Veganer demonstrieren in Berlin gegen Fleischkonsum

Veganer demonstrieren in Berlin gegen Fleischkonsum

Rund 300 Veganer haben am Samstag in Berlin gegen den Konsum von Fleisch protestiert. Für die zweite Veggie-Parade unter dem Motto "Eat Peace!" hatten sich die Demonstranten als Kühe, Schweine oder Kaninchen verkleidet. Aufmerksam gemacht werden sollte auf die negativen Folgen, die durch den Konsum von Tierprodukten hervorgerufen werden. Plakate mit Aufschriften, wie "Schlachten ist kein Tierschutz", "Ehrfurcht vor dem Leben" oder "Fleisch + Milch = Klimakiller" transportierten eindeutige Botschaften. Höhepunkt war eine Performance am Brandenburger Tor, bei der sich in rosa Maleranzügen Verkleidete auf einem riesigen Teller mehrere Minuten lang tot stellten. Organisiert wurde die Aktion von mehreren Vegetarier- und Tierschutzorganisationen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche