Neue Studie: Eier führen zum Herzinfarkt

Neue Studie: Eier führen zum Herzinfarkt

Soeben wurde im Journal of the American Medical Association eine Studie veröffentlicht, die zu dem klaren Ergebnis kommt, dass der Konsum von Eiern das Herz schädigt und zu vorzeitigem Tod führt.

Berücksichtigt wurden sechs Längsschnittstudien mit einer durchschnittlichen Beobachtungszeit der Teilnehmer von 17,5 Jahren.

Im Ergebnis zeigte sich, das jedes halbe Ei pro Tag statistisch signifikant mit einem höheren Risiko von Herzerkrankungen und erhöhter Sterblichkeit verbunden ist.

Dieser Effekt verschwand, wenn für die Menge des aufgenommenen Cholesterins statistisch kontrolliert wurde. Dies bedeutet, dass Eier zu Herzerkrankungen und erhöhter Sterblichkeit führen, weil sie Cholesterin enthalten.

Es handelt sich um eine sehr umfangreiche Studie, die zahlreiche mögliche mit Eierkonsum oft korrelierende Einflussfaktoren kontrollierte, wie geringe körperliche Bewegung, Rauchen oder eine insgesamt ungesunde Ernährung.

Dies erhöht die Bedeutsamkeit der Befunde und mag auch erklären, warum diese neue Studie zu sehr viel klareren und gleichzeitig kritischeren Bewertungen gelangt als einige vorherige Untersuchungen, die den gesundheitlichen Status von Eiern als unklar erscheinen ließen.

Die Untersuchung weist auf eine Dosis-Effekt-Beziehung zwischen Eierkonsum, Cholesterin-Aufnahme und Herzerkrankungen sowie Sterblichkeit hin:

Je mehr Eier gegessen und je mehr Cholesterin aus ihnen aufgenommen wird, desto stärker steigt das Risiko für Herzerkrankungen und vorzeitigen Tod.

Eier sind aus veganer Sichtweise ohnehin bereits in sich ein Produkt des Todes. Denn produziert werden können Sie nur durch den vorzeitigen Tod von weltweit Abermilliarden Vögeln. Die Legeleistung dieser Vögel nimmt nach einem Jahr so stark ab, dass sie unter hoher Stressbelastung eingefangen, in Kisten geschmissen, transportiert, in Tötungsanlagen an den Füßen aufgehängt werden und ihnen der Hals aufgeschnitten wird.

Die neue Studie zeigt, dass Eier nicht nur den betroffenen Vögeln, sondern auch den konsumierenden Menschen den Tod bringen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Neue Studie: Eier führen zum Herzinfarkt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
C. Heim
Gast
C. Heim
Welche Industrie steckt denn nun da wieder dahinter? Es werden in dieser “Untersuchung” Dinge zum x-ten Male wiederholt und aufbereitet, die zum x-ten Male vorher schon widerlegt worden waren. MIt Absicht wurden und werden immer wieder gerne überproportional oft die Untersuchungen zitiert, die das zu bestätigen vorgeben, was die Industrie sich vorgestellt hat. Und dann fügt Herr Gebauer noch ein “Argument” hinzu, das mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun hat. Doch der Reihe nach: Es sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass jeder Mensch seinen eigenen Cholesterinspiegel hat. Schon von daher sind solche verallgemeinernden Versuche unsinnig. Wie man es 17… Read more »
Klaus Grünseich
Gast

Dem ist nichts hinzuzufügen, außer: vielen Dank für das hervorragende Statement auf diesen fragwürdigen Kommentar („Was nicht sein darf, kann nicht sein.”)!☺

Melanie Golz
Gast

Als erstes möchte ich anmerken, dass ich als Veganerin keine Eier konsumiere. Ich habe jedoch eine Frage, die Studie betreffend. Ich habe vor vielen Jahren gelesen, dass das in den Eiern enthaltene Lecithin genauso hoch dosiert ist, dass es das aufgenommene Cholesterin wieder ausgleicht. Liegen Ihnen dazu Erkenntnisse vor? Es würde mich sehr interessieren, denn meine Familie lebt zwar in vielen Bereichen bereits vegan, doch Eier werden nach wie vor gelegentlich konsumiert. Ich hätte gerne eine schlüssige, belegbare Argumentationshilfe 🙂

C.Heim
Gast
C.Heim
Ok, sehr geehrter Herr Gebauer, wenn Sie Ihre Ansicht, dass ich mit “meiner” Einschätzung zur Schädlichkeit von Cholesterin falsch liege, auf diese von Ihnen zitierte – und natürlich, wie Sie zusätzlich erwähnen, unzählige andere – stützen, dann sei Ihnen das unbenommen. Hier zwei – von unzähligen – anderen Beispielen: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/95329/Ein-Ei-pro-Tag-koennte-das-Schlaganfallrisiko-reduzieren https://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-spezial/wohlfuehlen/cholesterin-eier-und-butter-sind-gar-nicht-so-boese_aid-1749958 Ich betone noch einmal, dass bei der heute angewandten Massentierhaltung der Verzehr von Eiern ethisch bedenklich ist. Ethisch. Das ist allerdings etwas anderes. Ob eine Industrie hinter den Ergebnissen der von Ihnen mit soviel Emphase verteidigten Studie steckt, kann ich natürlich nicht beweisen, es war aber von mir lediglich… Read more »
C.Heim
Gast
C.Heim

Ich nehme also zur Kenntnis: Die von Ihnen, sehr geehrter Herr Gebauer, angeführte, leider nicht mit z. B. einem Link versehene Studie, damit sie aufrufbar wäre, ist die einzige, die alles richtig gemacht hat. Ältere Studien sind nicht mehr aktuell.
Dann lassen wir es so.
MfG

C.Heim
Gast
C.Heim

Vielen Dank für den Hinweis. Zwar bin ich des Englischen nicht so mächtig, als dass ich nun alles verstehen könnte, was dort steht. Sicherlich aber wird es so sein, wie Sie sagen: Alle anderen Studien, die existieren, sind hinfällig, seit es diese neue Studie gibt.
Dann ist ja alles gut.

Klaus Grünseich
Gast
Die Tierqualindustrien und der damit verbundene Konsum von Tierqual„produkten“ (Fleisch, Milch/Milchprodukte, Eier, Fisch, Tierhaut: Leder, Pelz, Federn/Daunen…) verursacht immenses, unbeschreibliches Tierleid, infolge das Hungern von Milliarden und Verhungern von Abermillionen Menschen und die Zerstörung sämtlicher Lebensgrundlagen allen Lebens… dies wird (auch) Ihnen doch sicherlich bekannt sein, oder? Auf diese schlimmsten Verbrechen, neben den mit Worten eigentlich kaum adäquat zu beschreibenden unfassbaren Verbrechen der Nazis durch den Holocaust, in der gesamten Menschheitsgeschichte hinzuweisen und aufmerksam zu machen, nennen Sie also „missionieren“!? Würden Sie es, wenn auf die ebenfalls unbeschreiblichen Verbrechen der Nazis durch den Holocaust erinnert wird, was ein MUSS und… Read more »
C.Heim
Gast
C.Heim

Sehr geehrter Herr Grünseich,
Sie unterstellen mir die Dinge, die Sie mir unterstellen wollen. Sie kennen mich nicht, erdreisten sich aber trotzdem, das zu tun.
Wir machen es so: Sie haben Recht – und ich meine Ruhe.
MfG

Petra Müller
Gast
Petra Müller
Lieber Herr Grünseich, bei allem, was Sie hier und auch in anderen Kommentaren über die Tierausbeutung schreiben, stimme ich Ihnen aus vollem Herzen zu. Aber in dieser Diskussion ging es eben NICHT um die ethische Frage, sondern um die gesundheitliche (speziell: Cholesterin u. Folgen…). Man hätte ebenso darüber diskutieren können, ob z. Bsp. Menschfleisch gesund ist – dann damit zu argumentieren, dass das ja völlig unmoralisch ist, geht einfach am Thema vorbei. Durch das ständige Vermischen dieser Ebenen entsteht eben der Eindruck, dass Sie nicht in der Lage sind, themenbezogen zu argumentieren, ohne ständige Wiederholung Ihrer ethischen Einwände und Vorwürfe… Read more »
wpDiscuz