Sea Shepherd Initiator Paul Watson wird gegen Kaution entlassen werden

Sea Shepherd Initiator Paul Watson wird gegen Kaution entlassen werden

Das Auslieferungsverfahren gegen Paul Watson ist eröffnet worden. Damit droht dem Sea Shepherd Initiator weiterhin die Auslieferung nach Costa Rica und ein rechtsstaatlichen Aspekten nicht Genüge tuendes dortiges Gerichtsverfahren wegen Beeinträchtigung der Schiffahrt. Hinter dem Haftbefehl Costa Ricas steht die Wal- und Fischfangmafia, die das erfolgreiche Engagement der Sea Shepherd zum Schutz der Wale zu nichte machen möchte.

Positiv ist zu bewerten, dass das Oberlandesgericht Frankfurt gleichzeitig die Aussetzung der derzeit noch anhaltenden Inhaftierung von Paul Watson gegen Kaution und weitere Auflagen angeordnet hat. Das Oberlandesgericht Frankfurt betont zudem selbst wie - auch die Generalstaatsanwaltschaft - den politischen Charakter des Verfahrens. Die Bundesregierung, speziell die Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger und der Minister Guido Westerwelle sind aufgefordert dieser Justizcharade insofern unmittelbar ein Ende zu bereiten.

Alle Unterstützer der Sea Shepherd und insofern alle Veganer und Tierrechtler, aber ebenso weniger konsequente Tierschützer, sind aufgefordert, sich in Briefen an die beiden Ministerien zu wenden, um die Beendigung der politischen Verfolgung von Paul Watson und der Sea Shepherd zu erreichen. Ebenfalls wird um rege Beteiligung am Aktionstag gebeten, der am 23.05.2012 anlässlich eines Besuches des Staatspräsidenten Coswta Ricas in der Bundesrepublik Deutschland stattfinden wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche