Vegane und vegetarische Singles möchten möglichst keine Fleischesser als Partner

Vegane und vegetarische Singles möchten möglichst keine Fleischesser als Partner

Wir haben anhand der Angaben der Mitglieder vonwww.Gleichklang.de die Frage untersucht, ob Vegetarier oder Veganer bei der Partnersuche lieber unter sich bleiben oder gerne auch eine Beziehung mit einem fleischessenden Mitmenschen eingehen möchten. Für die Untersuchung wurden die Angaben von 17673 fleischessenden, 6326 vegetarisch und 1042 vegan lebenden aktuellen oder früheren Mitgliedern von Gleichklang ausgewertet.

Das Ergebnis zeigt, dass vegetarische Singles und noch stärker vegan lebende Singles mehrheitlich eine Partnerschaft mit einer fleischessenden Person eher ablehnen:

So erklären 3231 (51%) der bei Gleichklang partnersuchenden Vegetarier, dass sie ihre Suche vorwiegend auf andere Vegetarier oder Veganer beschränken möchten. Von den 1042 Veganer geben sogar 781 (85%) an, dass vorwiegend vegetarisch oder vegan lebende Personen für sie für eine Partnerschaft in Frage kommen. Tatsächlich lehnen die meisten Veganer sogar eine Partnerschaft mit einer lediglich vegetarisch lebenden Person ab. Jedenfalls geben 575 (55%) der partnersuchenden veganen Singles an, dass sie vorwiegend eine Partnerschaft mit einer anderen vegan lebenden Person anstreben.

Allerdings steigt sowohl bei den Vegetariern als auch den Veganern die Bereitschaft an, eine Partnerschaft mit einer fleischessenden Person einzugehen, wenn diese Person künftig selbst vegetarisch oder vegan leben möchte.

Demgegenüber stellen sich die Zahlenverhältnisse bei den fleischessenden Mitgliedern von Gleichklang ganz anders dar:

Von den 17673 fleischessenden Mitgliedern geben lediglich 506 (2,9%) an, dass sie eine Partnerschaft vorwiegend mit einer vegetarischen oder veganen Person suchen.

Für Dr. Guido F. Gebauer, Diplom-Psychologe und Pressesprecher bei Gleichklang, sind diese Zahlen keine Überraschung. Denn zahlreiche Studien hätten belegt, dass Menschen umso mehr geneigt seien, eine Partnerschaft miteinander einzugehen, desto stärker sie in ihren Lebensstilen übereinstimmten. Die Entscheidung für eine vegetarische oder vegane Lebensweise ist aber nach Angaben von Dr. Gebauer zentral für das Selbstbild eines Menschen. Entsprechend werden andere Menschen, die diese Eigenschaft teilen, typischerweise als besonders sympathisch oder anziehend erlebt.

Dies erklärt nach Einschätzung von Dr. Gebauer auch die - im Vergleich zu Vegetariern - besonders starke Vorliebe von veganen Singles für eine Partnerschaft mit einer nicht fleischessenden und möglichst ebenfalls veganen Person. Die vegane Lebensweise, so Dr. Gebauer, weiche noch stärker vom Mainstream in der Gesellschaft ab und sei auch mit größeren Umsetzungsschwierigkeiten verbunden als eine lediglich vegetarische Lebensweise. Für den Wechsel zu einer veganen Lebensweise bedürfe es daher einer besonders starken Überzeugung. Wenn eine besonders starke Überzeugung aber von anderen Menschen geteilt werde, sei auch ein besonders starkes Anwachsen an Sympathie zu erwarten, erklärt Dr. Gebauer. Dies betreffe ebenfalls den Bereich von Partnerschaft und Sexualität, weshalb vor kurzem sogar der Begriff der Vegansexualität als einer sexuellen Präferenz für vegan lebende Personen in die wissenschaftliche Diskussion eingeführt worden sei.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche