Anzeige

Monats-Archive: Juni 2012

PETA-Aktivistin protestiert in Salatblätter gekleidet gegen Fleischkonsum

Eine 18-Jährige PETA-Aktivistin hat sich im australischen Brisbane nur in Salatblätter gekleidet auf die Straße gestellt um gegen Fleischkonsum zu protestieren. Mit einem Schild auf dem "Schlagt ein neues Kapitel auf - werdet Veganer" stand, ging Brittany Perkins am Mittwoch durch den Regen. Die junge Frau erklärte, dass unzählige Tiere täglich Leid erfahren würden, weil Menschen sie töten um sie zu essen. "Ich möchte dem Regen und der Kälte standhalten, weil das nichts im Vergleich mit dem ist, was die Tiere durchmachen", so die 18-Jährige

[Den ganzen Artikel lesen]

New Yorker protestieren gegen Pferdekutschen

Pferdekutschen sind nicht nur in News York für viele Menschen eine willkommene Unterhaltung. Leidtragende sind jedoch die Pferde, denen eine nicht artgerechte Lebensweise aufgezwungen und deren Gesundheit riskiert wird. Erfreulicherweise setzen sich eine große Anzahl von New Yorkern nach einem erneuten Unfall einer Pferdekutsche nunmehr für die Abschaffung dieser Tierleid erzeugenden Unterhaltungs-Praxis ein.

[Den ganzen Artikel lesen]

Irrwitzig und diktatorisch: Französische Regierung zwingt Schulkinder zum Fleischkonsum

Die vorherige französische Regierung hatte fleischfreie Tage an französischen Schulen verboten. Ebenso ist es französischen Schülern verboten, ihr eigenes Essen mit in die Schule zu bringen. Dadurch werden vegetarische und vegane Schüler in Frankreich zum Hungern während der Schulzeit oder aber zum Bruch ihrer ethischen Werte gezwungen. Hiergegen protestieren zahlreiche Vegetarier, Veganer und andere demokratisch gesinnte Menschen weltweit, unter ihnen auch Beatle Paul McCartney. Wie sich die neue französische Regierung zu dieser Thematik positionieren wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Sollte die Regierung an dieser Politik ihrer Vorgängerin festhalten, stünde demnächst eine Ausdehnung auf weitere Institutionen, wie Altenheime und Krankenhäuser, an.

[Den ganzen Artikel lesen]

US-Sender PBS startet erste rein vegane Kochsendung

Der US-amerikanische Fernsehsender PBS plant den Start einer neuen Kochsendung, in der ausschließlich vegane Kost zubereitet werden soll. Die Dreharbeiten zur Sendung, die den Titel "Vegan Mashup" tragen wird, seien bereits abgeschlossen, teilte die Produktionsfirma Delicious TV mit. "Ich möchte zeigen, wie populär vegane Rezepte mittlerweile sind", erklärte Betsy Carson, Produzentin der Sendung.

[Den ganzen Artikel lesen]

Subway plant vegane Sandwiches

Die Schnellrestaurantkette Subway plant in einigen Restaurants in den USA die Einführung von veganen Sandwiches. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen neben den vegetarischen Baguettes, wie "Veggie Delight", in Zukunft auch gänzlich tierfreie Varianten angeboten werden. Zweifelsohne ist die zunehmende Einführung veganer Produkte ein Fortschritt und ein Anzeichen für einen gewissen gesellschaftlichen Wandel. Dies sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Subway seine Gewinne vorwiegend mit Produkten auf der Basis von Tierleid macht. Vegane Restaurants, Cafes und Geschäfts bleiben für Veganer aus diesem Grund erste Wahl.

[Den ganzen Artikel lesen]

Die “Atherosklerose-Maus” ist Versuchstier des Jahres 2012

Der Verein "Menschen für Tierrechte - Bundesverbandddd der Tierversuchsgegner e.V." hat die "Atherosklerose-Maus" zum Versuchstier des Jahres 2012 ernannt. Dies teilte der Verein auf seiner offiziellen Homepage mit. Atherosklerose, auch bekannt als Arteriosklerose, ist eine Systemerkrankung der Arterien, bei der die Gefäße verkalken oder verhärten. Sie gehört weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Mäuse entwickeln diese Verkalkung nicht und sind daher `Versuchstier Nummer eins`.

[Den ganzen Artikel lesen]