Pflanzenbasierte Kost unterstützt Prävention und Management von Diabetes

Pflanzenbasierte Kost unterstützt Prävention und Management von Diabetes

In einer Veröffentlichung im Journal der US amerikanischen Diabetes Vereinigung gelangen die Wissenschaftlicher Caroline Trapp und Susan Levin zu der Schlussfolgerung, dass eine fettarme pflanzenbasierte Kost hilft, Diabetes Typ 2 vorzubeugen und sich bei bereits vorliegendem Diabetes günstig auf den Krankheitsverlauf auswirkt. Unterstützt werden durch pflanzenbasierte Kost Prozesse der Stoffwechselnormalisierung, die oftmals erforderliche Gewichtsreduktion wie auch die Minderung kardiovaskulärer Risikofaktoren, beispielsweise im Sinne einer Absenkung des LDL Cholersterols oder eines Bluthochdruckes.

Die Forscher zeigen zudem auf, dass Untersuchungen zur Akzeptanz auch einer rein veganen Ernährung bei Prävention und Management von Diabetes eine hohe Akzeptanz der Betroffenen belegen, die vergleichbar ist mit der Akzeptanz für nicht vegane Diätoptionen.

Aufgrund der vorliegenden Befunde zu den positiven Auswirkungen pflanzenbasierter Ernährung auf den Verlauf einer Diabetes Erkrankung beinhalten mittlerweile auch die offiziellen Empfehlungen der US amerikanischen ernährungswissenschaftlichen Vereinigung wie auch der US amerikanischen Diabetes Assoziation Richtlinien für Möglichkeiten zu einer vegetarischen und ebenfalls zu einer streng veganen Ernährungsoption bei Diabetes.

Quelle:

Trapp, C., [&] Levin, S. (2012) Preparing to Prescribe Plant-Based Diets for Diabetes Prevention and Treatment. Diabetes Spectrum, 25, 38-44

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Pflanzenbasierte Kost unterstützt Prävention und Management von Diabetes"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Antonietta
Gast

Vegetarier leben gesünder. Denn Fleischverzehr fördert das Risiko von Herzinfakten, Blinddarmentzündungen, Bluthochdruck, Osteoporose, Arthritis, Magengeschwüren, Nierensteinen, Diabetes und Krebs!

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche