Fleischverzicht ist gut für die Nierengesundheit

Fleischverzicht ist gut für die Nierengesundheit

Bei den beiden SubstanzenIndoxyl Sulfate (IS) und p Cresyl Sulfate (PCS) handelt es sich um proteingebundene Toxine, die sich ungünstig auf die Gesundheit der Nieren auswirken, was insbesondere für Dialysepatienten gilt. Gleichzeitig sind diese beiden Toxine durch die Dialyse nur eingegrenzt herausfilterbar. Ebenfalls gibt es Hinweise für eine Herzschädlichkeit.

Eine Studie hat kürzlich die Konzentrationen von IS und PCS im Blut von Dialysepatienten mit vegetarischer und omnivorer (Mischkost mit Fleisch) Ernährung verglichen. Im Ergebnis zeigte sich bei Vegetariern eine signifikant geringere Konzentration beider Giftstoffe.

Zusammen mit vorherigen Studien (siehe hier und hier)weisen diese Ergebnisse darauf hin, dass eine pflanzenbasierte Ernährung gerade auch bei Nierenerkrankungen hilfreich und angezeigt ist. Leider hat die Studie nicht die Auswirkungen einer rein veganen Kost untersucht, wobei es hochwahrscheinlich ist, dass eine solche vegane Ernährung mindestens zu den gleichen, wenn nicht zu ausgeprägteren nierenprotektiven Effekten führen würde.

In jedem Fall kann Fleisch vor dem Hintergrund dieser Befunde als nierenschädlich eingestuft werden und alle Personen mit Nierenerkrankungen sollten sich durch Fleischverzicht hiervor schützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche