Vegan hilft in den Wechseljahren

Vegan hilft in den Wechseljahren

Eine aktuelle Studie gibt Frauen mit Wechseljahrsbeschwerden Hoffnung. Die Studie gelangt zu dem Ergebnis, dass eine vegane Ernährung Wechseljahrsbeschwerden signifikant lindern könne.

In den Wechseljahren treten bei zwei Drittel der Frauen Beschwerden in Form von Schweißausbrüchen, Schlafstörungen, Benommenheit, Schwindel, Trockenheit in den Schleimhäuten, Stimmungsschwankungen oder Hitzerwallungen auf. Auch leiden viele Betroffene an einer unerwünschten Gewichtszunahme.

Meistens entwickeln sich die Beschwerden mit der Zeit zurück. Es gibt aber auch Fälle, wo die Beschwerden dauerhaft bestehen bleiben. Bei schweren Verläufen werden oftmals Sexualhormone verordnet.

Vegan und Wechseljahre

In der Studie wurden die Wechseljahrsbeschwerden von 123 Veganerinnen, 74 Vegetarierinnen und 248 Fleischesserinnen (omnivore Ernährung) miteinander verglichen.

Bei Kontrolle des Alters und des Body-Maß-Index (BMI) zeigten sich signifikant geringere körperliche Wechseljahrsbeschwerden bei den Veganerinnen als bei den Fleischesserinnen. Kein Unterschied bestand zwischen Veganerinnen und Vegetarierinnen. Allerdings litten Vegetarierinnen unter signifikant stärkeren psychischen Wechseljahrsbeschwerden als Veganerinnen.

Die positiven Auswirkungen der veganen Ernährung dürften durch die Kontrolle des BMI sogar unterschätzt worden sein. Denn die vegane Ernährung ist eine effektive Methode zur Reduktion von Übergewicht, was sich günstig auf die körperliche und psychische Befindlichkeit auswirkt. Indem dieser Effekt durch die Kontrolle des BMI statistisch herausgerechnet wurde, wurde ein wichtgerWirkmechanismus der veganen Ernährung aus der Betrachtung ausgeschlossen.

Die Befunde zeigen insofern, dass vegan über die Gewichtsreduktion hinaus weitere positive Auswirkungen auf Wechseljahrsbeschwerden hat.

Die Autoren gelangen zu der Schlussfolgerung, dass die vegane Ernährung eine natürliche Behandlungsmethode gegen Wechseljahrsbeschwerden sei. Anstatt Sexualhormone zu nehmen oder die Beschwerden zu akzeptieren, können sich Frauen durch den Wechsel zu einer veganen Ernährung also effektive Linderung verschaffen oder ihre Beschwerden gar beseitigen.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Vegan hilft in den Wechseljahren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Untersuchung ist im wesentlichen konsistent mit einer vorherigen Studie, die zeigte dass vegane Frauen in den Wechseljahren weniger körperliche Beschwerden habe als […]

Nicole Sigl
Gast
Nicole Sigl

Ich ernähren mich seit 5 Jahren ausgewogen vegan, ich bin 49 Jahre alt. Vor 1,5 gingen die Hitzewallungen los. Nachts lag ich in meinem Schweiß. Habe Homöopathie versucht……hat nicht wirklich geholfen. Erst das Hormonoflaster hat mir einigermaßen Lebensqualität zurückgegeben. Meine Psyche leidet aber immer noch, ich habe Angstzustände, die wohl schon immer in mir schlummerten und nun seit dem Wechsel verstärkt sind. Ich denke das wenn, eine veganer Rohkost es lindern kann, nicht aber eine veganer Ernährung

wpDiscuz
[banneraktion]