Liebe zwischen Veganern, Vegetariern und Fleischessern?

Liebe zwischen Veganern, Vegetariern und Fleischessern?

Unser Partner-Portal Gleichklang.de hat die Sucheinstellungen von 32954 vegetarischen und 9336 veganen partnersuchenden Mitgliedern und Ex-Mitgliedern ausgewertet. Es ergeben sich umfassende Antworten, was für vegan oder vegetarisch lebende Menschen bei der Partnersuche wichtig ist. Die Auswertungen zeigen, dass die große Mehrheit vegan lebender Menschen in einer Beziehung die vegane Lebensweise miteinander teilen möchte.

Hintergrundinformationen über Gleichklang

Vegane und vegetarische Mitglieder entscheiden bei Gleichklang selbst, welche Rolle ihre vegane oder vegetarische Lebensweise bei der Partnersuche spielen soll

Durch die vegan-vegetarische Suchoption kann die Suche eingeschränkt werden auf

  • ausschließlich vegan lebende Mitglieder
  • ausschließlich vegetarisch oder vegan lebende Mitglieder
  • vegan lebende Mitglieder oder Mitglieder, die gerne vegan leben möchten, dies jedoch noch nicht tun
  • vegan oder vegetarisch lebende Mitglieder oder Mitglieder, die gerne vegetarisch oder vegan leben möchten, dies jedoch noch nicht tun
  • alle Mitglieder, egal, ob sie vegan oder vegetarisch leben

Einbindung von Partnersuche in ethisch-moralische Überzeugungen

Die vegane Lebensweise ist in der Regel verbunden mit einer tief greifenden moralischen Überzeugung, dass wir als Menschen Leid mindern und nicht verursachen sollten.

Leid bezieht sich für den Veganismus nicht nur auf Menschen, sondern ebenfalls auf Tiere. Die vegane Lebensweise ist für den Alltag und den Lebensstil sehr prägend und ist auch eng mit anderen politischen Einstellungen und Überzeugungen verknüpft.

Weil Veganer alles Leben anerkennen, Leid mindern und helfen möchten, setzen sich vegan lebende Menschen insofern beispielsweise ebenfalls für Flüchtlinge und Kriegsopfer, Hungernde und Ausgebeutete ein, stehen ein gegen Diskriminierung von Homosexuellen und Bisexuellen, wenden sich gegen Rassismus, Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus sowie für die volle Anerkennung von Gleichberechtigung von Menschen mit unterschiedlichen geschlechtlichen Identitäten.

Eine frühere Umfrage von vegan.eu erbrachte hier beeindruckende Ergebnsse, die belegen, dass die überwältigende Mehrheit vegan lebender Menschen tatsächlich für emanzipatorische Grundeinstellungen in allen Bereichen eintreten. Das gelegentlich in Medien und anit-veganen Publikationen verbreitete Bild des des menschenfeindlichen Veganers ist in Wirklichkeit ein nur äußerst selten auftretendes Klischeé.

Der Veganismus ist damit eine Bewegung, die Empathie, Anteilnahme, Perspektivenübernahme und Mitgefühl in den Vordergrund menschlichen Strebens und Handelns stellt. Menschenverachtung und Tierverachtung haben in diesem Überzeugungssystem und in dieser Lebenspraxis keinen Platz. Menschen gemachtes Leid von Menschen soll ebenso beseitigt werden wie das durch Menschen gemachte milliardenfache Leid der ausgebeuteten Nutztiere. An die Stelle von Egoismus und Grausamkeit sollen Mitmenschlichkeit und Mitgefühl treten.

Psychologische Einbettung

Psychologische Untersuchungen belegen, dass die Übereinstimmung in grundlegenden moralischen Werten das Beziehungs-Glück fördern kann. Diskrepanzen in grundlegenden moralischen Werten führen demgegenüber zu Konflikten, Auseinandersetzungen und Unzufriedenheit. Demgegenüber ist in unwichtigen Merkmalen eine Übereinstimmung nicht erforderlich, hier können Beziehungs-Partner gerne verschieden sein.

Diesen grundlegenden psychologischen Befunden entspricht die vegan-vegetarische Suchoption bei Gleichklang. Ermöglicht werden sollen so dauerhafte und glückliche partnerschaftliche Beziehungen und übrigens auch Freundschaften. Denn für Freundschaften gelten durchaus ähnliche Prinzipien wie für Partnerschaften. Auch hier ist die Grundübereinstimmung in moralischen Werten wichtig.

Wie sehen dies aber vegane Partnersuchende selbst? Wie stehen Sie zu Partnerschaften mit anderen Veganern, Vegetariern oder Fleischessern? Wie beantworten die gleichen Fragen eigentlich Vegetarier? Gibt es große Unterschiede zwischen Vegetariern und Veganern? Gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen?

All diese Fragen können nun durch die umfassenden Auswertungen der durch die Gleichklang-Mitglieder selbst gewählten Suchoptionen beantwortet werden.

So suchen vegan oder vegetarisch lebende Singles

Die Ergebnisse zeigen sehr klare, aber doch differenzierte Präferenzen von veganen und vegetarischen Mitgliedern von Gleichklang für ihre Partnersuche:

  • Vier von fünf bei Gleichklang nach Partnerschaft suchenden veganen Mitgliedern (79 %) schließen eine Beziehung zu einer fleischessenden Person, die auch künftig weiterhin Fleisch essen will, dezidiert aus. Vegetarier sehen dies durchaus mehrheitlich ähnlich: 63 % der Vegetarier bei Gleichklang möchten keine Beziehung mit einem fleischessenden Menschen, wenn dieser seinen Fleischkonsum nicht beenden möchte. Allerdings sind die Vegetarier hier weniger klar als die vegan lebenden Mitglieder. Denn immerhin 37 % der Vegetarier würden auch eine Beziehung mit einem Fleischesser führen, selbst wenn dieser sich nicht ändern möchte. Bei den Veganern ist dieser Prozentsatz mit 21 % deutlich geringer.
  • Typischerweise legt also die überwältigende Mehrheit der veganen Singles und eine große Mehrheit der vegetarischen Singles Wert darauf, dass ein künftiger Partner oder eine künftige Partnerin sich fleischlos ernähren.
  • Die fleischlose Ernährung des künftigen Partners oder der künftigen Partnerin muss allerdings nicht bereits gegeben sein, sondern kann sich auch erst in der Phase des Beziehung-Aufbaus entwickeln: Tatsächlich verlangt nur knapp eines von vier partnersuchenden veganen Mitgliedern (24 %), dass der künftige Partner/in bereits aktuell kein Fleisch ist (18 % verlangen eine bereits vorliegende vegane Ernährung, 6 % eine bereits vorliegende vegetarische Ernährung). Demgegenüber können sich mehr als die Hälfte der partnersuchenden veganen Singles (55 %) eine Beziehung mit einer noch Fleisch essenden Person unter der Voraussetzung vorstellen, dass diese künftig vegan (46 %) oder mindestens vegetarisch (9 %) leben will.
  • Auch hier sieht es bei den Vegetariern ähnlich aus: 28 % der vegetarischen Mitglieder wollen, dass der Partner oder die Partnerin bereits aktuell vegetarisch lebt. 2 % suchen sogar nur nach einem bereits vegan lebenden Partner oder einer bereits vegan lebenden Partnerin. Jeder dritte Vegetarier (33 %) ist aber ebenfalls zufrieden, wenn der künftige Partner und die künftige Partnerin erst in der Phase des Beziehung-Aufbaus vegetarisch (27 %) oder vegan (6 %) wird.
  • Die Befragten veganen und vegetarischen Singles sehen damit den Prozess der Partnersuche und des Beziehung-Aufbaues als einen Prozess der Veränderung, in dessen Verlauf Menschen zur veganen oder vegetarischen Lebensweise finden können.
  • Nicht überraschend, ist bei veganen Singles die Präferenz für einen komplett veganen Partner oder eine komplett veganen Partnerin sehr viel stärker ausgeprägt als bei vegetarischen Single ist. Vegetarischen Singens genügt meist die Fleischlosigkeit. Für mehr als zwei Drittel der partnersuchenden veganen Singles (64 %) ist es demgegenüber entscheidend, dass der Partnerin oder die Partnerin letzten Endes vegan leben wird.
  • Gemeinsam ist vegan und vegetarischen Singles, dass es für die Mehrheit notwendig ist, dass der Partner oder die Partnerin im Verlauf der Beziehung fleischlos lebt. Darüber hinaus ist es aber für 64 % der veganen Single, jedoch nur für 8 % der vegetarischen Single erforderlich, dass Partners oder die Partnerin im Verlauf vegan wird oder bereits ist.

Wie kann ein vegane Lebensweise des Partners oder der Partnerin eigentlich für einen nur vegetarischen Single notwendig sein? Hier kann eine klare Antwort gegeben werden:

Nahezu alle derjenigen vegetarisch lebenden Singles, die einen veganen Partner oder eine vegane Partnerin suchen, haben angegeben, dass die auch selbst vegan werden möchten. Die Partnersuche nehmen Sie insofern zum Anlass zu einer persönlichen Weiterentwicklung.

Unterschiede zwischen den Geschlechtern

Es gibt in der Daten-Auswertung der Such-Präferenzen von veganen und vegetarischen Gleichklang-Mitgliedern keinerlei Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

Vegane und vegetarische Männer, Frauen oder Intersexuelle zeigen vielmehr identische Such-Präferenzen. Egal ob Mann, Frau oder intersexuell ist, ein Fleischessen der Partner ist in der Regel dauerhaft nicht erwünscht. Vegetarischen Männern, Frauen und Intersexuellen genügt meistens die Fleischlosigkeit. Vegane Männer, Frauen und Intersexuelle streben letztendlich nach einer Partnerschaft mit einem vegan lebenden Menschen.

Gleichklang will Ausbreitung des Veganismus fördern

Die vegan-vegetarische Vermittlungsoption bei Gleichklang dient nicht nur einer effektiven Vermittlung von Partnerschaften und Freundschaften, sondern soll explizit auch die Ausbreitung des Veganismus fördern.

Tatsächlich führt allein das Angebot der differenzierten Suchoptionen dazu, dass Menschen über ihre Lebensweise nachdenken. Im Verlauf der nunmehr zwölfjährigen Geschichte von Gleichklang haben viele Mitglieder den Weg zu Fleischverzicht und veganer Ernährung gefunden. Es gibt Entwicklungsverläufe vom Fleischessen zum Vegetarismus, vom Fleischessen zum Vegetarismus und dann zum Veganismus, vom Vegetarismus zum Veganismus, sowie auch direkt vom Fleischkonsum zur veganen Lebensweise.

Gleichklang informiert alle seine Mitglieder immer wieder über die veganen Lebensweise und trägt dazu ebenfalls zu Reflexion und Veränderung bei. Durch die Ermöglichung von vegan.eu, welches für Gleichklang wirbt (auch durch diesen Artikel) und im Ausgleich durch Gleichklang finanziert wird, leistet Gleichklang einen weiteren Beitrag für die Ausbreitung der veganen Lebensweise. Ebenso wirbt das Café Gleichklang.de in Hannover für den Veganismus.

Welche Sucheinstellungen sind zu empfehlen?

Die meisten veganen Mitglieder von Gleichklang wünschen sich einen fleischlosen oder ebenfalls vegan Partner. Was ist aber empfehlenswert?

Hierzu möchte ich aus psychologischer Sichtweise einige Hinweise geben:

Oftmals ist Übereinstimmung in der zentralen Werthaltungen und der Einstellung wichtiger als die bereits gegebene Übereinstimmung im konkreten Verhalten. So mag jemand vegan leben, aber nicht aus Überzeugung, sondern aus anderen Gründen (Gewichtsabnahme, oberflächliche soziale Einflüsse). Natürlich ist dies eine Seltenheit, aber solche Fälle treten auf. Umgekehrt mag jemand noch Fleisch essen oder erst vegetarisch leben (wie nahezu alle Veganer in der Vergangenheit ebenfalls), aber bereits die Einsicht und den Wunsch haben, künftig vegan zu leben. Wer aus Überzeugung bereits vegan lebt, kann vermutlich eher eine glückliche Beziehung mit einem Menschen aufbauen, der die Überzeugung teilt, sie aber noch nicht umsetzt, als mit einem Menschen, der zwar vegan lebt, in Wirklichkeit aber von der veganen Lebensweise nicht aus ethisch-moralischen Gründen überzeugt ist.

Aus psychologischer Sichtweise ist es daher durchaus zu empfehlen, vom künftigen Partner oder der künftigen Partnerin nicht zu verlangen, dass er oder sie bereits vegan lebt, sondern die Suche an der Befürwortung der veganen Lebensweise und dem Veränderungswunsch zu orientieren.

Sollte sich die Suche auf die Bereitschaft zum Veganismus fokussieren oder genügt die Bereitschaft zum Vegetarismus?

Die vegane und vegetarische Lebensweise weisen Gemeinsamkeiten, aber auch wichtige Unterschiede auf. Im Grunde ist der Veganismus die konsequente Umsetzung des Vegetarismus. Beiden gemeinsam ist die Abkehr vom Fleisch, nur der Veganismus setzt aber die konsequente Ablehnung einer Tötung von Tieren für den menschlichen Konsum um. Gleichzeitig zeigen Studien und auch Umfragen von vegan.eu, dass die überwältigende Mehrheit der aktuell vegan lebenden Menschen früher vegetarisch lebte. Nach wie vor wechseln nur relativ wenige Menschen direkt von Fleischkonsum zum Veganismus. Für die heutigen vegan lebende Menschen war der Vegetarismus meistens eine Zwischen- und Übergangsstufe, die sie zur veganen Lebensweise führte.

Weil es viele Gemeinsamkeiten gibt, Vegetarier bereits den ersten Schritt getan haben und die meisten Veganer früher selbst Vegetarier waren, können Beziehungen zwischen vegan und vegetarischen Mitgliedern oftmals glücklich werden. Sie sind auch mit guten Aussichten verbunden, dass der vegetarische Beziehungs-Partner im Verlauf zur veganen Lebensweise wechseln wird.

Ebenso ist es natürlich legitim, wenn vegan lebende Singles die Partnersuche auf solche Menschen einschränken wollen, von denen sie sicher sein können, dass sie die vegane Lebensweise bereits teilen. Die Entscheidung fällt letztlich jeder einzelne selbst. Es bedarf hierfür keiner Rechtfertigung.

Schließlich wird aus den Daten ebenfalls deutlich, dass es eine kleine Minderheit von veganen Singles und eine größere Minderheit von vegetarischen Singles gibt, die sich auch dauerhaft eine Partnerschaft mit einem fleischessenden Menschen vorstellen können.

Es ist tatsächlich so, dass Beziehungen zwischen vegan oder vegetarischen Menschen und fleischessenden Menschen glücklich werden können, auch wenn in der Regel ein Konfliktpotenzial vorhanden sein wird. Nicht selten wird sich dies Konflikt Potenzial mit den Jahren dadurch auflösen, dass die fleischessende Person doch noch zur vegetarischen oder veganen Lebensweise wechselt.

Sehr viel geringer ist die Gefahr, dass der vegane Beziehung-Partner seinen Lebensstil verändert. Eigene Umfragen, die wir durchgeführt haben, zeigen, dass dies nur eine kleine Minderheit betrifft. Eine Beziehung mit einem fleischessenden Menschen gefährdet also in der Regel nicht den eigenen Veganismus.

Aus Sichtweise des Veganismus können so Beziehungen zwischen Veganern und Vegetariern oder zwischen Veganern und Fleischessern in der Gesamtbilanz durchaus konstruktiv sein – denn sie können den Wechsel des Beziehung-Partners zur veganen Lebensweise fördern.

Aber auch von vornherein vegan-vegane Beziehungen sind fraglos für den Veganismus günstig. Gemeinsam kann man sich noch effektiver für die vegane Lebensweise einsetzen und wenn beide Beziehungs-Partner vegan sind, braucht es keine Diskussionen über die veganer Ernährung möglicher Kinder zu geben.

Zusammenfassend ist die Partnersuche ein hochgradig individueller Entscheidungsprozess, der für vegan lebende Single jedoch in aller Regel mit der eigenen veganen Lebensweise tief greifend verknüpft und von ihr nicht zu trennen ist. Dem möchte Gleichklang durch die vegan-vegetarische Vermittlungsoption gerecht werden.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Liebe zwischen Veganern, Vegetariern und Fleischessern?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Dies sehen wir selbst in einem so sensitiven Bereich, wie der Partnersuche: […]

wpDiscuz