Anzeige

Monats-Archive: August 2012

Modeveganismus im Show-Business: Positive und negative Aspekte

US-Schauspielerin und Sängerin Lea Michele ist Beispiel für einen Modeveganismus, der zwar einerseits die Bekanntheit der veganen Lebensweise in der Öffentlichkeit steigern mag, andererseits aber offenbar eher nicht zu dauerhaften Verhaltensänderungen führt. Jedenfalls wechselt Lea Michele nach eigenen Angaben zwischen veganer, vegetarischer und nicht-vegetarischer Lebensweise, je nachdem, was für die das Beste sei.

[Den ganzen Artikel lesen]

Bizarre Koalition: Redenschreiber von republikanischen Vizepräsidentenkandidat Paul Ryan lebt vegan

Mathews Scully, der Redenschreiber des Hobbyjägers und republikanischen US-Vizepräsidentenkandidates Paul Ryan, ist Veganer. Der Widerspruch, einen Mann, der aktiv zu Tierleid beiträgt, politisch zu unterstützen und dennoch aus ethischen (wenn auch vorwiegend religiösen) Gründen für eine vegane Lebensweise zu plädieren, wird durch Scully nicht reflektiert.

[Den ganzen Artikel lesen]

USA: Wanderer lässt Hund in Bergen zurück und wird angeklagt

Im US-Bundesstaat Colorado ist ein Mann angeklagt worden, weil er seinen Hund in den Bergen bei einer Wandertour zurückgelassen hat. US-Medienberichten zufolge müsse er sich nun wegen Tierquälerei verantworten. Der Hundebesitzer soll mit einem Freund und seiner Deutschen Schäferhündin auf einer Bergtour gewesen sein. Die Hündin hätten sie zurücklassen müssen, weil sie in einem Sturm geraten sind und sich das Tier bereits vorher schwer verletzt habe.

[Den ganzen Artikel lesen]

Vegane Schuhe sollen zum Schutz von Haien beitragen

Der US-Schuhhersteller Toms hat ein veganes Modell entworfen, dessen Erlös für die Erhaltung von Haien gespendet werden soll. Wie das Unternehmen von Gründer Blake Mycoskie auf seiner Homepage bekanntgab, besteht der Schuh namens "Shark" nur aus veganen Stoffen, wie Leinen und Baumwolle. Entwickelt wurde er in Zusammenarbeit mit dem R.J. Dunlap Marine Conservation Program der Universität von Miami.

[Den ganzen Artikel lesen]

Bill Clinton postuliert Gesundheits-Veganismus

Der früherer US amerikanische Präsident hatte bereits vorher mitteilen lassen, dass er sich fast vegan ernähre. Mittlerweile scheint er nach seinen neusten Angaben zu einer komplett veganen Ernährung gewechselt zu haben. Er beschreibt positive gesundheitliche Auswirkungen, einschließlich einer Gewichtsreduktion um 12 Kilogramm. Allerdings ist Bill Clinton offenbar ein reiner Gesundheits-Veganer, der sich vorwiegend aus Eigeninteressen vegan ernährt,nicht aber außerhalb des Ernährungsbereiches vegan lebt. Während seine vegane Ernährung wohl einen positiven Imageeffekt für den Veganismus erzeugen mag, werden durch ihn kein Bezüge zu ethischen Fragen hergestellt.

[Den ganzen Artikel lesen]

Solidarität mit inhaftierter Veganerin Alyokhina von Pussy Riot

Die drei Aktivistinnen von Pussy Riot protestierten friedlich gegen eine Verquickung von Kirche und politischer Macht in der russischen Föderation. Hierfür wurden sie zu zwei Jahren Arbeitslager verurteilt. Unsere Solidarität gilt nicht nur drei Aktivistinnen für Meinungsfreiheit, sie gilt auch mit Alyokhinaeiner Veganerin, der im Gefängnis vegane Kost vorenthalten wird.

[Den ganzen Artikel lesen]

Veganer Promi-Klatsch

Immer öfter erreichen uns Nachrichten von vegan lebenden oder wenigstens vegan essenden Promis. Ein hoffnungsvoller Trend? In den meisten Fällen wohl leider nur eine Gesundheits-Mode, aber es gibt auch echte Veganerinnen, wie Jaime King, die Veganerin ist, weil ihr ihre Gesundheit, die Tiere und die Erde wichtig sind.

[Den ganzen Artikel lesen]

USA: Proteste gegen Einsatz von Hunden bei Wolfsjagd

In den USA hat eine Gruppe von Tierrechtlern gegen das Department of Natural Sources vor dem Gericht in Madison (Wisconsin) Klage gegen die neuen Regeln der Wolfsjagd eingereicht. Die Aktivisten kritisieren, dass nun auch Hunde bei der im Herbst beginnenden Wolfsjagdsaison eingesetzt werden dürfen. Die Legalisierung des Hundeeinsatzes würde laut den Tierrechtlern in Tierquälerei und der Legalisierung von Hundekämpfen enden.

[Den ganzen Artikel lesen]