Vegan hilft gegen Arthrose

Vegan hilft gegen Arthrose

Allein in der Bundesrepublik Deutschland leiden mehr als fünf Millionen Menschen an Arthrose, der weltweit häufigsten Gelenkerkrankung (siehe →Artikel bei Wikipedia). Arthrose geht mit oftmals starken Schmerzen und massiven Beeinträchtigungen von Beweglichkeit, Aktionsradius und Lebensführung einher. Für viele Betroffene ist eine dauerhafte Behandlung mit Schmerzmedikamenten erforderlich.

Nunmehr gibt eine neue, soeben im Fachjournal Arthritisveröffentlichte →Studie, von Arthrose Betroffenen Anlass zur Hoffnung:

Die Umstellung der Ernährung auf eine vegane Vollwertkost ohne Milch, Eier, Fisch und Fleisch senkte bei einer Patientengruppe von 19 Personen bereits nach zwei Wochen im Vergleich zur sich omnivor ernährenden Kontrollgruppe von 18 Patienten signifikant die Schmerzen und verbesserte die Lebensqualität im Alltag. Die günstigen Behandlungsauswirkungen der veganen Ernährung hielten während der sechswöchigen Studienzeit an, wobei die veganen Patienten zusätzlich eine Abnahme des diastolischen Blutdrucks und eine Gewichtsabnahme zeigten.Damit scheint die Arthrose ebenso wie die →rheumatische Arthritis durch eine vegane Ernährung gut behandelbar zu sein.

Dieser Studienbefund reiht sich eine große Anzahl an Studien, die →gesundheitliche Vorteile einer veganen Ernährung dokumentieren.

Betroffenen von Arthrose kann in jedem Fall geraten werden, die Potentiale einer veganen Ernährung zu nutzen, um durch die Umstellung auf eine vegane Vollwerternährung die Schmerzintensität zu senken und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Vegan hilft gegen Arthrose"

Benachrichtige mich zu:
avatar
bernd gerken
Gast

Gehören zu "vegane Vollwertkost ohne Milch, Eier, Fisch und Fleisch" Brot und andere Mehlprodukte?

Ich freue mich auf eure Rückmeldung!
BG

Karina
Gast

Muß hier leider sagen das ich seit 30 J. Vegetarier und davon ca. die Hälfte als Veganer lebe und schon am Fuß wegen Arthrose eine OP hatte und desweiteren viele Gelenkschmerzen habe. Diese Studie trifft auf mich als Veganer wohl eher nicht zu!

Maria The.
Gast
Ich war ca.20 Jahre Vegetarierin,im Glauben,mir und den Tieren etwas Gutes zu tun. Im Laufe der Zeit bekam ich nach und nach immer mehr Probleme mit vielen Gelenken.,was dazu führte,dass ich mich einigen Op’s unterziehen mußte.U.a.an der Bandscheibe,den Händen,an beiden Knien wurde bei Arthroskopien herum gesägt undabgeschliffen.Prognose zwei künstliche Knie sobald als möglich. Eine Hüfte schmerzte heftig undauch hier der Rat eines künstlichen Gelenkes.Arthrose ist nicht heilbar,das bekam ich ständig zu hören. Der Erfolg dieser Op’s war nur von kurzer Dauer und mir wurde nahe gelegt,wieder Fleisch zu essen,da ich ja sehe wohin mich mein Vegetarismus geführt habe.Diesen Weg zurück… Read more »
Wietschel
Gast

Ich habe ganz schlimme Arthrose in beiden Hüften und Knien , sollte schon vor 2 Jahren neue Hüften erhalten, habe ich abgelehnt, kann nun aber mit meinen alten Knochen(68J.) nur noch mit Stöcken kleine Strecken im Schneckentempo gehen, bücken geht kaum noch, sollte die vegane Ernährung auch da noch helfen? Würde mich über einen Rat freuen.

Marianne Hemfort
Gast

Ich bin überzeugt, dass die vegane Ernährung helfen wird! Dazu unbedingt täglich einnehmen:
4Tl Braunhirse in Rohkostqualität, konsequent basische Ernährung, dringend auf Wezen verzichten ( besser noch gar kein Gluten essen)Hagebuttenpulver,morgens um 9.00h und um 16.00h jeweils 2 Kapseln Teufelskralle, Kurkuma täglich als Gewürz verwenden!
ich drücke die Daumen, dass sich schnell etwas Besserung einstellt!

Michael Peuser
Gast
Zum Thema Arthrose habe ich im April 2016 eine Broschüre verfasst mit dem Titel "Arthrose muss nicht sein". Wer seine Mikrozirkulation optimiert und die 75 Billionen tierische Eiweissspeicher zu leeren weiss, verbessert die Versorgung seiner Gelenkknorpel und Gelenkflüssigkeit und vermeidet Arthrose oder kann sich von diesemWohlstandsübel befreien. Und wird noch zusätzlich belohnt mit einem schlankeren Körper, viel weniger Krankheiten und ein längeres gesünderes Leben. Früher gab es jedes Jahr Hungersmonate und in der Kirche die Fastenzeit und diese dienten die tierischen Eiweissspeicher zu leeren um die Versorgungswege für die Gelenkknorpel und Gelenkflüssigkeit frei zu legen. Seit den 50er-Jahren hungert keiner… Read more »
Regina Rauwolf
Gast

Ich lebe seit zwanzig Jahren größtenteils vegetarisch, seit 6 Jahren konsequent vegan. Ich bin normalgewichtig.
Mit nun 51 Jahren/Wechseljahren bekomme ich Arthrose (sehr schmwerzhaft) an den Zehengrundgelenken und an den Fingern! Diese Studie trifft auf mich NICHT zu!

Holger
Gast

Vegan selbst genügt nicht, Vegan hoch drei muß/sollte es sein… Verzicht auf Weizen, Zucker, Alkohol, Rauchen, verarbeitete Lebensmittel usw. usw., dann geht es 🙂 Gruß

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche