Schlagwort: vegane Kinderernährung

Ergebnisse für »vegane Kinderernährung«

Studie aus Italien: Neugeborene veganer Eltern haben normale anthropometrische Maße

Nach wie vor werden von verschiedenen Seiten Bedenken gegen die vegane Ernährung in der Schwangerschaft gehegt, obwohl längst eine große Anzahl gesunder veganer Kinder geboren worden ist. Entsprechend erklärt auch die weltweite größte ernährungswissenschaftlicher Organisation, die US-amerikanische Academy of Nutrition and Dietetic , die vegane Ernährung in der Schwangerschaft für unbedenklich, wenn auf selbstverständliche Faktoren… [Den ganzen Artikel lesen]

Fehlernährtes Kind in Australien: Mit vegan nichts zu tun

Erneut berichten weltweit Medien über die angebliche Schädigung der Gesundheit eines Kindes durch eine vegane Ernährung. Gleich im Untertitel heißt es bei Spiegel-Online: in Australien droht Eltern eine Gefängnisstrafe, weil sie ihrem Kind mit einer streng veganen Ernährung geschadet haben. Schaffung von Vorurteilen Durch die Koppelung von Begriffen, die nichts miteinander zu tun haben, können… [Den ganzen Artikel lesen]

Vegane Ernährung für Schwangerschaft geeignet

Soeben wurde im wissenschaftlichen Fachjournal Nutrients eine umfassende Übersichtsarbeit zur veganen und vegetarischen Ernährung in der Schwangerschaft veröffentlicht. Die Schlussfolgerungen sind die gleichen wie die Schlussfolgerungen der Academy of Nutrition and Dietetics wie auch ein vorheriger Fachartikel im European Journal of Clinical Nutrition: eine gut geplante vegan und vegetarische Ernährung ist für die Schwangerschaft geeignet,… [Den ganzen Artikel lesen]

Kind fehlernährt durch Kartoffelbreidiät – Medien titeln weltweit falsch

In Florida wurde soeben ein Ehepaar angeklagt, weil es sein fünf Monate altes Kind fast zu Tode hungern ließ. Die Ernährung beschränkte sich auf Kartoffelbrei. Das Paar entschied sich dabei bewusst gegen eine durch die behandelnden Ärzte extra vorgeschlagene vegane Ernährung. Aus unbekannten Gründen setzte das Paar die vegane Ernährung ab und ersetzte sie durch… [Den ganzen Artikel lesen]

AfD-Anfrage: Berliner Verwaltung verbietet vegane Kindertagesstätte

Die AfD ist nicht nur in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen , sondern auch in Berlin über die Ausbreitung der veganen Ernährung besorgt. Im Berliner Abgeordnetenhaus stellte sie daher kürzlich zwei Anfragen über Kindeswohlgefährdung durch vegane Ernährung  von Kindern. Dabei fragte sie natürlich nicht nach gesundheitlichen oder ökologischen Vorteilen geschweige denn nach den Vorteilen für die betroffenen… [Den ganzen Artikel lesen]

München: Bald neuer veganer Kindergarten

Veganer Kindergarten kurz vor Eröffnung Nach der Kindertagesstätte Mokita in Frankfurt eröffnet nun auch in München demnächst ein veganer Kindergarten. Ermöglichst wurde dies durch einen Zusammenschluss von Eltern, die ihre Kinder verantwortungsvoll ernähren und ihnen einen angemessenen Umgang mit der Umwelt und Tierwelt vermitteln möchten. Der Kindergarten soll den Kindern den Start in ein gesundes,… [Den ganzen Artikel lesen]

Mokita: Erste vegane Kita Deutschlands eröffnet in Frankfurt

Mit 40 Kindern wird im August 2018 in Frankfurt der erste vegane Kinderladen (Kita) Deutschlands eröffnen. Getragen wird der Kinderladen Mokita durch die Elterninitiative Veggie-Kids e.V. als Trägerverein. Der Kindergarten wird Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren aufnehmen. Mokita setzte auf eine konsequente vegane Ernährung der Kinder mit frischem veganen Essen. Damit möchte… [Den ganzen Artikel lesen]

Vegane Schwangere, Stillende und Kinder

Im European Journal of Clinical Nutrition ist ein Artikel  erschienen, der sich noch einmal mit den widerstreitenden Postionen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und der US-amerikanischen Academy of Nutrition and Dietetics zur veganen Ernährung während Schwangerschaft, Stillzeit und Kleinkindalter auseinandersetzt. Der Titel der Übersichtsarbeit lautet: "To vegan or not to vegan when pregnant, lactating… [Den ganzen Artikel lesen]

Umfrage: Vegane Familien brauchen Schutz

Der Vorwurf, die eigenen Kinder zu missbrauchen, ist einer der schwersten Vorwürde, der gegen Eltern erhoben werden kann. Niemand möchte unbegründet diesem Vorwurf ausgesetzt sein. Eine Umfrage unter 384 veganen Eltern zeigt nun aber, dass vegane Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren, mit diesem Vorwurf rechnen müssen. Deutlich wird ein gesellschaftlicher Missstand, der durch eine einseitige Medienberichterstattung verursacht wird. Obwohl dies wissenschaftlich nicht haltbar ist, dominieren in den Medien Aussagen, dass Eltern ihre Kinder durch eine vegane Ernährung schädigen würden. Dies wird von einem Teil der Bevölkerung aufgegriffen und resultiert darin, dass Eltern in ihrem Alltag mit schweren Vorwürfen konfrontiert werden.

[Den ganzen Artikel lesen]

Traktat auf Spiegel-Online gegen die vegane Ernährung von Kindern

Bei Spiegel-Online hat Autorin Juno Vai soeben ein Traktat gegen die vegane Ernährung von Kindern veröffentlicht. Veganen Eltern wirft sie eine Gefährdung ihrer Kinder, aber auch Egoismus, Verschwendung und sogar Esoterik vor. In seiner Antwort gelangt Guido F. Gebauer zu dem Schluss, dass die Verfasserin jenseits aller wissenschaftlichen Redlichkeit argumentiere und der Verbreitung von Vorurteilen gegenüber veganen Eltern Vorschub leiste.

[Den ganzen Artikel lesen]