomasse, die sich seit der… [Den ganzen Artikel lesen]

Schulprojekt Schlachtung eines Rindes

Eine psychologische Betrachtungsweise aus tierrechtlicher Sicht Im Walddörfer-Gymnasium in Hamburg wollte eine Schulklasse ein männliches Rind, welches sie für 1,5 Jahre adoptiert hatte, zur Schlachtung geben. Eine direkte Beobachtung der Schlachtung und der Ausweidung des Tieres wurde den Schülern ebenfalls angeboten. Durch den Widerstand von Tierschützern konnte - vorerst - das schlimmste verhindert werden. In… [Den ganzen Artikel lesen]

Ernährungswandel: Verzichtsziele wirksamer als Reduktionsziele

Wie können wir Menschen am besten dazu bewegen, zu einer pflanzenbasierten Ernährung umzusteuern? Hierzu gibt es unterschiedliche Ansätze: Umweltschutzorganisationen empfehlen oft Fleischreduktion Tierrechts-Organisationen empfehlen Fleischverzicht bzw. gleich den Wechsel zu einer veganen Lebensweise (Verzicht auf alle tierischen Lebensmittel) Im Folgenden wird daher von Reduktionszielen versus Verzichtszielen gesprochen. In einer Studie wurden Menschen, die an Programmen… [Den ganzen Artikel lesen]

Lehrreicher Veganer Schulmonat

In einer schwedischen Schule wurden einen Monat lang ausschließlich vegane Mahlzeiten serviert. Die wissenschaftliche-qualitative Begleitung dieses vegane Monates in der Schule machte folgende Beobachtungen: die Schüler und Schülerinnen verbanden den veganen Monat mit einer politischen Agenda. Die Schulinitiative wurde von einer Mehrheit der Schüler als Ausdruck einer im politischen Spektrum links liegenden Maßnahme bewertet. die… [Den ganzen Artikel lesen]

Ethisch motivierte Veganer*innen sind nicht orthorektisch

Unter einer Orthorexia (Orthorexie) wird eine Essstörung verstanden, die sich auf die zwanghafte Ausrichtung des Essverhaltens auf die Gesundheit ausrichtet. Dadurch soll ein entspanntes Essen nicht mehr möglich sein, weshalb man solchen orthorektischen Mustern teilweise den Status einer Essstörung gibt, auch wenn diese bisher in den internationalen Klassifikationssystemen psychischer Störungen nicht als eine solche anerkannt… [Den ganzen Artikel lesen]

Sojamilch statt Kuhmilch schützt vor Brustkrebs

Eine neue Längsschnittstudie gelangt zu dem Schluss,  dass Milch das Brustkrebsrisiko stark erhöht. Bereits eine geringe Menge unter einer Tasse pro Tag ist demnach schädlich. Die Studie wurde soeben im wissenschaftlichen Fachjournal Journal of Epidemiology veröffentlicht. Hintergrund Welche Zusammenhänge bestehen zwischen den Konsum von Rohmilch, Soja und Brustkrebs? Bisherige Studien zu dieser Fragestellung erbrachten uneinheitliche… [Den ganzen Artikel lesen]

Letzte Kommentare von Guido F. Gebauer