Marathonläufer: Athleten können von veganer Ernährung profitieren

Marathonläufer: Athleten können von veganer Ernährung profitieren

Der US-Ultramarathonläufer Scott Jurek ist der Ansicht, das manche Athleten mit einer veganen Ernährung ihre Leistungsfähigkeit sogar verbessern können. In seinem neuen Buch "Eat and Run" beschreibt der US-Amerikaner, wie er sich bei vielen seiner Läufe über mehr als 160 Kilometer nur von Quinoa-Porridge mit Mandelmilch ernährte. Jurek zeigt sich in seinem Werk davon überzeugt, dass sein Wechsel von einer fetthaltigen Ernährung hin zum Veganismus seine sportlichen Leistungen verbessert hat. Als hilfreich erachtet der Marathonläufer auch das Weglassen von Transfetten und raffinierten Kohlenhydraten. Jurek wurde vor allem bekannt durch seine Siege beim sogenannten Spartathlon in den Jahren 2006 bis 2008. Was immer auch ernährungsbedingte Faktoren sein mögen, sicher ist in jedem Fall, dass eine vegane Ernährungsweise sportlichen Spitzenleistungen in keinem Fall im Wege steht. Vegan leben, Fitness, Sport und körperliche Spitzenleistungen stehen in keinem Widerspruch zueinander.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche