Vegane Kinderernährung: Ein wohltuender ZEIT-Artikel

Vegane Kinderernährung: Ein wohltuender ZEIT-Artikel

Mittlerweile ist wissenschaftlich etabliert, dass eine vegane Kinderernährung möglich und gesund ist, wenn sie gut geplant ist. Letztlich muss dabei eine jede Ernährung gut geplant sein, wenn sie die Gesundheit und die Entwicklung von Kindernfördern soll. Grassierendes Übergewicht und Fehlernährung von Kindern und Jugendlichen zeigen, dass dies selbstverständlich auch für eine fleischbasierte omnivore Ernährung gilt.

In den USA, in Kanada und auch in Großbritannien wird aus den Studien-Befunden längst der Schluss gezogen, dass ihre Kinder vegan ernährende Eltern dabei unterstützt werden sollten, eine gesunde vegane Ernährung ihrer Kinder sicher zu stellen.

Leider ist die Situation in Deutschland noch eine andere. Hier sehen sich vegane Eltern immer wieder gesellschaftlichen Vorurteilen und negativen Medienberichten ausgesetzt. Hierzu beitragen tut die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), die öffentlich eine vegane Ernährung von Kindern verurteilt, auch wenn sie dann in Nachfragen zugibt, dass eine gesunde vegane Ernährung von Kindern möglich ist.

In zwei Artikeln haben wir uns bereits mit der Position der DGE auseinandergesetzt und auch umfangreiche Links zu wissenschaftlichen Befunden und Analysen zur Verfügung gestellt (siehe hier und hier).

Nunmehr ist in der ZEIT ein Artikel erschienen, der sich wohltuend von der Mainstream-Berichterstattung abhebt und der, obwohl auch auf die Position der DGE eingehend, deutlich macht, dass eine gesunde vegane Ernährung von Kindern in der Tat möglich ist. Dem Autor des Artikels Fritz Habekuß sei gedankt, dass er sich die Mühe gemacht hat, offizielle Statements der DGE nicht a priori als Tatsachen zu akzeptieren, sondern weiter zu forschen und nachzufragen.

Sicherlich ist der Artikel in der ZEIT nicht als ein Plädoyer für eine vegane Kinderernährung zu verstehen. Dies wäre auch erstaunlich gewesen, denn so weit sind wir gesellschaftlich noch nicht gekommen. Dennoch ist der Artikel als ein weiterer Hinweis für die wachsende Akzeptanz der veganen Ernährungsweise und eine ebenfalls wachsendes Verständnis für die Gründe und Motive dieser umwelt- und sozial verträglichen, tierfreundlichen und bei guter Planung gesunden Ernährung zu bewerten.

In diesem Sinne freuen wir uns über den ZEIT-Artikel, der auch denjenigen weiterempfohlen werden kann, die einer veganen Kinderernährung kritisch gegenüber stehen und sich eher am Mainstream orientieren als an Informationen, die auf veganen Seiten, wie vegan.eu, dargeboten werden.

Hinterlasse einen Kommentar

150 Kommentare auf "Vegane Kinderernährung: Ein wohltuender ZEIT-Artikel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Ronny
Gast
Die Zeit dir hier zu antworten ist mir fast zu schade ,weil ich sie eigentlich sinnvoller einsetzen würde und auch müßte.Das du @ Roberto deine Kühe so liebevoll dem Schlachter entgegenfütterst und pflegst finde ich genauso pervers und hinterhältig und es ist hinterhältig für den kurzen Gaumenkitzel so achtlos zu fühlen.Stell dir vor du müßtest deine Frau oder eines deiner Kinder erschießen nur weil dein Haus zu klein ist für zu viele Familienmitglieder, stell es dir einfach nur mal vor. Würden wir noch in Höhlen Leben , hätten wir mit Sicherheit noch kein Gewehr , das zum modernen Fortschritt. Weltweit… Read more »
Oskar
Gast
@ Ronny Hat man 1900 in Deutschland 57 % des Einkommens für Nahrungsmittel ausgegeben, sind es heute nur noch rund 15 %. Kein Wunder also, dass die Hölle los ist und selbst Bio-Bauern unter Druck stehen. Ich bin nicht von meinem Bio-Betrieb allein abhängig, deshalb kann ich ihn menschlich führen. Heute müssen wir hingegen einen Teil des Einkommens für die Krankenkasse ausgeben, und das ist krank und pervers. Wir werden staatlich dazu gezwungen, an Krankheit zu glauben.Ich teile Deine Meinung bezüglich grossen Fernseher, teures Auto, usw. aber die Masse will nun mal das und da können wir uns nicht entziehen.Jeder… Read more »
Ronny
Gast
An @ Oskar, noch habe ich ein bis’chen Zeit und kann dir hier antworten , die Arbeit ruft , wobei , ich wundere mich über dich als Biobauer dass du so schnell antworten kannst , werden deine Tiere per Fernbedienung versorgt? oder kannst du dir für deinen Kleinbetrieb Angestellte leisten? Dann würde der Betrieb ja doch ganz schön abwerfen was sehr fraglich wäre. Ich gebe dir Recht , dass die Krankenkassen heute ordentlich an uns allen verdienen , aber das müßen sie auch , da wie du schon sagtst nur noch 15 % für Nahrungsmittel ausgegeben werden , das heißt… Read more »
Oskar
Gast
@ Ronny Ich bin Teilzeit Bio-Bauer; um meine Tiere muss ich mich nur morgens und abends jeweils ca. 1 ½ Std kümmern. Meine liebe Frau kann das auch und sie erledigt das manchmal für mich. Ansonsten bin ich unter anderem Life-Coach. Auch hab ich noch viele interessante Tätigkeiten. Heute ist Sonntag und ich arbeite nicht. Ich glaube kaum, dass Du die Natur erschaffen hast. Das muss ein höheres Wesen gewesen sein. Für mich ist es Gott. Obwohl Du religiöse Ansätze hast, bist Du (noch) nicht (mehr) gläubig. Schade. Da verpasst Du ganz viel und demzufolge glaube ich kaum, dass Du… Read more »
Ronny
Gast
Du hast Recht wir sind Teil eines Gefüges , deshalb muß ich aber nicht einer Hammelherde hinterher laufen und alles mitmachen und schön gar keine Grausamkeiten .Den Kindern erklären wir die Natur hat sich selbst erschaffen und niemand anders ,es gibt keinen Gott . Glaub von mir aus an was du willst ob Osterhase , Gott oder Weihnachtsmann. Wir erklären den Kindern die Welt die wir erleben zum großen Teil " leider". Hallo Biobauer , was meinst du wie ich Kindern das erkläre. " Tiere begegnen uns in der Regel freundlich,zutraulich und wohlgesinnt. Sie vertrauen ihrem Hirten oder dem der… Read more »
Oskar
Gast
@ Ronny Zwischen zwei Kunden antworte ich Dir schnell. Mit den Pflanzen machst Du genau das gleiche wie mit den Tieren. Du hegst und pflegst sie, und dann bringst Du sie mit einem Messer (Gemüse, Salat, Kräuter) um oder Du tötest sie, indem Du einfach reinbeisst (Früchte). Da kannst Du auch sagen: wie hinterhältig. Auch Pflanzen haben eine Seele und sind Teil des Gefüges. Ich glaube an Reinkarnation und an Gott, Du nicht. Das ist der Unterschied. Von mir her gesehen ist es eine und dieselbe Seele, die zuerst in einer Pflanze, dann in einem Tier und schliesslich in einem… Read more »
Ronny
Gast
Dieses Thema @ Oskar quält dich ja jetzt schon wo du noch lebst .Genau , Pflanzen, Gemüse ,Kräuter schneide ich ab , ihnen muß ich nicht in die Augen sehen und einen Seelenschmerz empfinden sie nicht , deshalb sind sie auch gut für Tiere.So langsam habe ich das Gefühl du bist ein Spinner oder hast einen seeligen Defekt. Ich bzw.mein Umfeld steckt das Umfeld meiner Kinder ab , weil Kinder noch nicht entscheiden können was richtig oder falsch ist und das ist gut so. Würde Ichs nicht tun , würden Kinder eine Flasche Schnaps die einfach so herumsteht ( bei… Read more »
Oskar
Gast
@ Ronny Ich hatte Dir schon gesagt, dass ich Dich nicht gebeten habe, mein Handeln zu urteilen. Du tust es trotzdem. Nebst mangelndem Respekt zeigst Du, dass vegane Nahrung offensichtlich entweder zu Sichtbehinderung oder zu Gehirnschwäche welcher Art auch immer – geschwächtes Erinnerungsvermögen, Alzheimer, Demenz, oder was auch immer – oder zu beidem führt. Du bist also ein sehr schlechtes Beispiel für Kinder. Zudem droht auch ihnen, dass sie daran erkranken werden. Hinzu wirst Du nun auch noch unflätig. Du willst also einen Streit anzetteln, was jemanden bezeichnet, der nicht in Frieden mit sich selbst ist, sprich der unter einem… Read more »
Ronny
Gast
@ Oskar , ich habe kein Interesse an dir und deinen Kommentaren , du hast hier das Thema völlig verfehlt , es geht hier weder um dich noch beleidigenden und völlig verfehlte und aufdringlichen Meinungen . Es geht einfach und allein um die gesunde Ernährung von Kindern. Was du hier von dir gibst ist rechtfertigen aus einem sehr schlechten Gewissen heraus. Les mal deine ganzen Kommentare hier auf den Seiten wo du eigentlich gar nichts zu suchen hast . Du bringst so viel durcheinander , sortiere erstmal . Es tut mir leid für dich , aber die Wahrheit tut dir… Read more »
Oskar
Gast
@ Ronny-Cati Über das Thema selbst „Gesunde Ernährung für Kinder“ hast Du mit Deinem Verhalten selbst Auskunft gegeben, nämlich dass vegane Nahrung allein ungeeignet ist.Das Thema „GEWISSEN“ beschäftigt DICH sehr STARK, eine Folge meiner ersten Beobachtung. Mehr muss ich nicht hinzufügen.Wenn meine Kommentare so viel durcheinander bringen, zeigt es, dass sie im Stande sind, einiges zu bewegen. Das ist gut so.Du möchtest, dass ich hier nicht erscheine. Was willst Du nicht wahrhaben und was unterdrücken? DEIN Gewissen hat die Antwort.Ich bin sehr glücklich verheiratet und Gott hat mich mit allem, was ich mir nur wünschen kann, unter anderem zwei prächtigen… Read more »
Ronny
Gast

Du machst dich so langsam lächerlich .Ich glaube eher , du verstrickst dich ihr in irgendwas , ich glaube eher du bist schwul s.erste Zeile das ganze Durcheinander deutet darauf hin . Wenn ja , auch egal , dein Lebensstil passt nur mit Fortschritt ins Mittelalter . Entweder oder und …. Keine Kommentare mehr .

Monika
Gast

Beruflich hab ich mit Familien und Kleinkindern zu tun. Die wenigsten Kleinkinder essen freiwillig Fleisch, sie mögen es schlicht nicht. Sie werden von den Eltern dazu erzogen es zu essen. Und Kinder haben in der Regel ein sehr gutes Gespür dafür, was ihnen gut tut und was nicht. Seit ich vegan lebe und festgestellt habe, wie gut es Körper und Seele tut, grenzt es für mich an Kindesmisshandlung sein Kind mit Fleisch und Milch zu ernähren. Wer mehr wissen will, sollte die China Study lesen.

Oskar
Gast
@ Ronny-Cati Ich schätze schwule Männer und lesbische Frauen, denn es sind oft die liebsten und zuverlässigsten Menschen. Ich umarme sie und küsse sie gerne, kriege dann aber keinen Steifen, habe also kein Bedürfnis, auch keine Phantasien. Hätte ich das, würde ich dazu stehen und es auch ausleben.Du nun hingegen möchtest lieber, ich sei schwul. Das wünschen sich immer Frauen, die in ihrer Ehe unglücklich sind und für die ich attraktiv bin aber wissen, dass mich meine Frau rundum glücklich macht und daher ihnen nicht zur Verfügung stehe. Damit offenbarst Du aber Deine eigene homosexuellen Phantasien und gleichzeitig Berührungsängste. Kein… Read more »
Oskar
Gast

@ Monika

Ich hab hier ganz anderes bezüglich den veganen Kindern gelesen, nämlich dass sie den ganzen Tag Würstchen füttern möchten. Kein Wunder eigentlich.

Ronny
Gast

@ Monika , du hast es auf den Punkt gebracht , man lese die China Study bevor man einem Baby den ersten Löffel feste Nahrung anreicht. Dann ist man auf der richtigen Seite ,alles andere ist Gewalt und Zwang und tut einem Baby oder Kleinkind ganz bestimmt nicht gut .

amirim
Gast
@Ronny: die China-Study ist völlig unbrauchbar, um zu irgendeiner verlässlichen Entscheidung in Sachen Ernährung zu kommen! Sogar einem eingefleischten Veganer ist aufgefallen, dass diese Studie einer kritischen Prüfung nicht standhält. Hier kannst Du das nachlesen: http://vegane-gesellschaft.de/archives/61-Die-China-Study-und-die-Unkritischen.html Dort heißt gleich am Anfang: "Ein Grundproblem liegt in Campbells Herangehensweise. Wie er selbst sagt, sammelte er die vielen Daten nicht, um mit ihrer Hilfe Schlussfolgerungen zu ziehen, sondern um seine Theorien, die für ihn bereits feststanden, zu beweisen – eine wissenschaftlich unredliche Vorgehensweise. Aufgrund dieser Haltung musste er nur unter den 8 000 statistisch signifikanten Korrelationen, die sich aus den Rohdaten ergeben haben,… Read more »
Oskar
Gast
@ Amirim Deine Erfahrung, dass vegane Kinder nach Fleisch gierig sind, wird vom Bericht vom 04.11.2013 von Mandy, die ihr Kind vegan ernährt, bestätigt; ich zitiere „Unser Kind hat grundsätzlich nach Süßigkeiten gegriffen und würden wir nicht eingreifen, dann würde er sich nur davon ernähren. Milch und Fleisch mochte er von Anfang an nicht, aber weiche "Kinder"-Würstchen würde er auch ohne Ende futtern“ wobei Mandy offensichtlich nicht weiß, dass Würstchen auch aus Fleisch bestehen.Ja, Kinder mögen Fleisch, weil sie wissen instinktiv, dass es für eine gesunde Entwicklung notwendig ist. Von wegen ist vegane Nahrung geeignet, ganz speziell für Kinder nicht.… Read more »
Oskar
Gast

@ Amirim

Übrigens zeigt das vegan ernährte Kind von Mandy sehr gut, dass es ein psychisch gefoltertes und physisch gequältes Kind ist, denn es würde ununterbrochen Süssigkeiten füttern, was die Nahrung der frustrierten Leute ist, die damit versuchen, ihren Frust zu kompensieren. Ferner hast Du sehr gut illustriert, wie sehr die vegane Nahrung auf Lügen basiert.
Es gibt die Alternative zur Misshandlung der Tiere, ohne dass man auf Fleisch oder Milchprodukte verzichten muss.
Biobauer sind geerdete und ehrliche Leute. Sie liefern gesundes Fleisch, das man mit gutem Gewissen essen kann.

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Mandy Als Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin halte ich es für meine Pflicht, hier noch die wissenschaftliche Komponente einzubringen, denn als Biobauer kann es Oskar ja nicht wissen. Team Vegan.eu wird bestimmt meine kurze Intervention entschuldigen.Süssigkeiten, insbesondere Schokolade, enthält das gleiche Glückshormon wie das Fleisch. Erhält ein Kind kein Fleisch muss es gezwungenermaßen mit Süssigkeiten, vor allem Schokolade, kompensieren.Das ist, was Dein veganes Kind Dir meldet, wenn es nur noch nach Süssigkeiten greifen will.Wie Du siehst tust Du Deinem Kind KEIN Gefallen, wenn Du es dazu zwingst, sich VEGAN zu ernähren, denn wir wissen alle, dass Süssigkeiten ungesund sind, währenddem Fleisch,… Read more »
Ronny
Gast
An die Ernährungswissentschaftlerin und Pädagogin Kerstin. Sicher , Oskar kann nicht alles wissen , das habe ich hier auch schon feststellen müßen. Du schreibst hier zu Recht dass ich mein Kind nicht zu einer bestimmten Ernährungsweise zwingen sollte . Deshalb bekamen unsere Kinder als sie ganz klein waren natürlich kein Fleisch und auch auch keine weichen Würstchen, weil wir sowas selbst abgelehnt haben . Heute sind sie fast im Jugendalter , alle prächtig entwickelt und können selbst entscheiden, was sie auch tun. Wir haben ihnen nie etwas aufgezwungen oder vorenthalten,weder eine Glaubensrichtung noch eine Ernährungsweise . Ich finde es nicht… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Ronny Da spielt folgendes eine Rolle:– Du lässt Deine Kinder frei, somit ist die Versuchung geringer, was Mandy nicht macht.– Du bist überzeugter Veganer, hast deshalb einen natürlichen Umgang damit, was bei Mandy nicht der Fall ist. Deshalb muss sie ihr Kind „korrigieren“.– Deine Kinder machen es Dir nach, auch das Kind von Mandy macht ihr nach, was bei ihr nicht zum Vorschein kommt, aber vorhanden istAber Achtung:– Du warst, was ich gelesen habe, einen braven Jungen, getraust Dich kaum, zu rebellieren, auch das machen Dir Deine Kinder nach– Du hast Deinen Kindern nie Fleisch zur Verfügung gestellt; auch… Read more »
amirim
Gast
Wegen der Massentierhaltung kein Fleisch zu essen – diese Logik ist genauso einfältig, als würde man keine Kleider mehr tragen, nur weil der Großteil der bei uns erhältlichen Kleidungsstücke in Indien oder Pakistan in einer Art "menschlichen Massentierhaltung" produziert wird. Dass die Nachfrage das Angebot bestimmt, und dass man als Verbraucher durch bewusstes Kaufverhalten (z.B. bei Leuten wie Oskar) unglaublich viel Macht hat und somit einen großen Einfluss auf die Produktionsbedingungen – selbst so eine Binsenweisheit ist dem Veganer fremd. Der Mensch war halt schon immer empfäglich für simple Lösungen, man denke z.B. an die Judenverfolgung im 3. Reich. Aber… Read more »
Ronny
Gast
An @ Kerstin , wie du schon schreibst , Mandy wird ihrem Kind das geben was braucht und gern mag und nicht das was ihm langfristig schaden wird. So machen wir’s auch und fahren bestens damit . Obwohl du und andere hier mich als Veganer hinstellst oder besser gesagt aburteilst , kann ich nur noch einmal dazu sagen dass ich mich nicht so betitle , weil wir alles essen ,auch Süßes und gelegentlich auch mal Wein trinken. Ich finde es aber eine Anmaßung und gerade von dir hier auf eine (noch) Minderheit ,so Veganer ,ihren Willen herablassend freien Lauf zu… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Ronny Ich weiß nicht wovon Du redest. Ich bin nicht dagegen, wenn ein Mensch sich vegan ernährt und es zu ihm passt. Es gibt aber ganz ganz wenige davon. Ich bin dagegen, wenn ein Mensch sich dazu zwingt, und das tun ganz viele Veganer; Mandy ist ein Beispiel. Du offensichtlich trotz allem auch, nur versteckst Du es sehr gut, denn Du leidest deshalb aber wahrscheinlich nicht nur unter Minderwertigkeitsgefühlen, ansonsten Du mich nicht als herablassend empfunden hättest.Auch scheinst Du Probleme mit Deiner Sexualität zu haben und überhaupt läuft in Deinem Kopf alles wirr ab; Du verwechselst einen Biobauer, der… Read more »
Ronny
Gast

@ Kerstin , du hast keine eigenen Kinder und das ist auch gut , du nervst andere mit deiner peinlich , dummen Aufdringlichkeit . Kranke und Eltern sollten sich vor dir schützen . Dein Niveau ist unterste Schublade .
MRSA lässt grüßen .

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Ronny

Ob ich tatsächlich keine Kinder habe weißt Du nicht, denn ich brauche diese Plattform nicht, um mein privates Leben auszubreiten.
Deine Reaktion ist selbsterklärend.
Ich hoffe, Du hast mit einer Begleitperson Gelegenheit, Deine Wunden zu heilen.

Ronny
Gast

Du hast Recht, keiner ist hier interessiert an deinem Privatleben , das breiten hier schon einige aus die schon auf der Plattform wohnen , da sie leider wie du immernoch nicht verstanden haben daß es um die gesunde Vegane Kinderernährung geht , nochmal Kinderernährung und da sollte nur der mitreden der Kinder hat so wie wir . Erzähl deine Märchen am besten wo anders oder gönn dir eine Denkpause 😉

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Ronny

Nochmals, Du wirst nicht erfahren, ob ich Kinder habe oder nicht. Solange Du das nicht weißt, ist Dein Kommentar auf jeden Fall vorgegriffen.
Als Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin kann ich aber auf jeden Fall bezüglich Kinderernährung mitreden und meine Ausbildung als Pädagogin erlaubt mir einen Einblick in den psychischen Zustand deren, die sich hier ausdrücken.
Nur nebenbei: Oskar könnte mit seiner Bemerkung bezüglich Cati Recht haben; schon Cati hat sich hinter der Kinderernährung versteckt.
Wie es um Dich steht brauche ich ja nicht zu wiederholen, sonst lies mich nochmals.

Ronny
Gast
Gesunde Kinderernährung sollten sie den bezw. Uns Eltern überlassen . Deine wirren Kommentare können kaum einen überzeugen . Wir als Eltern legen einen gesunden Grundstein für unsere Kinder indem wir sie Fleischfrei ernähren. Unsere Kinder werden zu Gesundheit und zu Nachhaltigkeit erzogen und sie werden irgendwann richtig entscheiden wie sie sich weiterernähren . Der Grundstein für Zivilisationskrankheiten wird durch Fleisch/ Milchprodukthaltige Ernährung gelegt ,das ist inzwischen in hunderten von Studien bewiesen . Vielleicht solltest du mal auf dem Gebiet eine Fortbildung machen . Vielleicht währe noch ein Praktikum in einer Mastanlage oder einem Schlachthof von Nutzen , daß du auch… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Ronny Du gurgelst Dich ständig mit „gesunder Nahrung“ voll, ähnlich wie ein Mantra. Zum einen wird es nicht damit wahr und zum anderen gibst Du deutlich zu erkennen, wozu Deine vegane Ernährung führt: zu Neurose und zumindest Gedächtnisstörung wenn nicht gar Gehirnstörung. Möglicherweise findest Du in dieser erbärmlichen Rolle sogar noch Gefallen, weil Du unbedingt wie ein Kind Aufmerksamkeit auf Dich ziehen willst, denn Ärzte müssen Dich auch schon lange aufgegeben haben, da keine Hoffnung mehr auf Besserung besteht. Wie Du es selbst gesagt hast, wartest Du ja ab, bis Du stirbst. Das wird Deine Erlösung sein.Wenn ich Zeit… Read more »
Ronny
Gast

@ Kerstin, du leidest an einer psychischen Störung , lass dir helfen und alles wird gut 😉

Helmut
Gast

@ Ronny

Spieglein, Spieglein an der Wand,
Wer ist am kränksten in diesem Land?

Ronny
Gast

@ Helmut, Oskar, Kerstin :-))) kleine Dummerchen :-)))

Roberto
Gast

Wie wäre es mit friedlichem Zusammenleben? Könnt ihr das?

J.J. R.
Gast

Ein Beweis,dass der Geschmack von Fleischkost dem Menschen nicht natürlich ist,liegt auch darin, dass die KINDER eine Abneigung gegen solche Speisen haben und den pflanzlichen Nahrungsmitteln den Vorzug geben,wie Milchspeisen,Gebäck,Obst und dergleichen.
Es ist höchst wichtig,diesen ursprünglichen und natürlichen Geschmack nicht zu verderben und die KINER nicht zu Fleischessern zu machen.
Denn wie man auch die Tatsachen erklären möge,so ist es doch gewiss,dass die Fleischesser im allgemeinen grausamer und wilder sind als die Nichtfleischesser.

Roberto
Gast
@ J.J.R.Es ist schon merkwürdig. Leute, die sich zum Veganismus bekennen, können es nicht lassen, den Omnivoren eins auszuwischen, und wenn es ist, weil sie den falschen Gedanken pflegen, dass Vegetarier und Veganer brav wie ein Lamm sind, während gerade sie selbst es mit ihren zudem falschen Äusserungen beweisen, dass sie nicht in Frieden leben können. Mein vegetarischer Vater war äusserst brutal, währenddem ich, Fleischesser, noch nie jemanden angegriffen habe, habe sogar die Wehrpflicht abgelehnt.Ferner geben sie jedem gesund denkenden Anlass, sich über die Gehirnfunktion der Veganer Fragen zu stellen, wie hier: “ …den pflanzlichen Nahrungsmitteln den Vorzug geben, wie… Read more »
Tina K.
Gast

@ KERSTIN / (kersting)
Ich bin gerade bei einer Freundin zu Gast mit einem Kommilitonen (wir sind beide Medizinstudenten) und lesen gerade die Kommentare von KERSTIN und sind erschüttert was diese Person hier für Ratschläge gibt für eine angegeblich gesunde Kinderernährung. Dieser Frau sollte man schnellstens das Handwerk legen.
Eine Kindgerechte Ernährung sieht heute etwas anders aus als die zu ihrer Zeit.

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Tina K.

Zu meiner Zeit, die gar nicht so weit zurückliegt, akzeptierte man die Realität noch viel eher.
Wer heute die Realität anders, als wie sie ist (meinen Namen) darstellt braucht zuerst mal eine Therapie, dass er/sie wieder zur Realität findet. Erst dann kann er über Kinderernährung sprechen.

Tina K.
Gast

@KERSTIN (kersting)
Sie leben wirklich in der Vergangenheit und sollten die Finger schnellstens von Kinderernährung lassen, denn was sie hier verbreiten ist höchst verantwortungslos jungen Eltern gegenüber. Sie schreiben hier so einen Plödsinn der zum Himmel schreit , sie heben recht sie brauchen eine Therapie. Die beste wäre allerdings gewesen , sie hätten eigene Kinder, aber hier hatte Gott die Augen einmal richtig offen.

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Tina K.
Suchen Sie eine Fläche, wo Sie all Ihre veganen Aggressionen/Frust/Projektionen loswerden können? Nur zu bitte. So erfährt man am besten, wozu der Veganismuswahn führt und zeigen selbst, dass vegane Nahrung für Kinder in 99,999999999999999999999999999999 % der Fälle ungeeignet ist und in gleichem Mass, dass vegane Eltern überfordert und ungeeignet sind. Basta

Ronny
Gast

Oh , die Suppentante Kerstin hat einen Wutanfall erlitten . Gut das Eltern selber entscheiden können was sie ihren Kindern vorsetzen und das ist auch richtig so .

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Ronny
Du hast Recht. Zum Glück sind es Eltern, also ganz normale Eltern, und nicht etwa vegane Eltern, die entscheiden können, was sie ihren Kindern vorsetzen und das ist auch richtig so.

Ronny  02
Gast
Mich würde die Meinung von Kestin mal interessieren was sie dazu zu sagen hat , warum Milch eines Tieres gesund sein sollte für ein Kind dass keine Muttermilch mehr braucht. Warum sollten wir unsern Calciumbedarf gerade über die Milch eines Tieres decken und nicht über pflanzliche Nahrung , die viel sanfter auf den Körper wirkt. Wenn ein Kleinkind von der Muttermilch plötzlich auf Kuhmilch umgestellt wird , warum auch immer, würde ich meinen man schießt mit Kanonen auf Spatzen . Da : der Eiweißgehalt fasst 3 mal so hoch ist als der der Muttermilch ,Kalium 3 mal so hoch ,… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Ronny02

Entspricht der Gehalt aller Nahrungsmittel genau dem der Muttermilch? Wenn Sie diese Frage beantworten, beantworten Sie gleichzeitig Ihre Frage.
Bio-Milch aus dem Supermarkt ist absolut ok. Natürlich auch Bio-Fleisch (keine Hormone, Medikamente und Antibiotika nur im Falle einer Krankheit, artgerechte Ernährung, usw.).
Tierische Lebensmittel enthalten das vollständige Eiweiß, pflanzliche nicht, nicht mal Tofu, sind daher unersetzbar, außer man reduziert die körperliche Tätigkeit wie ein Mönch z.B.
Es gibt unzählige Studien über Milch. Diese http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/ernaehrung/milch-Laktoseintoleranz-milchallergie100.html zeigt Vor- und Nachteile auf.
Ich hoffe, Ihre Fragen beantwortet zu haben.

Ronny 02
Gast
Danke Kerstin , ich studiere noch , alles muss sich auch mit meinem Gewissen vereinbaren können . Ich bin halt gegen die Massentierhaltung und den sinnlosen qualvollen Umgang mit Tieren . Wie leben unseren Kindern ja vor , aber sie kennen auch die andere Seite und kommen damit nicht klar . Sie sehen es vor allem bei ihren Freunden . Da wir uns so ziemlich mit fast allem selbst versorgen gleicht sich so manches aus,reicht aber nicht. In unserer Familie wird sich da wohl wenig ändern , solange es diese Misststände vor allem in Deutschland gibt (in anderen Ländern ja… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Ronny02Ich bedanke mich für Ihr freundliches Kommentar.Wenn Sie ja Selbstversorger sind, legen Sie sich doch für den Anfang ein Paar Hühner zu. Das braucht nicht viel Platz und somit haben Sie zumindest Bio-Eier genau nach Ihren Wünschen. Das ist auch ein schönes, pädagogisches Experiment für die Kinder. Legen Sie sich noch ein Hahn dazu, haben Sie bald frisches, biologisches Poulet, genau nach Ihren Vorstellungen. Legen Sie sich ein Paar Kaninchen dazu, haben Sie sehr bald zur Abwechslung sehr zartes Fleisch.Bezüglich Rindfleisch sind Sie ja schon bestens informiert. Kaufen Sie doch dieses einmal die Woche. Schweinefleisch wäre vor allem während… Read more »
Ronny  02
Gast

Mit den Hühnern wäre ja noch machbar ,sie können frei leben , Eier legen , solange sie nicht angebrütet sind ,könnte man sie essen, alles andere ist vorerst schwer machbar und Fleisch sowieso nicht , aber danke für ihren Rat Kerstin .

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Ronny02Denken Sie daran, irgendwann werden Ihre Kinder ausfliegen. Was dann? Sie werden das Essen einkaufen müssen, das nicht mehr nach Ihren strengen veganen Richtlinien produziert wird. Dann nehmen ihre Kinder automatisch an der weltweiten Lebensmittelproduktion teil. Und da macht es keinen Unterschied mehr, ob sie direkt tierische Produkte konsumieren oder eben auf dem indirekten Weg. Das wird sie in grosser Verlegenheit bringen. Ferner blockieren Sie ihnen mit dem Essen so manchen Weg. Haben Sie schon daran gedacht? Deshalb wäre es ratsam, wenn Sie sie langsam zu einem sanften Übergang begleiten würden.Die Kinder wegen des Essens an sich binden hätte… Read more »
Ronny  02
Gast
@ Kerstin , genau das werden wir bedenken , die Kinder sollen selber entscheiden . Wir sind auch nicht die Veganer die sie sich vielleicht vorstellen ,wir essen das was es gibt außer eben Tiere . Wir sind auch keine Tofu oder nur Körneresser . Wir verarbeiten alles wie es kommt . Mit der Milch ist das so eine Sache , wir haben es schon versucht , jedoch keiner der Kinder mochte sie , als hätten sie gemerkt es ist nicht ihre Mutter. So ist es bei Wasser geblieben. Es ist möglich dass sie auch draußen tierische Produkte essen ,… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Ronny02Sie sagen, irgendwann geht es auch um die Hühner, also doch Fleisch, und sogar sehr empfehlenswertes.Vielleicht kommt Ihnen Ihre ganze Ethik nun in die Quere, deshalb merkt man Schwankungen bei Ihnen. Auch stelle ich fest, dass Sie einen gewissen Nahrungsmangel bei Ihnen wahrnehmen. Da hilft nur eines: über den eigenen Schatten springen.Ziehen Sie zuerst mal eine Bilanz für sich, was Sie wirklich möchten, und führen Sie das Gespräch erst wenn Sie sich im klaren sind.Ihre Kinder werden wohl sehen, dass Sie sich Mühe gegeben haben. Deshalb dürfen sie bestimmt nicht den ersten Schritt machen und Ihnen sagen, wir möchten… Read more »
Ronny 02
Gast
Wir als Eltern und die älteren Familienmitglieder werden keine Tiere essen und auch nicht töten . Es liegt mehr als eine ganze Generation zurück als wir uns umgestellt haben . Es überwiegen nun mal die ethischen Gründe und die sind so eingeschliffen wie jede Falte die entstehen wird im Alter. Es sind auch die Zustände in Deutschland und der gesamten EU die das noch verschärfen . Wir verstehen es nur besser als die Kinder , da sie auch noch zu Jung sind . Es besteht auch kein Bedarf , Tiere zu essen . Den Kindern wollen wir aber nichts vorenthalten… Read more »
Christiane
Gast
Auf der Suche nach Informationen über die vegane Ernährung bin ich auf diese Seite gestoßen. Beim Durchlesen war ich schon sehr überrascht über die teilweise beleidigenden Reden. Irgendwann sind in meiner Erinnerung nur die Beleidigungen hängengeblieben (wahrscheinlich diagnostiziert man bei mir nun einen Gehirnschaden..).Eigentlich wollte ich nur erwähnen, dass 90% unserer Patienten in der Klinik durch die Ernährung krank sind. Die "Allesfresser-Mentalität" ist in der Tat nicht die gesündeste. Falls sich mal zufällig ein Veganer bei uns verirrt hat er in der Regel eine Sprunggelenksdistorsion, aber keine KHK, Diabetes, oder Adipositas. Der größte Teil der Fleisch verzehrenden Weltbevölkerung ist krank,… Read more »
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
SO MACHT MAN ES RICHTIGUnsere erste Nahrung, die Muttermilch, gilt als tierischen Ursprungs; das ist für alle Babys gleich. So wie die Mutter, das Tier wie Veganer sie betrachten, nur am Anfang des Lebens Bezugsperson ist und danach andere Menschen(-tiere) Bezugsperson werden, somit das Baby emotional ernähren, so wird das Kind, sobald es gestillt ist, sich höchst wahrscheinlich intuitiv von anderen Tieren ernähren wollen. Man sollte ihm die Gelegenheit dazu auch bieten. Nicht das Gehirn einer Mutter oder eines Vaters weiss am besten, was das Kind braucht, sondern das Kind weiss es intuitiv selbst. Somit sollte dem Kind eine möglichst… Read more »
Andrea Rupp
Gast

es lebe der Lobbyismus, gell Kerstin?
Würdest du das im umgekehrten Fall auch schreiben?

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Andrea Rupp

Ich hab beide Seiten beleuchtet, und dies wie sie in der Realität vorkommt.

Mit Sicherheit kann ich sagen, dass Deine Nahrung, welche immer sie auch ist, unangemessen ist, da sie Dich aggressiv macht. Der Vorwurf „Lobbyismus“ stammt aber meistens von Veganern, die sich bemerkbar machen wollen obwohl sie sonst nichts mehr zu kontern finden und sich einfach von der Realität abwenden wollen. Den Kindern wegen ihrer tierischen Nahrung ein schlechtes Gewissen einflössen wollen ist Mord pur, so wie es auch Mord pur ist, Ihnen einflössen wollen, dass sie Sünder sind. Jedes Kind ist gut so wie es ist.

Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster

@ Kerstin

Dann können wir Kindern sicherlich auch viel Zucker und Drogen geben, weil die Kinder intuitiv wissen, was gut für sie ist? Ist natürlich kompletter Blödsinn. Dass Konsum von Muttermilch zum Wunsch nach Konsum von Tieren führt, ist eine komplett ungestützte Annahme, reine Behauptung. Im Übrigen beklagst du die "Vergewaltigung eines Kindes", weil man keine Tiere töten möchte, die Tötung von Tieren erscheint dir dagegen gänzlich unproblematisch. Für uns eine nicht überzeugende und durchweg merkwürdige Argumentation.

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
@ Team Vegan.eu Ja, man kann sogar Zucker, Schokolade, Bonbons, Drogen und ein Feuerzeug auf den Tisch legen wenn man diese Methode von Anfang an anwendet. Ein geliebtes, unverdorbenes Kind wird erstaunlicherweise kaum bis nicht danach greifen. Das haben wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt.Ferner hab ich gesagt, dass es völlig in Ordnung ist, wenn sich ein Kind von sich aus vegan ernährt. Dieses Experiment sollen nämlich alle Eltern machen, unabhängig davon, ob sie Vegan, Vegetarier oder Allesesser sind und die Wahl des Kindes auch respektieren. Dass zeigt auf, dass Eure Affirmation „Dass Konsum von Muttermilch zum Wunsch nach Konsum von Tieren führt“… Read more »
Elisabeth Von Gutenberg
Gast

@ Karo

DER EDLE BRINGT SEINE PERSON IN RUHE, EHE ER SICH BEWEGT UND ER FASST SICH IN SEINEM SINN, EHE ER REDET.

Mandy
Gast
@Kerstin:Dein Bericht klingt wirklich merkwürdig und nicht nach natürlichem instinktgesteuertem Verhalten. Unser Kind hat grundsätzlich nach Süßigkeiten gegriffen und würden wir nicht eingreifen, dann würde er sich nur davon ernähren. Milch und Fleisch mochte er von Anfang an nicht, aber weiche "Kinder"-Würstchen würde er auch ohne Ende futtern. Du willst doch jetzt nicht sagen, dass diese Nahrung, weil selbst gewählt, nun die richtige Nahrung für ihn ist? Im Übrigen ist die Assoziation "Vergewaltigung des Kindes" sehr anmaßend in Bezug auf Ernährung und ein aggressiver Ausdruck gegenüber Veganern. Mit der Verwendung solcher Worte sollte man auf Rücksicht von Menschen, die aus… Read more »
Cati
Gast

Arme Kerstin , es geht hier um nichts anderes als um gesunde Ernährung für Kinder . Sie tummeln sich auf der falschen Seite . Unsere Kinder sind durchweg alle gesund , auch wenn ihnen das garnicht gefällt . Die Vergewaltigung von der sie dauernd blubbern hat ihnen wirklich nicht gut getan . Quasseln sie in ihren Suppenküche herum , aber lüften sie ab und zu mal .

Geronymo
Gast

Kerstin, heissen Sie vielleicht Kersting? 😉

Geronymo
Gast

Kerstin(g). im Geiste sind Sie das, und
dann sind adonis, seximan, herkules ihre geistigen Derivate. Wundert mich, dass der Admin diesen Kommentar-Abfall nicht dahin befördert hat, wo er hin gehört.

Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin
Gast
Kerstin – Ernährungswissenschaftlerin und Pädagogin

@ Cati
Wenn man das Gewicht so sehr auf die gesunde Ernährung legt, hat man bestimmt nichts zu verbergen… Sie verbergen es auch nicht; Sie haben es bereits an den Tag gelegt.
Ein Kind braucht nicht nur physische Nahrung.
Sie haben recht, sie sollten mal Ihr Gehirn richtig durchlüften; dann merken Sie vielleicht, wie es um Sie ist und nehmen die Hilfe, die Sie dringend brauchen, in Anspruch. Das wünsch ich Ihnen von Herzen

Cati
Gast
@Kerstin, es ist eigentlich schade daß diese Kommunikationen zwischen den Omnivoren , Vegetarier und Veganern so ausufern . Sie beleidigen hier immer und immer wieder die Leute die sich wirklich Gedanken machen , die nicht dusselig in den Tag hineinleben und alles in sich hineinstopfen was gerade mal am Straßenrand angeboten wird , wo man lieber vor Gestank das weite suchen würde. Ich sage es hier nochmal , das Tier steht hier nicht höher als der Mensch , sondern gleich also spielen zuerst einmal ethische Gründe ein Rolle . Es ist erwiesen,dass die vegetarische und Vegane Ernährung "erheblich dazu beiträgt… Read more »
Cati
Gast

@ Roberto , jetzt ist alles klar , du tauchst hier unter verschieden Namen auf , verkriechst dich , du Feigling. Team Vegan .eu wollte dich eigentlich löschen , was auch besser wäre . Ich sage dir was , du bist ein kranker Spinner .

Roberto
Gast

@ Cati

Lach

Oskar
Gast
@ Cati [&] CoWeißt Du nicht, dass ein Spinner immer krank ist? Ich dachte, Du seiest sooooooooooooooooo intelligent und sooooooooooooooooo gebildet. Wer greift wen an?Man sieht, dass Dich Roberto getroffen hat.Jetzt sieht man schon wieder, dass VEGANER auf ihren imaginären Bauernhöfen UNFÄHIG sind, in Frieden zu leben, denn der NEID gegenüber alle anderen Menschen zerfrisst sie, und UNFÄHIG sind, eine sachliche Diskussion zu führen, denn der dauerhafte VEGANISMUS ZERSTÖRT ALLE GEHIRNZELLEN.VEGANER sind nicht aus Liebe zu den Tieren vegan, sondern aus HASS zu ihren Mitmenschen und ERNÄHREN DAMIT IHRE KINDER. Schöne Welt von morgen, wo noch mehr mit Hass erfüllten… Read more »
Cati
Gast
@Oskar , bevor ich unsere Koffer packe ,um eine wunderschöne Reise mit 3 befreundeten Ehepaaren nach Thailand zu starten , nicht zum Ballermann wie du dir das Oskar in deinen verwirrten , neidvollen Träumen vorstellst , möchte ich noch mal was klarstellen. Das deine ungesunde zu fette Ernährung schon jetzt die ersten Schäden sichtbar macht ( vorzeitige Demenz) ,kann man daran sehen ,dass du entweder nicht mit Zahlen umgehen kannst und schon einiges vergisst .Auf anderen Seiten schreibst du klar und deutlich , dass du ein kleiner Wicht von "1,70" und alle Leute in deinem Dorf zu dir aufschauen .… Read more »
Oskar
Gast

@ Cati

Wollte mal schauen, ob Du aufmerksam bist.
Ansonsten fährst Du mit dem einzigen, das Du kannst, fort: Dich rechtfertigen, was zeigt, dass Du weißt, im Unrecht zu sein; die Sachen verdrehen und Du versuchst weiterhin, Deine vegane Gülle auf mich zu kippen. Ich hab Dir schon gesagt, die musst Du selber trinken.
Ich sehe, dass ich für Dich sehr interessant bin, ansonsten Du nicht über mich berichten möchtest.
Lalle also weiter vor Dich hin.

Cati
Gast
@Oskar , nun hast ja doch 2Tage lang auf der Lauer gelegen und konntest endlich wieder deine kindliche Kaka los werden. Rechtfertigen muß ich mich nicht und zwar deshalb weil , bzw. wissen was wir wollen . Dich beschäftigt unsere Vegane Angelegenheit schon mächtig , sonst würdest du nicht dauernd hier herumdümpeln . Deine Jauche nimmst du ja zu gern in den Mund , das konnte man schon auf andren Seiten lesen , sowas brauchen wir nicht. Und ärgere dich nicht so , weil wir dich beim Lügen erwischt haben , so ein kleiner Wicht ist ja auch ganz niedlich… Read more »
amirim
Gast
"Alles Fleisch ist Gras", schrieb einer namens Jesaia. Im Hebräischen ist das überlieferte Wort für Fleisch "basar", was soviel bedeutet wie: "das, was man isst".Diese schlichte Wahrheit kann man auch wie folgt ausdrücken: wer Gras isst, der isst Fleisch – und wer Fleisch isst, der isst Gras: wir sind alle Teil der anderen! Oskars Vorteil ist, dass er nicht nur Bauer ist, sondern auch ein gläubiger Mensch. Also hat er gleich doppelten Zugang zu dieser simplen Weisheit. Cati hingegen ist weder religiös noch eine Bäuerin – sondern nur Veganerin – weshalb sie logischerweise keinen Zugang mehr hat zu den Gesetzmäßigkeiten… Read more »
Oskar
Gast

@ amirim
Meistens verneinen Veganer die Existenz von Gott ganz oder gehören der Sekte „das universelle Leben“ an, womit sie sich über Gott stellen, was meiner ersten Affirmation gleich kommt. Wenn man so hoch steigt wird der Fall besonders schmerzhaft sein und ein böses Erwachen oder besser kein Erwachen mehr bereiten, denn wer nicht an Gott glaubt, glaubt nicht an das Leben und wer nicht daran glaubt, wird schließlich kein Leben mehr haben, was die Gerechtigkeit von Gott untermauert. Somit reinigt sich die Erde von den Veganern letztendlich ganz von selbst!

Cati
Gast
@Oskar, du verallgemeinerst die Veganer zu sehr , es gibt , so wie ich informiert bin verschiedene Gruppen , denen ich auch nicht allen zustimme. Das mit Gott ist eine andere Sache. Ich für meine Person lehne jede Religion ab , obwohl unsere die hier gelebt wird vielleicht auch Vorteile haben wird , was besonders für heranwachsende wichtig sein kann , weil im Elternhaus mit unter nicht alles so recht funktioniert . Im Grunde genommen hat jeder seinen eigenen Gott , ich auch und nur von ihm lasse ich mich mit einer Leichtigkeit leiten , was mir auch hilft. Ich… Read more »
W.Junker
Gast
Hallo " OSKAR " Nachdem ich Deinen letzten Beitrag gelesen habe , interessierten mich die restlichen auch. Zwar deshalb , weil es in diesem Kommentar um die gesunde Vegane Kinderernährung geht und Sie hier völlig daneben liegen , warum wäre wirklich zu klären. Ich finde in keinem Beitrag Ihrerseits logische Argumente , alles kling sehr verzweifelt als wollten Sie Ihre Existenz aufrechterhalten oder sogar retten . Sie müssten eigentlich wissen , dass ein Biohof zertifiziert sein muß und das geht in ihren Beiträgen keineswegs hervor , was ich auch nicht glaube. Sie wirken auch sonst überwiegend unglaubwürdig und bringen einiges… Read more »
W.Junker
Gast

An Alle
Sollten sich hier irgend wann ein paar Fehler eingeschlichen haben , bitte ich das zu entschuldigen , da ich lange in England gelebt habe ,Mutter ist Engländerin ,mein Vater Deutsch . Ich geb mir aber Mühe , so wenig wie nur möglich Fehler zu machen .
Danke !

AF. Ole
Gast

Oskar , eh Kumpel ,bei dir stimmt wirklich was nicht !

Oskar
Gast

Bei wem was nicht stimmt wäre festzulegen, respektiv es ist schon festgelegt. Cati hat die perversen Fantasien und jetzt wo sie sich blutt gestellt hat, will sie ihre Jauche auf mich kippen. Ich hab ihr schon gesagt, die muss sie selbst trinken oder auslöffeln, je nach Konsistenz.
Ob das alles auf die vegane Nahrung zurückzuführen ist oder ob Cati so veranlagt ich, kann ich nicht sagen; wahrscheinlich ist beides daran schuld.
Des Weiteren kann ich nur sagen: blublublublublu und blablablablabla…

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche