Tierrechte & Menschenrechte

Kategorie: Tierrechte & Menschenrechte

Was bedeutet die aktuelle Rechtswende für den Veganismus?

Die aktuelle Rechtswende in Europa und den USA stellt nach meiner Ansicht auch eine dezidierte Gefährdung des Veganismus dar. Die vegane Bewegung muss sich auf erhebliche Angriffe und ein sich für die vegane Lebensweise verschlechterndes gesellschaftliches Klima vorbereiten. Politik der Empathielosigkeit Gewalt gegen Tiere geht mit Empathiedefiziten einher und führt zu einer Verrohung, die auch… [Den ganzen Artikel lesen]

Welche politische Grundeinstellungen führen zur Ablehnung des Veganismus

In einer neuen Studie, die vor Kurzem im European Journal of Social Psychology erschienen ist,  wurden 1326 Menschen in Neuseeland zu ihren Einstellungen gegenüber Menschen, die vegetarisch oder vegan leben, sowie zu ihren politischen Grundeinstellungen befragt. Erfreuliches Ergebnis ist, dass überwiegend positive Einstellungen zur vegetarische und veganen Ernährung vertreten wurden. Weniger erfreulich ist, dass Veganer… [Den ganzen Artikel lesen]

USA: Rinderhalter verlangen Kennzeichnung von Laborfleisch

In den USA hat der Verband der Rinderhalter (United States Cattlemen's Association, USCA) beim US Landwirtschaftsministerium eine Petition eingereicht, gemäß derer künftig Rindfleisch, was aus Laborzüchtung stammt, klar verschieden deklariert werden solle als Rindfleisch, was aus der Haltung und Tötung von Tieren stammt. Da die USDA natürlich im Eigeninteresse handelt, geht sie offenbar davon aus,… [Den ganzen Artikel lesen]

Frankreich: Makron verschärft Kampf gegen vegane Ernährung

Soeben hat die zentristische Makron-Regierung in Frankreich, die bisher insbesondere durch eine Politik gegen Gewerkschaften  und Flüchtlinge aufgefallen ist, den Kampf gegen die vegane Ernährung entscheidend verschärft. Soeben hat das Parlament in Frankreich ein Gesetz verabschiedet, was jedwede Benennung von veganen Produkten mit Bezeichnungen, wie sie auch für Fleisch- oder Milchprodukte verwendet werden, verbietet und… [Den ganzen Artikel lesen]

Heimat, Tradition und der Veganismus

Heimat und Tradition – als vegan lebende Menschen werden wir mit diesen Themen immer wieder konfrontiert. Warum? Weil das Hauptargument der omnivoren sozialen Mitwelt gegen eine vegane Lebensweise und eine vegane Gesellschaft sich auf diese beiden Begriffe stützt. Manche Veganer versuchen, dagegen zu argumentieren, indem sie auf angebliche vegane Gesellschaften verweisen oder sich engagiert darüber… [Den ganzen Artikel lesen]

Vegan ist Liebe

Tötung ist der finale Akt der Vernichtung, der unumkehrbar ist. Das Leben, das wir nehmen, können wir niemals zurückgeben. Tötung mag in besonderen Fällen aus Liebe geschehen. Dass das Thema der Sterbehilfe so umstritten ist, macht deutlich, wie sehr uns die Unumkehrbarkeit der Tötungshandlung bewusst ist. Außer in diesen besonderen Fällen ist Tötung immer das… [Den ganzen Artikel lesen]

Mexiko: Veganer Montag in Schulen

Der fleischfreie Montag ist in Deutschland nicht durchsetzbar. Die SPD hatte von vornherein kein Interesse, die Grünen haben ihre entsprechenden Forderungen längst zurückgezogen, die Linke setzt andere Prioritäten, die FDP sah die Freiheit bedroht, CDU/CSU und AfD forderten stattdessen, künftig häufiger in Kantinen Schweinefleisch zu servieren. Erfreulicherweise ist dies nicht überall so auf der Welt.… [Den ganzen Artikel lesen]

Lammessen in der Gnadenkirche

Feiertage sind Tötungstage - so lautete ein früherer Artikel auf vegan.eu, der dieser Tage wieder traurige Gültigkeit erreicht. Die evangelische Kirchengemeinde Wetzlar lädt zu einem Lammessen in der Gnadenkirche am Gründonnerstag ein: Wir laden herzlich zu einem Abendmahlsgottesdienst mit Lammessen in der Gnadenkirche ein. Die Teilnehmerzahl ist auf 28 Personen begrenzt, daher bitten wir um… [Den ganzen Artikel lesen]

Der Skandal ist das Fleisch

Wieder einmal gehen fürchterliche Bilder malträtierter Tiere durch die Medien. Stern-TV  berichtete über Aufnahmen der Soko-Tierschutz aus einem Schlachthof in Tauberbischofsheim, der zum internationalen Fleischkonzern OSI gehört, der wiederum insbesondere McDonald's beliefert. Nun hat sogar McDonald's Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt. Genau dieser Strafanzeige durch McDonald's macht gleichzeitig deutlich, was hier verkehrt läuft.… [Den ganzen Artikel lesen]

Schulmassaker: Täter erschoss vorher Tiere

Als Stephen Paddock im letzten Jahr 56 Menschen bei einem Schulmassaker erschoss, stellten wir in einem Artikel  auf die vegan.eu  die Frage: Massaker von Las Vegas: Was ist die vegane Antwort? Der Artikel argumentierte gegen die Verbreitung tödlicher Schusswaffen aus veganer Sicht: Mit ihrer Ausrichtung auf die Erhaltung des Lebens und die Minderung von Leid… [Den ganzen Artikel lesen]

Menü
Schlagwort-Suche