Studie in Indien: Fast dreifaches Brustkrebsrisiko für Fleischesserinnen

Studie in Indien: Fast dreifaches Brustkrebsrisiko für Fleischesserinnen

In einer Fall-Kontrollstudie, die vor Kurzem in Indian Journal of Community Medicine veröffentlicht wurde, lebten Krankenhauspatientinnen mit Brustkrebs 2,8 fach seltener vegetarisch als eine parallelisierte Kontrollgruppe von Patientinnen, die nicht an Brustkrebs erkrankt waren.

Die Befunde sind statistisch hochgradig signifikant. Der statistischer Einfluss einer Reihe weiterer Faktoren, wie Alter beim Auftreten der ersten Regelblutung, Alter bei der Geburt des ersten Kindes, Gebrauch oraler Verhütungsmittel oder Zigarettenkonsum, wurde kontrolliert.

Die Autoren der Studie betonen die Übereinstimmung dieses Befundes mit vorherigen Untersuchungen, gemäß derer der Konsum tierischen Fettes mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko verbunden sei. Entsprechend sollten Maßnahmen der Gesundheitserziehung sich darauf beziehen, den Anteil von Obst und Gemüse an der Ernährung zu erhöhen.

In der Untersuchung erfolgte keine Differenzierung der Vegetarierinnen-Gruppe nach einer möglichen veganen oder ovo-lacto vegetarischen Ernährung. Die Untersuchung stützt aber die Ergebnisse größerer epidemiologischer Studien, gemäß derer der Konsum von Tierprodukten das Krebsrisiko erhöht. Dabei zeigen diejenigen wenigen Untersuchungen, die eine Differenzierung zwischen einer veganen und ovo-lacto vegetarischen Ernährung beinhalteten, dass offenbar insbesondere die vegane Ernährung das Krebsrisiko reduzieren.

Bezüglich des Risikos, an Krebs zu erkranken, befinden sich also vegan lebende Personen in jedem Fall auf der sichereren Seite. Ein weiterer Grund - neben vielen anderen - für den Start in die vegane Lebensweise!

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Studie in Indien: Fast dreifaches Brustkrebsrisiko für Fleischesserinnen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
amirim
Gast
Die EPIC-Studie wurde initiiert von der Internationalen Agentur für Krebsforschung. Diese gehört zur Weltgesundheitsorganisation; finanziell wird sie vom Europa-gegen-Krebs-Programm der Europäischen Kommission unterstützt. Sie gilt als eine qualitativ hochwertige, gerade für europäische Länder aussagekräftige Untersuchung. Roberto hat recht, wenn er sagt, dass der Einfluss von Obst und Gemüse auf das Krebsrisiko nur marginal ist und statistisch nicht signifikant. Konkret hat die EPIC-Studie ergeben, dass bei einer Steigerung des Obst- und Gemüsekonsums um 200 Gramm pro Tag das Krebsrisiko nur um 4% sinkt. Das ist nicht gerade viel und statistisch nicht relevant. Der Harvard-Epidemiologe und Ernährungsspezialist Walter Willett äußerte sich wie… Read more »
Roberto
Gast
@ Geronymo Du hast Recht. Ernst Walter Henrich ist Arzt und will Kohle.Du hast Recht. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing…Du hast Recht, Dich weiterhin ohne Anstand und Sachlichkeit zu verhalten. Das ist Dein Markenzeichen und daran erkennt man, dass Du vegan bin.Sei sicher, irgendwann wird die sau-re Oma Cati, so hab ich’s gelesen, Dir zu Hilfe eilen und wir werden wieder hören, wie sie ihre vegane Suppe mit ihrer Familie, Ihren Kindern und Ihren Enkeln hinunterschlürft. Dann wird sie sie noch in ganz Deutschland in den Schulen herumspucken und uns erzählen, was ein Genuss das ist und… Read more »
Cati
Gast
@Roberto , kaum aus einem herrlichen Traumurlaub Thailand zurück muß ich hier schon wieder solchen kranken , Gottseidank nicht ansteckenden Schwachsinn lesen. R. dir sei gesagt so jung bist du ja nun auch wieder nicht ,uns trennen Gardemaße 5 Jahre. Es ist eigentlich schade um solche Menschen wie dich dass sie einfach nicht lernfähig sind , obwohl du doch nun alt genug bist .Meine älteren Enkelkinder lachen schon über die Kommentare so auch noch über andere . Wie es aussieht hast du ja auch viel Zeit die du hier investierst , aber warum . Ist das Thema Vegan vielleicht doch… Read more »
amirim
Gast

Veganer greifen sehr wohl dort an, wo sich nichts zu suchen haben. Nur ein Beispiel: einige Veganer-Aktivisten haben im letzen Jahr die Universität Basel unter Druck gesetzt und von ihr verlangt, dass die ganze Mensa komplett fleischfrei wird. Das ist gelinde gesagt eine dreiste Unverschämtheit, denn es ist eine Einmischung in das Leben der Nicht-Vegetarier.

Roberto
Gast
@ CatiIch hätte Gift darauf nehmen können, dass Du Dich wieder bemerkbar machst. Und siehe da.Du hast es selbst gesagt, Du fällst immer wieder rein. Warum? 3 Möglichkeiten:– Du findest interessant, was ich schreibe– Dich interessiert gar nicht, was ich schreibe, aber Du leidest unter Neurose– eine Kombination von beidemAnscheinend hast Du nichts besseres zu tun.Uns trennen weit mehr als nur 5 Jahre.Ich hab nicht nur ein Studium abgeschlossen, sondern mehrere, und dies nicht nur auf einem Gebiet. Unter anderem bin ich von der „Thai Medical School“ vom Wat Po in Bangkok diplomiert, bin Co-Autor eines Buches über gesunde Ernährung.… Read more »
Roberto
Gast

@ Cati
Und in den Schulen hast Du nichts zu suchen. Misch Dich in das Leben anderer ganz einfach nicht mehr ein. Kannst Du das?

Cati
Gast
@ Roberto , entweder hast du zu viel getrunken oder du hast wirklich einen frühkindlichen Schäden. Ja du hast richtig gelesen ,unsere Kinder drei an der Zahl haben ein Studium abgeschlossen einer davon ist Kinderarzt. Meine Enkel sind noch klein aber lesen können sie schon sehr gut , auch wenn dich das ärgert. Wie gesagt ,das nächste ist unterwegs. Warum investierst du hier ständig irgendetwas was hier garkeiner will , selbst wenn du irgendetwas studiert haben solltest was fraglich ist wird keiner schlau aus dir , merkst du eigentlich nicht das du noch lange nicht im Reinen bist mit dir… Read more »
Roberto
Gast
@ CatiDein Neid auf mich und all das, was ich kann, ist deutlich spürbar, ansonsten Du mich nicht hinuntermachen möchtest. Ich weiss, ich bin um ein Paar Nummern zu gross für Dich; deshalb möchtest Du mich kleiner machen.Was interessiert mich Deine Meinung, Dein Leben, ob Du vermögend bist und falls, was Du damit machst? Wenn Du nicht mehr weiter weisst, reduzierst Du das ganze auf "lass doch die Bäume sein wo sind , wo ist das Problem". Mit Deinem schlechten Gewissen musst Du selbst klar kommen. Du wiederholst Dich dauernd, was auf Neurose zurückschliessen lässt. Wende Dich am besten an… Read more »
Cati
Gast
Ich sag dir mal was ,Versuch es mal mit Arbeit , dann bist du vielleicht mal sinnvoll beschäftigt und kommst aus deiner dunklen ,depressiven Ecke heraus . Solche Menschen wie du neigen zu Aggressionen wie du hier immer wieder beweist. Ich bin nicht nur in Schulen unterwegs sondern auch in Kindergärten und Unis ,auch wenn dir das nicht passt . Mit deinem Gebrabbelt bist du hier auf der falschen Seite wie einige andere auch , die einfach nicht wissen was sie mit ihrer Zeit anfangen sollten . Schreib deine Kochbücher oder von mir aus auch Märchengeschichten , vielleicht hast du… Read more »
Roberto
Gast
@ Cati Du bist nur darauf bedacht, meine Gutmütigkeit auszunützen, denn Du hast das Merkmal aller Schattenwesen, und das bist Du auch. Was Du versuchst zu machen, ist mich meiner Kraft auszuhöhlen und dies indem Du von einem Argument – und wenn das erfolglos war – zum nächsten rennst, Merkmal aller Feiglinge, denn Du versuchst damit, meine Aufmerksamkeit in die Irre zu führen. Ferner versuchst Du wie es nur geht, mich zu provozieren und wenn Du eine entsprechende Antwort erhalten hast, dann spielst Du Liebkind und die Beleidigte. Das tun übrigens viele Veganer hier. Du willst partout die Wahrheit nicht… Read more »
Bettina Reiter
Gast

Ich bitte um die genaue bibliographische Angabe der Studie aus dem "indian Journal of Community Medicine",
danke und freundliche Grüße
B. Reiter

Roberto
Gast
In dieser Studie wurde das Alter der ersten Blutung und der Geburt des ersten Kindes berücksichtigt, nicht aber den maßgeblichen Faktor Menopause, sprich vor oder nach der Menopause, wobei nur Fettleibigkeit nach der Menopause ein erhöhtes Risiko darstellt. http://de.wikipedia.org/wiki/Krebspr%C3%A4vention. In Indien sind es aber genau ältere Frauen, die die Menopause hinter sich haben, die mehrheitlich an Fettleibigkeit leiden. Immer noch der gleiche Link liefert präzise Angaben um was für tierische Produkte es sich handelt und in Kombination womit das Brustkrebsrisiko steigt. Zur Einfachheit hier „Der verstärkte Verzehr von Butter, Margarine, verarbeitetem Fleisch und Fisch, in Kombination mit einem geringen Konsum… Read more »
amirim
Gast
Wer sagt, dass rotes Fleisch das Darmkrebsrisiko erhöht?`Das ist ebenfalls ein unhaltbarer Mythos, dem sich gerade die Veggies und Veganer bedienen. Denn man sollte berücksichtigen, dass sämtliche Studien, die angeblich erwiesen haben, dass rotes Fleisch das Risiko für Darmkrebs erhöht, in Amerika gemacht wurden, in einem Land, in dem die Rinder mit Abstand das schlechteste Futter bekommen! Wenn grasfressende Tiere, wie es Rinder nun mal sind, mit Getreide, Mais und Soja hochgemästet werden, dann ist es eigentlich logisch, dass davon auch der Mensch krank wird. In Australien ist der Rindfleischkonsum noch wesentlich höher als in Amerika, trotzdem haben Australier ein… Read more »
uhren replicas
Gast

Die beste Edelstahl dient als Hauptmaterial der Wahl , während das Uhrengehäuse ist aus Saphirglas .

Geronymo
Gast

Wer intellektuell und/oder moralisch in der Steinzeit herumgeistert, dem ist weder aryuvedisch noch durch Studien zu helfen.

Geronymo
Gast

Roberto (Mietmaul): EPIC-Studie, wer finanziert die? Wes Brot ich ess, des Lied ich sing…

Geronymo
Gast

Patienten brauchen Fett, Ärzte wollen Kohle

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche