Alle Beiträge

Wework arbeitet für eine fleischfreie Welt

Der weltweit tätige Immobilien und Beratungskonzern Wework hat entschieden, bei allen Veranstaltungen für Mitarbeiter keinerlei Gerichte mit Fleisch mehr zu servieren. Zudem erstattet der Konzern künftig Mitarbeitern auf Geschäfts-Reisen keine Kosten mehr für Gerichte, die Fleisch enthalten Der Konzern begründet dies mit den negativen Auswirkungen von Fleisch auf die Umwelt, aber auch auf die Tiere.… [Den ganzen Artikel lesen]

Fischertag in Memmingen

Jede Woche kurz vor den Sommerferien veranstaltet die Stadt Memmingen einen sogenannten Fischertag. Zehntausende Schaulustige beobachten mit Begeisterung, wie eine gröhlende, in einem Bach mit Netzen herumspringende Menge von Männern versucht, von ihnen zusammengehetzte Forellen zu fangen. Mehr als 1000 Männer - zum Wettbewerb sind nur Männer zugelassen - beteiligen sich als aktive Forellen-Fänger am… [Den ganzen Artikel lesen]

Gesättigte Fette verdoppeln das Alzheimer-Risiko

Soeben wurde im Fachjournal Current Alzheimer Research eine Studie zu den Zusammenhängen von Fettkonsum und dem Risiko von Alzheimer-Erkrankung und Demenz-Erkrankung im allgemeinen veröffentlicht. Es handelt sich um eine Meta-Analyse, bei der alle zu diesem Thema vorliegenden Studien, die bestimmte inhaltliche und methodische Voraussetzungen erfüllten, noch einmal gemeinsam statistisch analysiert wurden. Einbezogen wurden ausschließlich Studien,… [Den ganzen Artikel lesen]

Was bedeutet die aktuelle Rechtswende für den Veganismus?

Die aktuelle Rechtswende in Europa und den USA stellt nach meiner Ansicht auch eine dezidierte Gefährdung des Veganismus dar. Die vegane Bewegung muss sich auf erhebliche Angriffe und ein sich für die vegane Lebensweise verschlechterndes gesellschaftliches Klima vorbereiten. Politik der Empathielosigkeit Gewalt gegen Tiere geht mit Empathiedefiziten einher und führt zu einer Verrohung, die auch… [Den ganzen Artikel lesen]

Welche politische Grundeinstellungen führen zur Ablehnung des Veganismus

In einer neuen Studie, die vor Kurzem im European Journal of Social Psychology erschienen ist,  wurden 1326 Menschen in Neuseeland zu ihren Einstellungen gegenüber Menschen, die vegetarisch oder vegan leben, sowie zu ihren politischen Grundeinstellungen befragt. Erfreuliches Ergebnis ist, dass überwiegend positive Einstellungen zur vegetarische und veganen Ernährung vertreten wurden. Weniger erfreulich ist, dass Veganer… [Den ganzen Artikel lesen]

Vegan ist keine Essstörung

Gelegentlich wird der veganen Ernährung vorgeworfen, Esstörungen zu fördern. Die Behauptung ist, dass vegan häufiger als nicht-vegane Ernährungsweisen mit einer zwanghaft auf Gesundheit eingeschränkten Ernährung (Orthorexia) einhergehe, die wiederum ein Risikofaktor sei für die Entwicklung anderer Essstörungen, wie einer Magersucht. In diesem Zusammenhang erreichte beispielsweise das Buch der Ex-Veganerin Jordan Younger (Breaking Vegan) eine breite… [Den ganzen Artikel lesen]

Weltweit größte Studie bestätigt Umweltvorteil veganer Ernährung

J. Poore und T. Nemecek sind zwei Wissenschaftler an der Universität Oxford, die soeben im Wissenschaftsjournal Science die Ergebnisse einer Megastudie  zu den Auswirkungen der Lebensmittelproduktion auf die Umwelt veröffentlicht haben. Es handelt sich um die bisher umfangreichste Studie zu diesem Thema, die zudem in einem Magazin veröffentlicht wurde, welches zusammen mit dem Magazin Nature… [Den ganzen Artikel lesen]

Umfrage in USA: “Frisch von der Farm” wesentlich beliebter als “vegan”

Es ist noch ein weiter Weg zur veganen Gesellschaft. Hierauf weist auch eine aktuelle Meinungsumfrage  in den USA hin. 2200 Teilnehmende wurden befragt, wie sich Lebensmittel-Bezeichnungen auf die Attraktivität eines Produktes auswirken. Frisch und frisch von der Farm waren die Renner, die von 81 % bzw. 72 % als Steigerung der Attraktivität eines Lebensmittels bewertet… [Den ganzen Artikel lesen]

USA: Rinderhalter verlangen Kennzeichnung von Laborfleisch

In den USA hat der Verband der Rinderhalter (United States Cattlemen's Association, USCA) beim US Landwirtschaftsministerium eine Petition eingereicht, gemäß derer künftig Rindfleisch, was aus Laborzüchtung stammt, klar verschieden deklariert werden solle als Rindfleisch, was aus der Haltung und Tötung von Tieren stammt. Da die USDA natürlich im Eigeninteresse handelt, geht sie offenbar davon aus,… [Den ganzen Artikel lesen]

Frankreich: Makron verschärft Kampf gegen vegane Ernährung

Soeben hat die zentristische Makron-Regierung in Frankreich, die bisher insbesondere durch eine Politik gegen Gewerkschaften  und Flüchtlinge aufgefallen ist, den Kampf gegen die vegane Ernährung entscheidend verschärft. Soeben hat das Parlament in Frankreich ein Gesetz verabschiedet, was jedwede Benennung von veganen Produkten mit Bezeichnungen, wie sie auch für Fleisch- oder Milchprodukte verwendet werden, verbietet und… [Den ganzen Artikel lesen]

Menü
Schlagwort-Suche