Vegan werden

Informationen und Hilfe für werdende Veganer

Die wenigsten Veganer leben bereits seit ihrer Geburt aufgrund der Erziehung durch ihre Eltern vegan, auch wenn es immer mehr vegane Familien mit entsprechend auch vegan aufwachsenden Kindern gibt.

Im Regelfall entscheiden sich Veganer zu irgendeinem Zeitpunkt im Jugend- oder Erwachsenenalter für die vegane Lebensweise. Meistens geht dieser Entscheidung eine Auseinandersetzung mit der Literatur zu Vegetarismus, Veganismus und Tierrechten einher. Oft wird die Entscheidung, vegan zu leben, durch den Kontakt zu anderen Veganern gefördert. Zu erwarten ist auch, dass die zunehmende Medienberichterstattung über die vegane Lebensweise künftig einen verstärkten Einfluss ausüben wird. Die Mehrheit der Veganer hat vorher bereits eine zeitlang vegetarisch gelebt, um sich dann für die konsequentere vegane Lebensweise zu entscheiden.

Ebenso gibt es aber Menschen, die sich ausgehend von einer noch Fleisch einschließenden Ernährungsweise aufgrund der bei ihnen entstandenen Einsicht für eine vegane Lebensweise entscheiden und ihre Entscheidung umsetzen. Veganer sind derzeit noch ein sehr kleiner Anteil an der Gesamtbevölkerung. So sprechen Befunde der Nationalen Verzehrstudie II für die Bundesrepublik Deutschland von 2008 für insgesamt ca. 80000 Veganer, was ca. 0.1% der Bevölkerung entspräche. Weiter als die konsequente vegane Praxis ist aber der Vegetarismus mit demnach ca. 1,6 Vegetariern verbreitet, der eine Vorbereitung auf eine später vegane Lebensweise darstellen kann und sich mit 2,2% häufiger bei frauen findet als bei Männern.

Auch wenn die Anzahl der Veganer klein ist, ist die Auswirkung ihrer Lebensweise und ihrer Gedankenwelt sicherlich größer als es ihre Anzahl zunächst vermuten lässt. So ist es nicht selten der Fall, dass Fleischesser das Fehlerhafte ihres Handelns durchaus einsehen, aber irrtümlicherweise der Meinung sind, sie würden eine Umstellung auf eine vegane Lebensweise nicht schaffen können, ein Irrtum, dem auch so mancher Vegetarier erliegt. Hier können Informationen und das Vorbild der real vegan lebenden Menschen helfen, um die Entscheidung für eine vegane Lebensweise doch noch treffen und umsetzen zu können.

Wenn die Einsicht vorhanden ist, dass es falsch ist, Tieren Leid zuzufügen und sie für oberflächliche Geschmacks- und Konsumbedürfnisse zu töten, dann ist dieser Schritt ebenso möglich wie folgerichtig. Hilfe leisten bei der Umsetzung tun unter anderem das vegane Starterkit von Peta, eine kostenlose Broschüre für den den Start in eine vegane Lebensweise, die veganen Gesellschaften sowie (hiermit teilweise verbunden) die veganen Basisgruppen und veganen Stammtische vor Ort.

Menü
Schlagwort-Suche