Vegan reduziert Langzeit-Blutzucker bei Diabetikern

Vegan reduziert Langzeit-Blutzucker bei Diabetikern

Erneut zeigt eine Studie,dass sich eine vegane Ernährung günstig auf Diabetes II auswirkt. Der Effekt der veganen Diät, die braunen Reis einschloss, war dabei signifikant stärker als der Effekt einer nicht-veganen Standard-Diabetes-Diät

93 koreanische Diabetes-Patienten wurden per Zufall einer veganen Diätgruppe (46) oder der Diabetes-Standard-Diät (47), wie sie von der koreanischen Diabetes-Verienigung empfohlen wird, zugeteilt. Der Langzeit-Zucker (HbA1c) wurde nach 0, 4, und 12 Wochen gemessen.

Die Ergebnisauswertung zeigte, dass die vegane Diät nach 12 Wochen zu einer signifikant stärkeren Reduktion des Langzeitzuckers führte als die nicht-vegane Diät. Dieser Effekt vergrößerte sich sogar noch, wenn ausschließlich diejenigen Patienten einbezogen wurden, die den Diätempfehlungen in hohem Ausmaß auch entsprochen hatten.

Die Autoren gelangen zu der Schlussfolgerung, dass Richtlinien für die Ernährung bei Diabetes die Möglichkeit einer veganen Ernährung betonen sollten.

Tatsächlich ist der Befund günstiger Auswirkungen einer veganen Ernährung auf Diabetes II mittlerweile durch eine Vielzahl an Studien abgesichert und betrifft offenbar sowohl die Prävention wie auch das Management der Erkrankung.

Umso dringlicher ist es, dass die Diabetes-Verbände das Thema im Interesse der Patienten aufgreifen und offensiv für eine vegane Ernährung eintreten. Dabei sollte Patienten ebenfalls konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung der veganen Ernährung gegeben werden, um Abbrüche zu vermeiden und so das volle gesundheitsförderliche Potential der veganen Ernährung ausschöpfen zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche