Was sind die wichtigsten Motive für eine vegane Lebensweise?

Was sind die wichtigsten Motive für eine vegane Lebensweise?

In unserer nach wie vor laufenden Umfrage, die wir gemeinsam mit der alternativen Partnerbörse www.Gleichklang.de durchführen, zeigt sich deutlich, dass die Hauptmotive für eine vegane Lebensweise in der Minderung von Tierleid und dem Schutz der Umwelt liegen. Seltener genannt werden als Motive die Verbesserung der Gesundheit und Fitness. Noch seltener wird eine angestrebte Gewichtsreduktion als Motiv für eine vegane Ernährung angeführt. Fast niemand hat bisher in der Umfrage angegeben, vegan zu leben, weil dies "trendy" sei.

In ihrer Masterarbeit unter dem Titel We are what we eat Investigating enabling factors for dietary change and sustainable diets hat Luisa Fernanda Suarez Rozo eine wesentliche höhere Anzahl an möglichen Motiven für eine vegetarische oder vegane Ernährung anhand der Angaben von 121 Vegetariern und Veganern aus der schwedischen Stadt Skane genauer untersucht.

Erfragt wurde die Bedeutsamkeit insbesondere der Motive Tierrechte/Tierschutz, Einfachheit/Praktikabilität, Handeln im Einklang mit eigenen Werten und Empfindungen (Intrinsische Motivation), Gewohnheit, Umweltschutz, Konsumkritik, Gesundheit, Stimmungsverbesserung, Politische Überlegungen, Kostenersparnis, Geschmack, Geselligkeit, Image/Außendarstellung und Gewichtskontrolle.

Die Auswertung zeigt, dass das Motiv Tierrechte/Tierschutz bei weitem führt. Ihm kommt bei der Entscheidung für eine vegetarische oder vegane Lebensweise eine starke Rolle zu. Ebenfalls haben demnach aber die Motive Intrinsisch, Umweltschutz, Konsumkritik und Gesundheit eine geringere, aber nicht unerhebliche Bedeutsamkeit. Erst hierauf folgenGeschmack und Gewohnheit, während politische Erwägungen, Kostenersparnis, Einfachheit, Stimmungsstabilisierung und Gewichtskontrolle eine nur sehr begrenzte Rolle spielen. Nahezu keine Bedeutsamkeit haben die Motive Image/Außendarstellung und Geselligkeit.

Signifikante Unterschiede zwischen Veganern und Vegetariern fanden sich dahingehend, dass Veganer noch stärker intrinsisch motiviert sind und bei Ihnen auch das Motiv der Stimmungsverbesserung etwas stärker ausgeprägt ist. Demgegenüber orientieren sich Vegetarier stärker als Veganer an dem Motiv von Einfachheit/Praktikabilität.

In Übereinstimmung mit unserer eigenen Umfrage ergibt sich aus der Masterarbeit, dass altruistische und entsprechend moralisch charakterisierte Motive für die Entscheidung für eine vegane Lebensweise eine größere Rolle spielen als eher dem Vorteil der eigenen Person dienliche Motive, wie das Motiv, die eigene Gesundheit zu verbessern oder positive Geschmackserlebnisse zu erzielen. Dabei macht die direkt nach Tierrechten/Tierschutz zweitwichtigste Motivation, das intrinsische Motiv, deutlich, dass ein wesentlicher motivischer Aspekt der Entscheidung für eine vegane Lebensweise auch in dem Streben liegt, im Einklang mit den eigenen Werten zu handeln.

Menschen leben also offenbar nicht vorwiegend deshalb vegan, um gesund zu sein, eine gute Figur zu haben, bequem zu leben, ihren Gewohnheiten zu folgen, ein positives Image zu erzeugen oder Geselligkeit zu erleben, sondern um die Welt ein Stück weit besser zu machen und im Einklang mit ihren eigenen Werten und Überzeugungen zu leben.

Vermutlich wird es am ehesten gelingen, Menschen für die Umstellung ihrer Ernährungs- und Lebensweise auf vegan zu gewinnen, wenn moralische und intrinsische Motive angesprochen werden, wobei zusätzlich aber auch der Gesundheitsaspekt offenbar von Menschen immer wieder als überzeugender Anreiz für eine vegane Ernährung erlebt wird. Eine Fokussierung der Argumentation auf Aspekte, wie Gewichtskontrolle oder Image, wird demgegenüber vermutlich wenig zielführend sein und sollte Bemühungen um die Verbreitung der veganen Lebensweise daher sicherlich nicht dominieren.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Was sind die wichtigsten Motive für eine vegane Lebensweise?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Ute Rorlach
Gast

Für mich war das Motiv, vegan zu leben in den ersten 2Jahren zunächst der gesundheitliche Aspekt. Ich las die China Studie und hatte eine Hashimoto Thyreoidititis. Wenn ich diese Erkrankung nicht gehabt hätte, wäre ich wohl Vgetarierin geblieben. Nachdem sich meine Gesundheit verbessert hat, lebe ich nicht nur ausgesundheitlichen Gründen vegan. Ich fand es immer etwas egoistisch, wenn ich erklärte, nur aus gesundheitlichen Gründen vegan zu leben. Wenn ich diesen Vorteil nicht bräuchte, würde ich trotzdem vegan leben, aus moralischen ethischen Gründen.

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche