Studie: Übergewichtige Kinder profitieren von veganer Ernährung

Studie: Übergewichtige Kinder profitieren von veganer Ernährung

Soeben erfolgte im Journal of Pediatrics eine →Online-Veröffentlichung zu den Auswirkungen einer pflanzenbasierten, veganen Ernährung und einer durch die American Heart Association empfohlenen Standard-Diät auf kardiovaskuläre Risiken von übergewichtigen Kindern.

30 übergewichtige Kinder im Alter von neun bis 18 Jahren mit entsprechend stark überhöhtem Body-Maß-Index und hohem Cholesterinspiegel wurden per Zufall einer pflanzenbasierten, veganen Ernährung oder der durch die US-amerikanische Herz Assoziation empfohlenen Standard-Diät zugewiesen. Nach vier Wochen erfolgte eine Erhebung der Auswirkungen auf Gewicht und kardiovaskuläre Risiken.

Im Ergebnis führte die vegane Ernährung bei den Kindern bei neun Maßen zu signifikanten Verbesserungen, während die Standard-Diät lediglich bei vier Maßen mit signifikanten Verbesserungen assoziiert war. Beide Ernährungsweisen resultierten in einer signifikanten Verminderung des Gewichts, des Hüftumfanges und des Oberarmumfanges. Ebenfalls führten beide Diäten zu einer Reduktion der Myeloperoxidase, einem Enzym, welches bei der Regulation von Entzündungsprozessen eine Rolle spielt. Nur in der veganen Gruppe kam es zusätzlich zu einer signifikanten Reduktion der systolischen Blutdrucks, des Gesamt-Cholesterins, des LDL-Cholesterins, des Insulinwertes sowie des C-reaktiven Proteins (CRP), dessen Blutkonzentrationen im Rahmen entzündlicher (infektiöser und nichtinfektiöser) Erkrankungen ansteigt.

Übrigens beteiligten sich ebenfalls die Eltern an der Studie, indem sie sich vegan oder gemäß der Standard-Diät ernährten. Die Erwachsenen erreichten unter der veganen Ernährung sieben signifikante Verbesserungen, während bei der Standard-Diät nur zwei signifikante Verbesserungen beobachtet wurden. Allerdings sank der Hüftumfang unter der Standard-Diät signifikant stärker ab als unter der veganen Ernährung.

Die einzige Schwierigkeit bei der veganen Ernährung war ein berichtetes Erschwernis beim Einkaufen, was vermutlich daran liegt, dass die betreffenden Eltern sich vorher nicht mit der veganen Ernährung beschäftigt hatten.

Insgesamt weisen die Befunde darauf hin, dass eine vegane Ernährung kardiovaskuläre Risikofaktoren bei Kindern und Erwachsenen günstig beeinflussen kann und außerdem eine Gewichtsabnahme bei Fettleibigkeit unterstützt. Diese Ergebnisse stehen im Einklang mit vorherigen Befunden. Allerdings war der Stichprobenumfang noch zu gering, um ausreichend sichere Schlüsse zu ziehen, was insbesondere den Vergleich zwischen den beiden Ernährungsgruppen betrifft. Außerdem sollten künftige Studien sich auf den Langzeitverlauf fokussieren, um die Dauerhaftigkeit und Tragfähigkeit der beobachteten Veränderungen besser beurteilen zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Studie: Übergewichtige Kinder profitieren von veganer Ernährung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Marisa
Gast

Vegane Ernährung ist sicherlich ein großes Plus zur Gewichtsreduktion von übergewichtigen Kindern, so lange es sich hier aber auch um eine gesunde vegane Ernährung (wenig industrielle Nahrungsmittel) handelt. Die körperliche Aktivität ist jedoch ebenso wichtig und darf nicht vernachlässigt werden.

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche