Vegan.eu > Dein veganes Info-Portal

News & Meldungen

NEU: Umfrage "Veganer und fleischessende Freunde und Partner -passt das zusammen? - bitte nehme jetzt an dieser Umfrage teil. Wir sind gespannt und werden ausführlich über die Ergebnisse berichten. Bitte die Umfrage auch in den sozialen Netzwerken und an Freunde weiterempfehlen- danke: Hier klicken und zur Umfrage!
Vegan.eu informiert regelmäßig zu den Themen vegan, Tierschutz und Tierrechte. Vegan zu leben bedeutet, sich pflanzenbasiert zu ernähren und auch außerhalb der Ernährung auf den Konsum von Tieren, ihrer Körperbestandteile oder Produkte zu verzichten. Menschen entscheiden sich in der Regel für eine vegane Lebensweise aus ethischen Gründen. Ziel des Veganismus ist eine Gesellschaft, in dem der Mensch aufhört, für seinen Konsum Tieren Leid zuzufügen und sie zu töten. Zusätzlich zu Tierschutz und Tierrechten spielen ebenfalls ökologische, soziale und gesundheitliche Gründe oft eine wichtige Rolle für die Wahl einer veganen Lebensweise.

Neu: Hier könnt ihr unsere Meldungen als RSS-Feed abrufen.

 

+Artikelauswahl nach Schlagworten: (klicken zum Aufklappen)

(Kommentare: 1)

Vegan hilft übergewichtigen Kindern (Foto: FBellon)

Studie: Übergewichtige Kinder profitieren von veganer Ernährung

Eine neue Studie, die soeben im Journal of Pediatrics Online veröffentlicht wurde, weist darauf hin, dass eine vegane Ernährung übergewichtigen Kindern helfen kann, ihr Gewicht zu reduzieren und Risiken für ihre Herzgesundheit abzubauen. Dabei scheint die vegane Ernährung eher wirksamer zu sein als die durch die American Heart Association empfohlene Standard-Diät. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 4)

Anna Dührsen wurde mit sieben Jahren Vegetarierin und mit 13 Veganerin

„Everyone wants to live“ - Anna Dührsen und ihr früher Weg zum Veganismus

Anna Dührsen ist ein 13-Jährige, die bereits im Alter von sieben Jahren sich für den Vegetarismus entschied, damit für ihre Ernährung keine Tiere sterben müssten. Seit kurzem und angeregt durch den Film "Earthling" lebt sie komplett vegan. Über die Themen "Massentierhaltung" und "Veganismus" hat sie einen Text verfasst, den wir hier zusammen mit einem kurzen Interview mit ihr einstellen. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 3)

Buchautorin Bianka Nagorny mit Sohn

"Vegan for Kids" - Interview mit der Autorin Bianka Nagorny

Bianka Nagorny hat das im Phänomen-Verlag erschienene Buch "Vegan for Kids" geschrieben. Selbst Mutter gibt sie eine informierte und mit vielen Rezepten unterstützte Darstellung von Sinn und Möglichkeit einer veganen Kinderernährung. Im Interview mit Vegan.eu steht Sie Rede und Antwort. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 3)

Gut geplant ist vegan für die Schwangerschaft geeignet

Kein erhöhtes Risiko für neurologische Entwicklungsstörungen bei vegetarischer und veganer Schwangerschaft

Eine neue Studie aus Dänemark weist darauf hin, dass Kinder von Frauen, die in der Schwangerschaft vegetarisch oder vegan lebten, keine erhöhte Häufigkeit von neurologischen Entwicklungsstörungen aufweisen. Die Studie stützt die Position der großen angloamerikansichen Fachverbände, dass eine vegetarische und vegane Ernährung auch in der Schwangerschaft möglich ist, wenn auf eine ausreichende Nährstoffversorgung geachtet wird, wie es  auch grundsätzlich während einer Schwangerschaft erforderlich ist. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 11)

Heute ist bekannt, dass Kinder mit einer gut geplanten veganen Ernährung gesund aufwachsen können (Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Flickr%20upload%20bot)

Die Politik um die vegane Kinderernährung

Die Diskussion um die vegane Kinderernährung ist letztlich keine vorwiegend wissenschaftliche, sondern eine politisch-ideologische. Denn die Möglichkeit einer gesunden veganen Kinderernährung ist wissenschaftlich längst belegt, der Widerstand dagegen, auch durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), begründet sich weniger mit Fakten als mit Meinungen. Damit werden aber Möglichkeiten zur Verbesserung der veganen Ernährung von Kindern verspielt und vegane Familien werden Diskriminierungsprozessen ausgesetzt. Bereits jetzt ist absehbar, dass der Kampf gegen die vegane Kinderernährung mit einer zunehmenden Anzahl sich vegan ernährender Familien längst verloren ist. Auch die DGE wird früher oder später ihre vegankritische Haltung ändern müssen. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 42)

Wenn Muttermilch nicht zur Verfügung steht, sind Sojamilchpräparate eine sichere Alternative für die Säuglingsernährung (Bild-Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:MasterFinally)

Neue Studie: Keine Bedenken gegen Säuglingsernährung auf Sojabasis

Eine neue umfassende Analyse der vorliegenden wissenschaftlichen Befunde zur Ernährung von Säuglingen mit spezifisch für Säuglinge geeigneten Sojamilchpräparaten gelangt zu dem Schluss, dass Sojamilchpräparate für die Säuglingsernährung sicher sind. Kinder, die mit Sojamilchpräparaten ernährt wurden, zeigen eine vergleichbare Entwicklung, einschließlich reproduktiver und endokrinologischer Funktionen, wie alle anderen Kinder. Wenn eine Ernährung mit Muttermilch nicht oder nicht ausreichend möglich ist, können vegan lebende Eltern also ohne Bedenken zur Ernährung ihrer Kinder auf speziell für Säuglinge geeignete Sojamilchpräparate zurück greifen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 150)

Gut geplante vegane Ernährung - gesunde Kinder

Vegane Kinderernährung: Ein wohltuender ZEIT-Artikel

In einem ZEIT-Artikel wird die kritische offizielle Position der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hinterfragt und es wird eine insgesamt ausgewogene Sichtweise bezüglich der Möglichkeit einer veganen Kinderernährung geliefert. Dies ist als ein Fortschritt auf dem Weg des Veganismus zur gesellschaftlichen Akzeptanz zu bewerten.

Weiterlesen …

(Kommentare: 4)

Was die Deutsche Gesellschaft für Ernährung noch lernen muss

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) weigert sich bisher, vegan lebende Eltern bei der gesunden veganen Ernährung ihrer Kinder zu beraten. Stattdessen warnt die DGE vor einer veganen Ernährung von Schwangeren, Stillenden und Kindern. Die Gegenposition wird demgegenüber im US-amerikanischen und kanadischen Raum von der Academy of Nutrition and Diatetics, den Dietitians of Canada und der American Academy of Pediatrics vertreten. Zu erwarten ist, dass auch die DGE sich nicht dauerhaft dem weltweiten Trend für eine pflanzenbasierte, vegane Ernährung wird entgegenstellen können. Anstatt sich als Gegnerin veganer Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren, zu positionieren, sollte die DGE sich als Beraterin auch veganer Eltern ansehen, um diese bei der gesunden veganen Ernährung ihrer Kinder zu unterstützen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 3)

Manche Kinder entscheiden sich schon in jungen Jahren für den Fleischverzicht

Kinder, die sich entscheiden, kein Fleisch mehr zu essen

Die Psychologen Hussar & Harris (2009) untersuchten Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, die in nicht vegetarischen Familien lebten und sich aus eigener Initiative gegen den Konsum von Fleisch entschieden hatten. Erfragt wurden die Gründe für die Ablehung von Fleisch. Die Entscheidungsgründe wurden nachfolgend mit Gründen für Nicht-Fleischkonsum verglichen, die von  vegetarischen Kindern aus vegetarischen Familien und von fleischessenden Kindern aus fleischessenden Familien angegeben wurden. Es zeigte sich, dass die Kinder, die sich aus eigener Initiative für den Fleischverzicht entschieden, in stärkerem Umfang hierfür moralische Gründe benannten als durch ihre Familien zum Vegetarismus gebrachte Kinder. Demgegenüber benannten fleischessende Kinder Keine moralischen Gründe für Fleischverzicht.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Vebu-Übersetzung der Position der US amerikanischen ernährungswissenschaftlichen Vereinigung

"Gut geplante vegane und andere Formen der vegetarischen Ernährung sind für alle Phasen des Lebenszyklus geeignet, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, früher und späterer Kindheit und Adoleszenz." Dies ist die Position der US-amerikanischen ernährungswissenschaftlichen Vereinigung, die dankenswerter Weise durch den VEBU in deutscher Übersetzung zur Verfügung gestellt wird.

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Mit Kindern vegan kochen

Trotz vielfältiger Fehlannahmen und auch Desinformation ist eine vegane Ernährung für Menschen aller Altersstufen vom Säugling bis zum Greis geeignet und gesund, sofern sie gut geplant ist und nicht einfach nur aus Fastfood besteht. Dies ist die Schlussfolgerung der US-amerikanischen ernährungswissenschaftlichen Vereinigung und damit des größten Verbandes von Ernährungswissenschaftlern weltweit. Diese positive Nachricht wurde nunmehr in Berlin im Babel e.V. zum zweiten mal mit Kindern gemeinsam unter Anleitung des veganen Spitzenkochs Björn Moschinski praktiziert.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Veganes Kochbuch für Kinder sorgt in den USA für Kontroverse

In den USA sorgt derzeit ein veganes Kochbuch für Kinder für eine Kontroverse. Das Werk mit dem Titel "Vegan is Love" soll diese Woche auf dem Markt erscheinen und laut dem Verleger Kindern den Veganismus als "Lebensstil des Mitgefühls und des Handelns" aufzeigen. Die in dem Buch der Autorin Ruby Roth beschriebene vegane Kindernahrung ist dabei weniger das Ziel der Kritik, als die in dem Werk verwendeten Bilder und die Wortwahl. Offenbar vertreten Mainstream-Experten die Position, Kindern, während sie auf Fleischnahrung eingestellt werden, die grausame Wirklichkeit dieser Nahrungsform besser zu verbergen, weshalb sie die realistische Darstellung in dem Kinderbuch für verstörend halten.

Weiterlesen …