Tierschutzpartei in Türkei gegründet

Tierschutzpartei in Türkei gegründet

Anlässlich der Gründung der Tierschutzpartei in der Türkei erläuterte das Gründungsmitglied Neslihan Demir, dass die Parteinicht vorwiegend für Tierliebe werben wolle, sondern die Menschen daran erinnern möchte, dass wir nicht alleine auf dem Planeten sind und auch Tiere Rechte haben.

Tierschutzparteien haben bisher keine großen Erfolge bei Wahlen auf einer landesweiten oder bundeslandbezogenen Eben erzielt. Jedoch tragen Tierschutzparteien, unabhängig von den Wahlergebnissen, durch ihr Engagement, die Bündelung der Kräfte und die daraus resultierende Öffentlichkeitsarbeit dazu bei, die Forderung nach Rechten für Tiere in der Gesellschaft zu vertreten und dadurch bei positiver Entwicklung langfristig mehrheitsfähig zu machen. Entsprechend können Tierschutzparteien ebenfalls unabhängig von ihren Wahlergebnissen den gesellschaftlichen Diskurs mit lenken und so die Aussicht auf eine Anerkennug von Rechten für Tiere erhöhen.

Beispiel für eine sogar parlamentarisch relativ erfolgreiche Tierschutzpartei ist die Tierschutzpartei der Niederlanden, die im holländischen Repräsentantenhaus zwei Sitzeund im Senat einen Sitz inne hat. Sie nutzt ihre parlamentarische Repräsentation durchaus öffentlichkeitswirksam, um für Grundrechte für Tiere zu werben.

Im Sinne einer sich dadurch verbessernden Lobby für die Rechte von Tieren ist die Gründung der Tierschutzpartei der Türkei aus veganer Sichtweise zu begrüßen, ihre weitere Entwicklung bleibt zu beobachten.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tierschutzpartei in Türkei gegründet"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Johanna von Vleans
Gast

es gibt auch in Deutschland eine Tierschutzpartei, die ist sogar im Bundestag vertreten.
Hier Link:http://tierschutzpartei.de/

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche