Umfrage: Darum möchten Veganer keinen Fleischesser zum Partner

Umfrage: Darum möchten Veganer keinen Fleischesser zum Partner

Die psychologische Online-Partnerbörse www.Gleichklang.de hat bei ihren Mitgliedern festgestellt, dass 85% ihrer veganen Mitglieder lieber keinen Partner möchten, der Fleisch isst. Um herauszufinden, woran dies liegt, hat Gleichklang gemeinsam mit dem firmeneigenen Informationsportal www.vegan.eu eine nach wie vor laufende Umfrage unter Veganern und Fleischessern durchgeführt, an der sich mittlerweile 1586 Veganer und 1251 Fleischesser beteiligten (vorherige Auswertungen und Zwischenergebnisse hier und hier).

In ihren Antworten zeigten die befragten Veganer eine sehr negative Einstellung zum Fleischkonsum und umgekehrt eine sehr positive Einstellung zum Veganismus. Die befragten Fleischesser waren, wie erwartet, dem Fleischkonsum weniger negativ gegenüber eingestellt als die Veganer. Überraschenderweise bewerteten aber auch die Fleischesser den Veganismusdurchaus positiver als den eigenen Fleischkonsum.

Im Einzelnenbezeichneten 84% der befragten Veganer Fleischkonsum als gewalttätig, 82% als ekelhaft und nur jeweils 3,5% als erotisch anziehend oder als friedlich. Bei den Fleischessern fielen die Bewertungen anders aus. Hier bezeichneten nur 18% der Befragten Fleischkonsum als gewalttätig,14% als ekelhaft und immerhin jeweils 12%bezeichneten Fleischkonsum als erotisch anziehend oder friedlich. Alle Bewertungen unterschieden sich statistisch signifikant zwischen Fleischessern und Veganern.

Überraschenderweise bewerteten aber sowohl Veganer als auch Fleischesser die vegane Ernährung deutlich positiver als den Fleischkonsum:

So bezeichneten nur 3,5% der Fleischesser und 2% der Veganer die vegane Ernährung als ekelhaft. 7% der Fleischesser und 0,5% der Veganer hielten die vegane Ernährung für gewalttätig. Auffällig ist, dass die negativen Attribute ekelhaft und gewalttätig sowohl von Veganern als auch von Fleischessern eher dem Fleischkonsum als der veganen Ernährung zugewiesen werden. Immerhin 56% der Fleischesser und sogar 89% der Veganer bezeichneten die vegane Ernährung ausdrücklich als friedlich. Die friedfertige Charakter des Veganismus, der durch den Verzicht auf Tierprodukte Leid mindern möchte, wird insofern sowohl von Veganern als auch von Fleischessern wahrgenommen. 14% der Fleischesser und stolze 64% der Veganer bewerteten die vegane Ernährung als erotisch anziehend. Im Gegensatz zum durchschnittlichen Fleischesser scheint insofern für den durchschnittlichen Veganer die vegane Ernährung einer Person deren erotische Anziehungskraft zu erhöhen.

Insgesamt zeigt die Studie nach Angaben des Gleichklang-Psychologen Dr. Guido F. Gebauer, dass Veganer in ihrer großen Mehrheit Fleischkonsum als sehr negativ erleben. Dies sei nicht verwunderlich, da Veganer eben aufgrund der von ihnen wahrgenommenen negativen Merkmale des Fleischkonsums auf diesen verzichten. Dies macht es nach Angaben von Dr. Gebauer gleichzeitig verständlich, dass Veganer möglichst keinen Fleischesser zum Partner haben möchten. Denn wer wolle schon mit jemanden freiwillig zusammen leben, dessen Verhalten er als ekelhaft und gewalttätig erlebe?

Umgekehrt gebe es für Fleischesser wesentlich weniger Barrieren für eine Partnerschaft mit einer veganen Person. Denn Fleischesser würden zwar Fleischkonsum weniger negativ bewerten als Veganer, zeigten aber dennoch eine positivere Einstellung gegenüber der veganen Ernährung als gegenüber dem eigenen Fleischkonsum. Wenn ein Fleischesser also das Herz eines Veganers gewinnen wolle, sollte er durchaus überlegen, zur veganen Lebensweise zu wechseln, empfiehlt Dr. Gebauer.

Die Befunde der Studie blieben nach Angaben von Dr. Gebauer auch nach Kontrolle für Geschlecht und Bildungsstand der Befragten weitgehend unverändert. Ein Anspruch auf Repräsentativität werde für die Online-Befragung nicht erhoben. Allerdings seien die Ergebnisse so eindeutig, dass ihre Gültigkeit unterstellt werden könne.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Umfrage: Darum möchten Veganer keinen Fleischesser zum Partner"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Cati
Gast
Es ist schon interessant so eine Studie , aber es ist schon so ein Veganer passt niemals zu einem Fleisch….wobei festzustellen ist dass Vegane Beziehungen viel besser funktionieren , ich seh es an meiner eigen Familie und bei Freunden . Wir sind viel fröhlicher tauschen uns aus wo es nur geht . Kochbücher brauchen wir wenig , weil alle so kreativ sind . Zur Zeit beernten wir unsern großen Garten , ernähren uns hauptsächlich regional , tauschen Gemüse und Obst aus , natürlich auch Rezepte die wir selbst erfunden haben , selbst die Kinder sind emsig dabei. In unseren Häusern… Read more »
Dietmar
Gast
Dass jemand, der von klein auf Fleisch isst, Fleisch ekelhaft und gewalttätig findet aber aus Gewohnheit und/oder richtiger Überzeugung, dass Fleisch zum Speiseplan gehört, ist noch verständlich.Man kann sogar noch die Veganer verstehen, die die vegane Ernährung als gewalttätig empfinden, denn das ist sie genau so wenig oder eben genau so viel wie jede Nahrungsform.Bei den Veganern, die aber vegane Nahrung als ekelhaft empfinden, ist es wohl erlaubt, Fragezeichen bezüglich ihrer psychischen Gesundheit zu setzen. Diese Leute brauchen dringend fachliche Unterstützung durch einen Psychologen, wenn nicht gar durch einen Psychiater und eine sofortige Umstellung auf eine Nahrung, möglicherweise eine Mischkost,… Read more »
Trixli
Gast

Natürlich würde ich Veganer bevorzugen, doch ich komme mit meinen fleischessenden Mitbewohnern ziemlich gut klar. Nur einmal, als ein ganzes Schweinebein im Kühlschrank war, da hat’s mich richtig geekelt.

Betti
Gast

Es liegt auf der Hand, dass Veganer unter sich oder Fleischesser unter sich besser auskommen als zwei verschiedene Vertreter mit unterschiedlichen Ernährungsgewohnheiten. Allein schon die Zubereitung des Essens ist so weniger kompliziert. Auch ich als Veganerin könnte mir kaum vorstellen, mit einem Fleischesser zusammenzuleben, allein der Gedanke, dass im Kühlschrank neben meinem Gemüse Fleisch liegt, ist nicht leicht zu ertragen, da ich finde, dass der Kühlschrank den Fleischgeruch annimmt und auf die restlichen Lebensmittel übergreift. Wie soll ich jemanden auf den Mund küssen, der soeben ein Stück blutiges Fleisch runtergeschluckt hat? Da ist mir ein Apfelmund viel lieber!

Betti
Gast
Ach ja, ich hab ja noch was Wichtiges vergessen: das Einkaufen selber ist auch viel weniger kompliziert als zwei unterschiedliche Vertreter der Essgewohnheiten. Ich kann mir nicht vorstellen, für meinen Partner an der Fleischtheke einzukaufen oder neben ihm zu stehen und zu warten und zuzugucken, während er seine blutigen Fleischstücke – äxgüsi für mich Tierleichenteile – zuschneiden und einpacken lässt. Ich muss immer schon von weitem wegschauen und wegriechen, sobald ich in die Nähe der Fleisch- Wurst- und Fischtheke im Supermarkt komme. Ich bin schon immer ein "natürlicher" Vegetarier als Kind gewesen und im Erwachsenenalter Veganer geworden. Als ich als… Read more »
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche