Die “Atherosklerose-Maus” ist Versuchstier des Jahres 2012

Die “Atherosklerose-Maus” ist Versuchstier des Jahres 2012

Der Verein "Menschen für Tierrechte - Bundesverbandddd der Tierversuchsgegner e.V." hat die "Atherosklerose-Maus" zum Versuchstier des Jahres 2012 ernannt. Dies teilte der Verein auf seiner offiziellen Homepage mit. Atherosklerose, auch bekannt als Arteriosklerose, ist eine Systemerkrankung der Arterien, bei der die Gefäße verkalken oder verhärten. Sie gehört weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Mäuse entwickeln diese Verkalkung nicht und sind daher `Versuchstier Nummer eins`. "Die Tiere leiden hierbei vielschichtig: Die Elterntiere bei der Veränderung ihrer Erbinformationen, ihre transgenen Nachkommen beim Einsatz im Tierversuch und durch unkalkulierbare Körperschäden", sagte Kurt Simons, Vorsitzender des Bundesverbanddddes. Wirklich durchschlagende Therapien seien bisher nicht entstanden. Dabei gibt es tierfreie Forschungsmethoden, wie die vitro-Forschung beweist. Dies wird aus Kostengründen jedoch kaum gefördert.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche