Studie aus Singapur: Viel Gemüse, viel Obst und viel Soja bedeuten ein längeres Leben

Studie aus Singapur: Viel Gemüse, viel Obst und viel Soja bedeuten ein längeres Leben

Wer viel Obst, Gemüse und Soja isst, der lebt länger, wer viel Fleisch isst, lebt kürzer. Dies ist das Ergebnis einer großangelegten Längsschnittstudie, an der sich 52583 chinesische Männer und Frauen aus Singapur beteiligten und die soeben im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde.

Die Studie begann 1993, wobei keiner der Studienteilnehmer zu dieser Zeit unter Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs litt. Bis 2011 starben 10029 Personen.

Das Ernährungsverhalten der Studienteilnehmer wurde über Fragebögen erhoben. Statistisch ließen sich zwei Hauptmuster des Ernährungsverhaltens identifizieren: 1)Viel Obst, Gemüse und Soja, oder 2) viel Fleisch und mit Fleisch, „Meeresfrüchten“, Eiern oder Süßem gefüllte Teigtaschen.

Die Ergebnisauswertung zeigte, dass das Obst/Gemüse [&] Sojamuster stark negativ mit der Gesamtsterblichkeit sowie mit der Sterblichkeit an Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen und Erkrankungen der Atemwege korrelierte. Dies bedeutet, dass die Teilnehmer umso länger lebten und desto seltener an Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen oder Erkrankungen der Atemwege verstarben, desto mehr Gemüse, Obst und Soja sie konsumierten.

Umgekehrt korrelierte der Konsum von Fleisch und Teigtaschen positiv mit der Sterblichkeit an Herz-Kreislauferkrankungen. Ebenfalls korrelierte Fleisch- und Teigtaschenkonsum positiv mit der Sterblichkeit an Krebs bei Personen, die jemals in ihrem Leben geraucht hatten. Dies bedeutet, dass Menschen, die viel Fleisch und Teigtaschen verzehrten, häufiger an Herz-Kreislauferkrankungen verstarben und ebenfalls dann, wenn sie jemals zuvor geraucht hatten, öfter an Krebs verstarben.

Deutlich wird, dass unser Ernährungsverhalten mit darüber entscheidet, wie lange wir leben. Die vegane Ernährung setzt dabei in besonders hohem Ausmaß eine Ernährungsweise um, die durch den Konsum von Gemüse, Obst und Soja und den Verzicht auf Fleisch die Lebenserwartung maximiert.

Wer möglichst lange leben möchte, befindet sich also auf der sicheren Seiten, wenn er sich vegan ernährt. Gleichzeitig wird durch die vegane Ernährung nicht nur die eigene Gesundheit gefördert, sondern vegan schützt die Tiere, schon die Umwelt und leistet einen wichtigen Beitrag gegen den Welthunger, der auch durch die mit der Nutztierhaltung verbundene Ressourcenvergeudung erzeugt wird.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Studie aus Singapur: Viel Gemüse, viel Obst und viel Soja bedeuten ein längeres Leben"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Claudia Fischer
Gast

Die wissenschafliche Begründung für eine vegane Ernährungsweise hat T. Colin Campbell hinreichend in seinen Buch beschrieben. Die Studie belegt eindeutige Zusammenhänge zwischen tiereiweißreicher Ernährung und der Entstehung von chronischen Krankheiten. Ich selbst bin der lebende Beweis und genieße mein Leben als Veganerin, gesund, fit, voller Energie, erfüllt und jung geblieben 🙂

theolo
Gast

"Ich will nicht lange leben, sondern herzhaftes Fleisch zerkauen."
Nach dieser unausgesprochenen Maxime verhalten sich die Karnivoren. Sie ziehen ein kürzeres Leben einem längeren vor, weil sie es für intensiver halten. Theologischer Kommentar: Wen Gott verderben will, den lässt er Fleisch essen, so dass er bald verblödet und später nicht einfach stirbt, sondern verendet.

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche