Wenn die ethische Basis fehlt: Twitter Gründer Jack Dorsey isst gerne viel Fleisch

Wenn die ethische Basis fehlt: Twitter Gründer Jack Dorsey isst gerne viel Fleisch

Der Twitter Gründer und Multimilliardär Jack Dorsey ernährte sich nach Eigenangaben eine zeitlang vegan, ist aber nun zu der sogenannten "Steinzeit-Diät" gewechselt, in deren Mittelpunkt der Konsum von viel Fleisch und Fett steht (siehe hier). Es handelt sich dabei um eine pseudowissenschaftlich begründete Ernährungslehre, die als gesundheitsgefährdend, umweltschädigend, unsozial und tierfeindlich zu bewerten ist (siehe ausführliche Begründung hier).

Der rasche Wechsel des Jack Dorsey von einer rein pflanzenbasierten, veganen und dadurch ökologisch und sozial verträglichen und tierfreundlichen Ernährung zu ihrem glatten Gegenteil macht erneut deutlich, dass bei der Verbreitung der veganen Lebensweise nicht allein auf kurzfristige Moden, Prominentenmodelle und auch nicht allein auf gesundheitliche Vorteile gesetzt werden sollte.

Vielmehr ist gerade auch die Verdeutlichung des ethischen Aspektes von großer Wichtigkeit. Denn hätte der veganen Ernährung des Jack Dorsey die ethische Basis nicht gefehlt, wäre der Wechsel zu einer der veganen Ernährung so fundamental unvereinbar gegenüber stehenden fleischbasierten Ernährung kaum vorstellbar gewesen.

Ohne eine auch ethische Verankerung der Entscheidung für die vegane Ernährung können kurzfristige Erwägungen, Moden und andere soziale Einflüsse stärker zum Tragen kommen, so dass in solchen Fällen von einer hohen potentiellen Instabilität der Entscheidung für die vegane Lebensweise auszugehen ist. Ein aktuelles (schlechtes) Beispiel hierfür wird gerade von Jack Dorsey geboten.

Indem Jack Dorsey nunmehr besonders tierreich isst, leistet er einen aktiven Beitrag dafür, dass die ökologischen Ressourcen dieser Erde verschwendet werden, den Hungernden die Nahrung und den Tieren ihr Leben genommen wird. Dies ist das Bedauerlichste an dieser traurigen Geschichte.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Wenn die ethische Basis fehlt: Twitter Gründer Jack Dorsey isst gerne viel Fleisch"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Oskar
Gast
Lügen, die man nicht wiederholt, verschwinden – die Wahrheit bleibt Rede ich mir dauernd ein, ich sei eine Frau, werde ich eines Tages vielleicht zum Skalpell und zur Schminke greifen; darunter bleibt aber die Wahrheit, dass ich ein Mann bin, selbst wenn meine Genitalien weiblich aussehen. Rede ich mir ein, ich solle aufgrund einer vom Intellekt konstruierten Ethik kein Fleisch essen, werde ich vielleicht (eine Zeit lang) als veganer leben; nie aber werde ich ein Veganer sein, denn die Wahrheit ist, dass der Körper das Fleisch liebt und davon angeregt wird. Die Intelligenz, die nicht gleich mit dem Intellekt zu… Read more »
Cati
Gast

Jack Dorsey sieht eher aus wie ein schmächtiges kränkelndes Männlein . Es sind meisten die möchtegern Männer die nicht richtig wissen wo’s hingeht , Vorallem sind es kleine Männer . Fast immer haben sie Entwicklungsdefizite aus der Kindheit oder frühkindliche Schäden verursacht durch Erwachsene . Sie sind entscheidungsunfähig und versuchen dann aufzuholen was nicht mehr aufzuholen ist . Er soll Fleisch essen so viel er kann und will , für ihn wird sich zum positiven nichts ändern eher in die andere Richtig und das wird bitter.

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche