Vegane Diät mit geringem Fettgehalt scheint Müdigkeit bei MS zu verringern

Vegane Diät mit geringem Fettgehalt scheint Müdigkeit bei MS zu verringern

Die Internetseite HealthlineNews berichtet über eine Studie, die vor kurzem auf dem jährlichen Kongress der American Academy of Neurology in Philadelphia vorgestellt wurde.Die Studie wurde von Dr. Vijayshree Yadavdurchgeführt und es handelt sich dabei offenbar um die erste kontrollierte und randomisierte wissenschaftliche Studie, die die möglichen Auswirkungen einer fettarmen veganen Ernährung auf das Management einer Erkrankung an Multiple Multiple Sklerose (MS) untersuchte.

Gemäß der Ergebnisauswertung berichteten die der veganen Versuchsbedingung zugewiesenen Studienteilnehmer nach einem Jahr über signifikant weniger Müdigkeit als die anderen Studienteilnehmer, die weiterhin Fleisch und Milchprodukte konsumierten. Zusätzlich zu einer Reduktion der Müdigkeit, unter der ca. 80% der von MS Betroffenen leiden, wurde ebenfalls eine Verbesserung der Stimmungslage sowie eine Absenkung der Cholesterinwerte durch die vegane, fettarme Ernährung beobachtet. Keine Hinweise ergaben sich demgegenüber für weitere Auswirkungen der Diät auf den Verlauf der MS-Erkrankung.

Der Studie zugrunde gelegt wurde die sogenannte McDougall Diät,die zusätzlich zu dem Verzicht auf tierische Produkte eine Reduktion des Fettkonsums auf 10% der täglichen Kalorienmenge beinhaltet.

Eingeschränkt wird die Aussagekraft der Befunde durch die relativ kleine Stichprobe von 53 Personen. Diese geringe Stichprobengröße erschwert es, signifikante Auswirkungen statistisch belegen zu können. Unklar ist zudem, inwiefern die berichteten positiven Auswirkungen auf die Müdigkeit vorwiegend durch die vegane Ernährung, durch die Fettreduktion oder durch beides resultierten.

Die Studie ist insofern lediglich als ein erster Hinweis dafür zu bewerten, dass eine vegane, fettarme Ernährung sich günstig auf das Wohlbefinden von an MS erkrankten Patienten auswirken mag, ohne dass aber durch diese Studie bereits ein Beweis hierfür erbracht worden wäre. Notwendig sind Replikationen mit größeren Stichproben und auch mit einer größeren Variation der Diät, um sicherer zwischen den möglichen Effekten des Verzichts auf Tierprodukte (vegan) und der Fettreduktion (fettarm) unterscheiden zu können.

Da eine Reduktion von Müdigkeit für viele MS-Patienten ein großer Gewinn an Lebensqualität wäre, ist es aber bereits jetzt für MS Patienten durchaus empfehlenswert, in Absprache mit ihren Behandlern die möglichen positiven Potentiale der untersuchten veganen fettarmen Diät auszuprobieren.

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Vegane Diät mit geringem Fettgehalt scheint Müdigkeit bei MS zu verringern"

Benachrichtige mich zu:
avatar
P
Gast

@ Andrea
Ignoriere das Geschriebene vom amirim! Das ist nur ein Schwachkopf und Antiveganer.
Ich empfehle dir das Buch "Gabel statt Skalpell". Dort stehen viele gesunde Rezepte. Vielleicht hilft es dir bei deinem Problem.

amirim
Gast
@Team Vegan.eu: ich sprach von LANGJÄHRIGEN Veganern! Langjährig bedeutet, dass man mindestens 20, 30, oder gar 40 Jahre vegan gelebt hat. Wer von Euch hat sich bereits so lange vegan ernährt? SO GUT WIE KEINER. Erst dann machen sich Erschöpfungszustände bemerkbar – Studien dazu sind überflüssig, es würde genügen, mal seine Augen aufzumachen und zu beobachten, wie mühsam langjährige Veganer sich durch den Tag quälen, weil sie keine Energie mehr haben. Dass Euch keine solchen Veganer bekannt sind liegt ganz einfach daran, dass "ECHTE"- sprich langjährige – Veganer äußerst rar sind, weil die meisten von ihnen sich erst seit ein… Read more »
Cati
Gast
@AndreaVeganer , das erst mal voraus leiden wenn sie gesund sind überhaupt nicht an Müdigkeit , im Gegenteil sie brauchen weniger Schlaf , sind eher fit. Für MS kranke M. mag das wohl so sein . Ich schlage dir unbedingt vor und das wird dir auf jeden Fall besser helfen dir mit einem Ernährungstrainer od. Berater der deine Richtung vertritt in Verbindung zu treten . Den Müdigkeit kann wirklich von einer falschen Ernährungsweise herrühren . Auf keinen Fall solltest du diesen Unsinn glauben den hier so manche meist Omnivore verbreiten und nur Fett essen und dann auch noch egal welches… Read more »
P
Gast

Der Einzige der hier einen Mangel ist amirim! Nämlich einen Mangel an Intelligenz! Ein Wunder, dass der noch nicht das Atmen vergessen hat.
Ich verstehe nicht warum ihr diesen Schwachmaten hier immer wieder zu Wort kommen lässt. Der verzapft nur Mist und Lügen. Würde der sich wenigstens etwas Mühe geben mit seinem Getrolle dann könnte man ja darauf eingehen. Der ist so erbärmlich… *facepalm*

Geronymo
Gast

@Andrea, pobier doch einfach mal dieses aus: http://www.vegangesund.info/de/home/
es steckt ein sehr kompetenter Arzt dahinter.

amirim
Gast
@P: immerhin bin ich der einzige hier, der einen konkreten, brauchbaren und erprobten Vorschlag gemacht hat, wie Andrea ihre Müdigkeit los werden kann! Ein Schwachkopf ist dazu nicht in der Lage – er tut nur andere beleidigen – wie P z.B. – oder er wirft mit abstrusen Begriffen wie "Antivegan" um sich. Würde ich nur Mist und Lügen verzapfen, dann wäre es ein leichtes, meine Argumente zu widerlegen! Aber wie Du an meinen Beiträgen erkennen kannst, kann ich jeden Veganer mit Links schachmatt setzen, weil ich Euer falsches Denken durchschaut habe. Und was Cati angeht: sie hat mal wieder nur… Read more »
P
Gast

@ amirim
Du rallst es einfach nicht. Dein Hirn ist wohl schon arg verfettet.
Selbst WENN Veganismus bedeuten würde nur noch ungesund und einseitig von Brokolie leben zu müssen, ja selbst dann dürftest du Intelligenzbestie KEINE anderen Tiere ausbeuten, misshandeln und ermorden (lassen).
Der Mensch hat kein Recht am anderen Tier. [lt]-PUNKT

primal
Gast
@amirim Ich darf Ihro Gnaden von amirim,den youtube Kanal von Freelee the Banana Girl Empfehlen,oder Durianrider,die sich erstaulicherweise gegen alle deiner Vorhersagen sie geräte bald "ins Stottern",noch nicht in ihre Einzelteile zerlegt hat. Genausowenig wie alle anderen Vegan Lebenden Superfitten Menschen.Du solltest vielleicht ein paar anschauungsvideos als Studienobjekte vorziehen,anstatt das du dich auf Worte von jemandem verlässt der vielleicht von Interessengruppen Bezahlt wird. Du erzeugst natürlich bei Unsicheren Menschen,gewisse Ängste mit deinen HysterischenPanikartigen Aussagen.Für die aber die Jahrzehntelang sich ohne Fett und Fleisch Ernähren,sind solche Aussagen wie deine allerdings nicht mal ein Lächeln Wert… Wer hier "ins Stottern" gerät,ist ja… Read more »
primal
Gast
@amirim "Während starker Muskelbeanspruchung bauen Muskelzellen Glucose zu Lactat in der Milchsäuregärung ab, um schnell ATP zu erzeugen." Soviel zu deiner Panikstimmung des angeblichen ATP-Mangels der durch Früchte entstehen soll.Früchte,oder reiner Zucker,liefern also sehr schnell den nötigen Zucker um ATP bereitzustellen. "Der Herzmuskel nutzt Fettsäuren als Brennstoff, diese werden in der β-Oxidation in den zahlreichen Mitochondrien abgebaut. Des Weiteren können auch Glucose, Lactat (über Reoxidation zu Pyruvat), Ketonkörper und Glykogen abgebaut werden." Ich habe den Eindruck das du dir da etwas zurechtphantasierst mit deiner Aggressiven Art gegen Vegane Ernährung zu schiessen. Das finde ich zum schiessen,lol Das Naturvölker sehr wenig… Read more »
primal
Gast
"Als Ketose bezeichnet man in der Medizin und Veterinärmedizin einen Stoffwechselzustand, bei dem ein Anstieg der Konzentration von Ketonkörpern (Acetoacetat, 3-Hydroxybutyrat, Aceton) in Blut und Extrazellularraum über die Normwerte festzustellen ist. Es kommt hierbei auch zur vermehrten Ausscheidung von Ketonen im Urin und in der Ausatemluft. Der Mundgeruch oder Körpergeruch kann in diesem Fall einen charakteristischen fruchtigen Ketongeruch aufweisen." Soviel zu deiner "Ketonreichen" Ernährung… Aber,vielleicht sind das ja keine Akzeptablen Argumente für dich,oder ? Wenn du mal einen Marathonläufer zusammenbrechen siehst,das genau ist unter "Ketose" zu Verstehen. Er hat sicher zuviel Eiweiss Verzehrt,anstatt Zucker. Übrigens…hast du schon von Nüssen gehört… Read more »
Cati
Gast
@GeronymoDas ist der beste Rat für Andrea und alle die Rat suchen , ich gebe es auch so. Weiter , mit Erfolg .@amirim Dir würde ich dringendsten empfehlen als der große Ernährungsguru mit deinem Halbwissen und ständigen Besserwisserei lieber vor einer versammelten Mannschaft von Allesfressern aufzutreten . Die glauben deinen Unsinn" vielleicht" und die Tierindustrie klatscht vor Freude ,denn ihr seid die Trottel die ihnen viel Geld in die Kasse spült . Du hast immer noch nicht begriffen was Veganismus ist . Ich sag’s dir hiermit nochmal ,V. Ist eine Lebenseinstellung und hat nicht nur mit Nahrung zu sich nehmen… Read more »
A. Weiss
Gast
VEGANER, genauso wie EINGEFLEISCHTE FLEISCHESSER, haben das gleiche LUXUSPROBLEM: sie philosophieren darüber, WAS sie essen sollen, währenddem die DRITTE WELT das ESSENTIELLE PROBLEM hat, OB sie was zu ESSEN FINDEN werden. In Anbetracht dessen sollten sich weder Veganer, die viele Früchte, Nüsse und Samen den ärmeren Ländern und der effektiv dritten Welt stehlen, noch eingefleischte Fleischesser, die den Urwald zur Sojaproduktion, die den Tieren verfüttert wird, abholzen lassen, rühmen, denn das ist beidseits gleichermassen beschämend. Kein Wunder, dass sich beide den Kopf einschlagen.Was Veganer, eingefleischte Fleischesser und Leute aus der dritten Welt gemeinsam haben ist, dass alle drei zwar aus… Read more »
amirim
Gast
@primal: die Erzeugung von ATP mittels Zucker ist ein umständlicher und aufwändiger Vorgang: es braucht dazu 11 Zwischenritte, während es bei Fett nur drei Zwischenschritte sind! Außerdem entstehen beim Zuckerstoffwechsel in den Mitochondrien freie Radikale – deshalb werden Sportler, die sich dauernd mit Zucker hochpeitschen, nicht besonders alt…. Nur Fett liefert in den Mitochondrien eine saubere Verbrennung, folglich ist eine fettreiche Ernährung der beste Garant, um gesund alt zu werden. Nüsse enthalten auch Fett – aber zu wenig gesättigte Fette! Gesättigte Fette enthalten am meisten Wasserstoff-Atome – deshalb liefern sie die meiste Energie (was dem Veganer zwangsläufig fehlt, weil er… Read more »
Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster

@ A. Weiß Nicht Veganer haben ein Luxusproblem, sondern jeder Fleischesser isst auf kosten der dritten Welt. Eine vegane Gesellschaft würde den Hunger überwinden. Argumente hierfür sind hier.

A. Weiss
Gast
@ Team Vegan.euEure Aussage stimmt so nicht ganz. Wenn man z.B. selbst Hühner und Kaninchen hält und diese dann verspeist, geht der dritten Welt rein gar nichts ab währenddem Veganer, die z.B. auf Quinoa aus Peru zurückgreifen, nehmen sehr wohl in diesem Fall den Peruanern Nahrung weg. Würde die ganze Welt Quinoa wollen … und man braucht nicht mal solch exotische Nahrung als Beispiel zu nehmen. Wie fühlt sich wohl jemand, der in einer für den Export bestimmten Bananenplantage arbeitet und zugleich mit ansehen muss, wie Landsleute unterernährt sind ?Veganer wählen von der Weltnahrung aus, was ihnen passt, und schlagen… Read more »
Cati
Gast
@A.WeissIch teile die Meinung , der Mensch ist zwar vom Ursprung her ein Pflanzenfresser aber im Gewissen könnte er auch alles fressen , was er ja auch tut . Nur leben wir nicht mehr in der Steinzeit , fahren nicht mehr mit der Kutsche zur Arbeit und telefonieren auch nicht mehr mit Blechdosen und leben nicht mehr in Höhlen oder Lehmhütten. Wir leben , ich nehme es so an , in einer hochzivilisierten Welt und nicht mehr darauf angewiesen uns Lebensmittel auf brutalste Weise zu beschaffen . Das was besonders in Deutschland und in ganz Europa an Grausamkeit passiert übersteigt… Read more »
Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster
@ A. Weiß Was du schreibst, ist falsch, weshalb ja auch u.a. der frühere Sondergesandte für Ernährungssicherheit Zigler klar sagt, dass Fleischverzicht eine Maßnahme gegen den Welthunger ist. Nach allen Berechnungen verbraucht die vegane Ernährung bei weitem weniger Ressourcen, selbst wenn alle Transportwege eingerechnet werden. Wenn sieben Milliarden Menschen selber Hühner und Kaninchen halten würden, dann gäbe es keinen freien Zipfel ohne Kaninchen und Hühner mehr auf dieser Welt ODER man müsste enorme Mengen an Pflanzennahrung vergeuden. Denn diese müssen ja pflanzliche Nahrung essen, die wir ihnen entweder direkt geben müssen oder die sie sich auf Flächen, die wir ihnen… Read more »
A. Weiss
Gast

@ Team Vegan.eu
Sie dürfen mit dem Kopf von Zigler denken, die Luxusposition der Veganer ausblenden und für sich auch Recht behalten.
Ich will nicht in eine nie endende Polemik geraten. Ich wollte nur meine Meinung äussern.
Ich ziehe es weiterhin vor, mit meinem Kopf zu denken. Danke, dass Sie das erlauben.

P
Gast

@ amirim
Wenn du noch einmal so etwas schreibst wie:
"folglich ist eine fettreiche Ernährung der beste Garant, um gesund alt zu werden."
verklage ich dich! Das ist mein Ernst! Pass bloß auf Bürschchen.

@ Team Vegan.eu
WARUM!?!?! lässt ihr den solche Dinge sagen?! Menschen leiden an diversen Erkrankungen und sterben vorzeitig, weil sie verarscht werden von Abschaum wie amirim! So etwas ist Körperverletzung und keine "eigene Meinung"!

green-belly
Gast
Also, dass eine ketogene Ernährung auf veganer, sogar roh-veganer Basis nicht möglich, bezweifle ich sehr stark. Ich bin seit über 12 Jahren (Roh-)Veganerin und habe mich u. a. mit den Erkenntnissen von Lou Corona auseinandergesetzt, weil mir die Kohlenhydrate, sogar vom Obst, irgendwann zum Hals raushingen. Lou beweist seit über 40 Jahren, dass eine roh-vegane, fett- und durch fermentierte Nüsse auch eiweißreiche Ernährung sehr gut möglich ist. Er sieht blendend aus, ist fitter als so mancher Teenie und sein Gehirn funktioniert auch so, wie es soll. Ich denke nicht, dass es allein um ketogen oder kohlenhydratbetont geht (siehe Dr. Douglas… Read more »
amirim
Gast
@green-belly: dass Eskimos nicht besonders alt wurden, ist ein unhaltbarer Mythos: der Arzt und Anthropologe Vilhjalmur Stefansson isländischer Abstammung lebte ab 1904 fast 15 Jahre lang bei den kanadischen Eskimos. Er aß, lebte, und kleidete sich wie sie. Als Arzt konnte ihm nicht entgehen, dass die Eskimos keine der gefürchteten Krankheiten der zivilisierten Menschen hatten. Es gab bei ihnen weder hohen Blutdruck, noch Herzinfarkte und Schlaganfälle, und auch keinen Krebs. Auch kannten die Eskimos keine Frauenleiden, und was Stefansson besonders auffiel: es gab bei ihnen keine Fettleibigen, obwohl sich die Eskimos im Essen keinerlei Beschränkung auferlegten. Nun die entscheidende Frage:… Read more »
Bleistiftbaum
Gast

Also mir hat die Umstellung auf vegane Ernährung sehr geholfen bei der Müdigkeit durch MS, außerdem vertrage ich die Medikamente besser und habe beim letzten Schub durch das Kortison nicht wieder mehrere kg zugenommen! Bei der ganzen Diskussion hier kann ich nur sagen, einfach ausprobieren, denn im schlimmsten Fall hilft es nicht.

Bettina
Gast
Hallo, ich ernähre mich seit ca. 7 Wochen nach Dr. Bruker, sprich kein Fleisch keine Milch Produkte, keine Soja Produkte, kein Kaffee und kein Zucker! Vollwertige Ernährung mit Frischkornbrei, Sahne und Butter sowie gute kaltgepresste Öle, Leinöl, Kokosöl sind erlaubt. Das alles auch noch Bio und viel Rohkost. Meine Müdigkeit hat sich halbiert, meine Leistungsfähigkeit ist um 50% gestiegen und heute habe ich seit langem wieder einen langen Spaziergang mit dem Hund hinbekommen. Ich kann jedem nur Raten das Buch von Rüdiger Dahlke "Das Geheimnis der Lebensenergie in unsere Nahrung". Probiert es aus !! Ach und dadurch habe ich schon… Read more »
Vegane Diaet
Gast
Hallo zusammen, also ich lebe jetzt seit vier Jahren vegan. Dazu Soja- und Glutenfrei. Soja war mir schon immer suspekt, Glutenfrei wegen meinem unglaublichen Blähbauch. Ich vermisse nichts, fühle mich leicht, fit und befreit, zudem viel konzentrierter. Ganz nebenbei, und ich esse als Veganer mehr als vorher- habe ich 24 Kilo abgenommen. Ich litt unter schlimmen Ein- und Durchschlafstörungen, und vielen anderen Erkrankungen; alles weg. Einen Weg zurück? Das würde mir im Traum nicht einfallen, denn es ist für mich eine Bereicherung fürs Leben.Ich hoffe viele Menschen schließen sich dem an, wissen wir doch insgeheim auch alle, was hinter den… Read more »
Andrea
Gast

Könnt ihr mir sagen oder eine kleine liste machen was mann essen darf und was nicht? Wäre nett von euch. Denn ich leide sehr stark unter der Müdigkeit 🙁 das belastet mich sehr. Ich glaube nicht dass das Ergebnis oben richtig ist. Das ist bestimmt ein Trick 🙂 lg Andrea

amirim
Gast
@Andrea: schon der Titel: "scheint Müdigkeit zu verringern" sagt schon alles, nämlich: dass es sich hierbei um eine reine Spekulation handelt. Ich kann Dir nur raten: probier’s mal mit einer sog. ketogenen Ernährung, das bedeutet, man isst anstelle von Kohlenhydraten nur Fett, und zwar viel und vor allem gesättigte Fette – egal ob pflanzlichen oder tierischen Ursprungs. Denn Fett versorgt Deine Zellen viel besser und effizienter mit Energie als Kohlenhydrate. Dann gibt es keinerlei Müdigkeit mehr – egal ob mit MS oder ohne. Ich habe es selbst ausprobiert! Mit einer veganen Ernährung ist das natürlich schlecht zu bewerkstelligen, weil für… Read more »
Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster
@ Andrea Ein Fake ist das sicherlich nicht. Es wurde eine Studie durchgeführt und wissenschaftlich veröffentlicht. Die Studie zeigt, dass die Personen, die sich vegan ernährten, weniger müde waren. Trotzdem haben wir die Befunde aufgrund der kleinen Studiengröße und der Sachlage, dass es zu diesem Thema keine weiteren Studien gibt, sehr vorsichtig bewertet. Konkrete Ernährungsempfehlungen können wir hier nicht geben, gerade auch nicht bei Erkrankungen. Das würde den Rahmen unserer Kompetenz sprengen. Bei entsprechenden Erkrankungen ist es natürlich immer essentiell, alles in Absprache mit dem Arzt zu tun, wobei es legitim ist, sich einen Arzt zu suchen, der auch anderen… Read more »
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche