Richtig pflanzlich essen schützt vor Diabetes

Richtig pflanzlich essen schützt vor Diabetes

Zahlreiche Studien weisen auf einen Schutzeffekt einer veganen Ernährung gegenüber Diabetes II Erkrankungen hin. Vegane Ernährung scheint dabei sowohl für die Prävention als auch für die Behandlung einer Diabetes II Erkrankung effektiv zu sein. Eine neue Studie konnte die positiven Auswirkungen eines pflanzenbasierte Ernährung bestätigen. Erstmals untersuchte diese Studie aber auch die Auswirkungen einer dezidiert ungesunden pflanzenbasierten Ernährung und fand, dass eine solche Diabetes II nicht verhindern kann, sondern ihn sogar fördert.

In der Studie wurden drei Indexe gebildet:

Der pflanzenbasierte Gesamt-Index bewertete jedes pflanzliche Nahrungsmittel mit positiven Punkten und jedes tierische Nahrungmittel mit negativen Punkten. Der Index gesunde pflanzenbasierte Kost bewertete lediglich gesunde pflanzliche Lebensmittel, wie Obst, Gemüse oder Vollkornprodukte positiv. Tierische Produkte und ungesunde pflanzliche Lebensmittel, wie gesüßte Getränke oder Weißmehlprodukte wurden demgegenüber negativ bewertet. Der Index ungesunde pflanzenbasierte Kost bewertete schließlich alle ungesunden pflanzlichen Lebensmittel mit positiven Punkten, alle gesunden pflanzlichen Lebensmittel und alle tierischen Lebensmittel demgegenüber mit negativen Punkten.

Die Untersuchung bezog sich auf mehr als 200000 Frauen und Männer, die in drei verschiedenen Primärstudien untersucht wurden. Die Teilnehmer hatten zu Beginn der Primärstudien keinen Diabetes und wurden im Anschluss zwei bis drei Jahrzehnte beobachtet. Erfasst wurde die Häufigkeit des Auftretens einer Diabetes II Erkrankung in Abhängigkeit von der Ernährung.

Ergebnisse

Der pflanzenbasierte Gesamt-Index und der Index gesunde pflanzenbasierte Kost korrelierten stark negativ mit dem Auftreten einer Diabetes Erkrankung. Je mehr pflanzenbasiert und je mehr gesund pflanzenbasiert gegessen wurde, desto seltener trat Diabetes auf. Der Index gesunde pflanzenbasierte Kost korrelierte dabei im wesentlichen unabhängig von dem Body-Maß-Index negativ mit Diabetes. Der pflanzenbasierte Gesamt-Index hatte bei Kontrolle des Body-Maß-Index eine geringere positive Auswirkung auf die Prävention von Diabetes.

Der Index ungesunde pflanzenbasierte Kost korrelierte demgegenüber positiv mit dem Auftreten von Diabetes, förderte also das Auftreten der Erkrankung.

Bewertung

Die Ergebnisse bestätigen, dass eine pflanzenbasierte Kost offenbar geeignet ist, Diabetes II vorzubeugen. Allerdings gehen alle positiven Auswirkungen verloren, wenn sich die pflanzenbasierte Ernährung vorwiegend auf gezuckerte Produkte oder Weißmehlprodukte bezieht. Die Studie gibt insofern allen Grund, um vor einem sogenannten “Puddingveganismus“ zu warnen. Wer sich vegan vorwiegend von gezuckerten Produkten und Weißmehlerzeugnissen ernährt, wendet sich zwar weiterhin mit seiner Ernährung gegen Tierleid, lebt aber alles andere als gesund.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Richtig pflanzlich essen schützt vor Diabetes"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Axel Anders
Gast

Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel! Könnten Sie vielleicht noch eine Quellenangabe hinzufügen, welches Institut die Untersuchung durchgeführt hat und wo die Studie erschienen ist?

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche