Experimentelle Studie: Vegan ist am effektivsten bei der Gewichtsreduktion

Experimentelle Studie: Vegan ist am effektivsten bei der Gewichtsreduktion

Nach wissenschaftlichen Befunden liegt in Deutschland bei ca. 40% der Bevölkerung ein Übergewicht vor, wobei etwas über 20% von krankhaftem Übergewicht im Sinne einer Adipositas betroffen sind. Adipositas korreliert mit dem sogenannten metabolischem Syndrom. Dies kennzeichnet sich (siehe Wikipedia) durchabdominelle Fettleibigkeit, Bluthochdruck, zu hohe Blutfettwerte (Hyperlipidämie, Hypercholesterinämie) und Insulinresistenz, die die Hauptursache für Diabetes im Erwachsenenalter darstellt. Menschen mit Adipositas erkranken und sterben häufiger an Herzkreislauferkrankungen.

In den USA ist die Problematik noch stärker ausgeprägt. Hier sind nach aktuellen Untersuchungen 68 % der Erwachsenen und 32 % der Kinder und Jugendlichen übergewichtig, wobei krankhaftes Übergewicht bei 34 % der Erwachsenen und 17 % der Kinder und Jugendlichen vorliegt.

Immer mehr Forschungsbefunde deuten an, dass der Wechsel zu einer veganen Ernährung einen wesentlichen Beitrag gegen die Entwicklung und das Fortbestehen von Übergewicht und Adipositas leisten kann. Eine große epidemiologische Studie aus den USA zeigt, dass Personen, die sich vegan ernähren, den geringsten BMI aufweisen. Nur 8% der sich vegan ernährenden Personen litten in dieser Studie an Adipositas. Das geringere Körpergewicht und die geringere Häufigkeit von Adipositas bei vegan lebenden Personen ließ sich dabei nicht auf eine geringere Kalorienaufnahme zurückführen. Bei gleicher Kalorienzufuhr scheint eine pflanzenbasierte, vegane Kost dennoch der Entstehung von Übergewicht und Adipositas entgegen zu wirken.

Nunmehr bestätigt auch eine neue experimentelle Untersuchung mit zufälliger Zuweisung der Teilnehmer zu verschiedenen Ernährungsweisen diese Befunde. In der aktuellen Untersuchung, die im Journal Nutrition veröffentlicht ist, wurden 63 Versuchspersonen mit Übergewicht oder Adipositas per Zufall den Ernährungsgruppen vegan, vegetarisch, semi-vegan (geringe Fleischmengen, entspricht dem, was Flexitarier oder Teilzeitvegetarier postulieren), pescetarisch (nur Fisch als Fleisch erlaubt) und Fleischesser (omnivorisch) zugewiesen.

Die Probanden hielten über einen Zeitraum von sechs Monaten an der jeweiligen Ernährungsweise fest. Bei vergleichbarem Ausmaß an sportlicher Betätigung hatten die vegan lebenden Personen nach sechs Monaten 7,5 kgabgenommen, die vegetarisch lebenden Personen 6,3 kg, die Fleischesser 3,1 kg, die Pescetarier 3,2 kg und die Semi-Vegetarier 3,2 kg.

Die Autoren gelangen zu der Schlussfolgerung, dass eine vegane Ernährung offenbar am besten geeignet ist, Personen mit Übergewicht zu einer Gewichtsabnahme zu verhelfen.

Es geht nicht darum, eine oberflächliche Orientierung an Figurmerkmalen als Argument für die vegane Ernährung heranzuziehen. Adipositas ist vielmehr ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko, welches bei den Betroffenen erhebliche körperliche und infolge oftmals auch seelische Beeinträchtigungen auslöst. Die Zunahme des Übergewicht scheint maßgeblich nicht nur mit Zuckerkonsum und erhöhter Kalorienzufuhr im Allgemeinen, sondern gerade auch mit dem Konsum tierischer Produkte zusammenzuhängen. Der Wechsel zu einer veganen, pflanzenbasierten Ernährung bietet den Betroffenen einen Ausweg, mit dessen Hilfe sie abnehmen, ihre Gesundheits verbessern und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für den Tierschutz, den Umweltschutz und für die Bekämpfung des Welthungers leisten können. Vor diesem Hintergrund ist es berechtigt und notwendig, die vegane Ernährung auch im Kontext von Übergewicht und Adipositas zu thematisieren, ohne aber Vorschub für eine Stigmatisierung der Betroffenen oder für die Propagierung eines superschlanken Schönheitsideals zu leisten.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Experimentelle Studie: Vegan ist am effektivsten bei der Gewichtsreduktion"

Benachrichtige mich zu:
avatar
ulla
Gast

in dem text sind rechtschreibfehler und das mit dem "torten backen ohne tiere zu töten" ist so kompletter schwachsinn! in torten ist doch kein fleisch drin, wofür die tiere extra geschlachtet werden?! milch geben die kühe uns auch so! und wenn milchkühe nicht gemolken werden, bekommen sie einen riesigen euter, der ihnen dann wehtut!

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche