Anzeige

Schlagwort: Essstörungen

Ergebnisse für »Essstörungen«

Ethisch motivierte Veganer*innen sind nicht orthorektisch

Unter einer Orthorexia (Orthorexie) wird eine Essstörung verstanden, die sich auf die zwanghafte Ausrichtung des Essverhaltens auf die Gesundheit ausrichtet. Dadurch soll ein entspanntes Essen nicht mehr möglich sein, weshalb man solchen orthorektischen Mustern teilweise den Status einer Essstörung gibt, auch wenn diese bisher in den internationalen Klassifikationssystemen psychischer Störungen nicht als eine solche anerkannt… [Den ganzen Artikel lesen]

Vegan ist keine Essstörung

Gelegentlich wird der veganen Ernährung vorgeworfen, Esstörungen zu fördern. Die Behauptung ist, dass vegan häufiger als nicht-vegane Ernährungsweisen mit einer zwanghaft auf Gesundheit eingeschränkten Ernährung (Orthorexia) einhergehe, die wiederum ein Risikofaktor sei für die Entwicklung anderer Essstörungen, wie einer Magersucht. In diesem Zusammenhang erreichte beispielsweise das Buch der Ex-Veganerin Jordan Younger (Breaking Vegan) eine breite… [Den ganzen Artikel lesen]

Neue Studie: Veganismus kein Risikofaktor für Essstörungen – Veganer weisen im Gegenteil besonders positive Einstellungen zum Essen auf

Eine neue Untersuchung von Psychologen zu den Zusammenhängen zwischen veganer, vegetarischer, semi-vegetarischer und fleischbasierter Ernährung kommt zu dem Schluss, dass insbesondere Veganer und zu einem etwas geringeren Anteil auch Vegetarier besonders gesunde Einstellungen zum Esssen aufweisen.

[Den ganzen Artikel lesen]