Umfrage: Liebesbeziehungen von Veganern mit Veganern und Nicht-Veganern

Umfrage: Liebesbeziehungen von Veganern mit Veganern und Nicht-Veganern

Gemeinsam mit unserer alternativen Dating-Plattform für ökologisch und vegan interessierte Menschen www.Gleichklang.de haben wir 1136 Veganer mit fester Beziehung nach der Ernährung ihrer Partner befragt. Es zeigte sich, dass bei fast der Hälfte der befragten Veganer der Beziehungspartner Fleisch aß. Vegane Frauen hatten dabei deutlich häufiger einen fleischessenden Beziehungspartner als vegane Männer, die öfter mit einer ebenfalls veganen Person zusammen lebten. Allerdings scheint dieser Geschlechter-Effekt eher daraus zu entstehen, dass es vegane Männer sehr viel seltener gibt als vegane Frauen. Es gab nämlich keinen Unterschied zwischen zwischen veganen Männern und Frauen in der Überzeugung, dass die vegane Lebensweise moralisch notwendig sei – im Gegenteil wurde diese Frage von den befragten Frauen sogar tendenziell häufiger stark bejaht als von den befragten Männern.

Hintergrund

Gemeinsam mit unserer Online-Dating-Plattform www.Gleichklang.de hatten wir in einer vorherigen Umfrageherausgefunden, dass 85% der veganen Singles sich einen Partner oder eine Partnerin wünschen, die kein Fleisch essen. Mehr als die Hälfte der befragten Veganer wünschte sich sogar dezidiert einen veganen Beziehungspartner, der ebenso wie sie kein Fleisch, kein Fisch, keine Milch und keine Eier konsumiert.

Aber setzen Veganer ihren Wunsch nach fleischlosen oder veganen Beziehungspartnern auch in der Realität um?

Hierzu haben vegan.eu und Gleichklang.de nunmehr 1136 Veganer befragt, die bereits in einer festen Beziehung leben. An der Untersuchung beteiligten sich 936 Frauen und 200 Männer im Alter von 18 bis 79.

Ergebnisse

Wieviele Veganer leben mit fleischessenden, veganen oder vegetarischen Beziehungspartnern zusammen?

- 48% der befragten Veganer und Veganerinnen lebten zum Zeitpunkt der Umfrage zusammen mit einem fleischessenden Partner oder eine fleischessenden Partnerin

- 34% der befragten Veganer und Veganerinnen lebten zum Zeitpunkt der Umfrage mit einem veganem Partner oder eine veganen Partnerin zusammen

- 18% der befragten Veganer und Veganerinnen lebten zum Zeitpunkt der Umfrage mit einem vegetarischem Partner oder eine vegetarischen Partnerin zusammen, also mit einer Person, die zwar kein Fleisch, wohl aber Milch oder Eier konsumiert.

Gibt es Unterschiede im moralischen Urteil zwischen Veganern, die mit einer fleischessenden Person liiert sind und Veganern, die mit einer veganen oder vegetarischen Person liiert sind?

- 84% der befragten Veganer, die mit einer veganen Person zusammenlebten, gaben an, dass die vegane Lebensweise aus moralischen Gründen absolut notwendig sei. Demgegenüber bejahten diese Frage absolut lediglich 68% derjenigen Veganer, die mit einer fleischessenden Person zusammenlebten. Dieser Unterschied war statistisch signifikant. Veganer, die mit einer vegetarischen Person zusammenlebten, unterschieden sich mit 81% Bejahung der absoluten Notwendigkeit der veganen Lebensweise übrigens nicht signifikant von denjenigen, die mit einer vegan lebenden Person liiert waren.

Gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen bei der Partnerwahl?

In der Auswertung zeigten sich deutliche Geschlechtsunterschiede, wobei männliche Veganer signifikant seltener in einer Beziehung mit einer fleischessenden Person und signifikant häufiger in einer Beziehung mit einer ebenfalls veganen Person lebten als weibliche Veganer:

- 53% der veganen Frauen, aber nur 29% der veganen Männer gaben an, mit einer fleischessenden Person liiert zu sein.

- 30% der veganen Frauen, aber 49% der veganen Männer gaben an, mit einer veganen Person liiert zu sein.

- 16% der veganen Frauen und 23,00% der veganen Männer gaben an, mit einer vegetarischen Person liiert zu sein

- Obwohl Frauen eher bereit waren, mit einer fleischessenden Person in einer Beziehung zu leben, gab es bei der moralischen Einschätzung keinerlei signifikante Unterschiede zwischen den befragten veganen Männern und Frauen. Tendenziell hielten Frauen die vegane Lebensweise sogar häufiger aus als moralischen Gründen für absolut notwendig als die befragten Männer.

Resümee

Der Anteil der Veganer an der Gesamtbevölkerung liegt nach vorliegenden Daten bei höchstens einem Prozent, der Anteil der Vegetarier bei 3%. Dennoch gaben 52% der befragten Veganer an, mit einem veganen oder vegetarischen Beziehungspartner zusammen zu sein. 34% waren sogar mit einem veganen Beziehungspartner zusammen. Veganer setzen demnach ihre Präferenz für eine Beziehung mit einem fleischlos oder vegan lebenden Beziehungspartner sehr häufig um. Andererseits leben aber dennoch knapp die Hälfte der befragten Veganer in einer Beziehung mit einem Fleischesser, so dass Beziehungen zwischen Fleischessern und Veganern insofern ein durchaus häufiger Fall sind.

Grundsätzlich suchen sich insbesondere auch solche Veganer eine ebenfalls vegane oder vegetarische Person als Beziehungspartner, die die vegane Lebensweise als in besonders hohem Ausmaß für moralisch geboten halten. Andererseits aber haben vegane Frauen nach den Ergebnissen der Umfrage häufiger einen fleischessenden Beziehungspartner, obwohl sie die vegane Lebensweise für mindestens ebenso stark moralisch geboten halten wie vegane Männer. Dieser Effekt lässt sich aber wohl einfach mit der größeren Anzahl veganer Frauen erkklären. Denn auf einen veganen Mann kommen im Durchschnitt drei vegane Frauen. Offensichtlich herrscht so für vegane heterosexuelle Frauen, die einen veganen Beziehungspartner suchten, Männermangel. Letztlich werden sich vegane Frauen daher wohl eher aus Not denn aus Begeisterung häufiger als vegane Männer doch für einen nicht-veganen Beziehungspartner entscheiden, wenn sie nicht partnerlos bleiben möchten.

Die auch in der tatsächlichen Beziehungswahl erkennbar werdende starke Tendenz von Veganern, sich einen fleischlos lebenden Beziehungspartner zu suchen, ist übrigens plausibel und nachvollziehbar. Die vegane Lebensweise prägt den Alltag stark und umgekehrt wirken sich Gemeinsamkeiten positiv auf Beziehungsdauer und Beziehungszufriedenheit aus. Wenn Veganer bei der Partnerwahl auf eine fleischlose Ernährung achten, erhöhen sie daher ihre Aussichten für eine glückliche und dauerhafte Partnerschaft.

Dennoch sind auch langfristige Beziehungen zwischen vegan lebenden und nicht-vegan lebenden Personen möglich. So fand eine neuerliche Auswertung einer Gleichklang-Befragung von 300 Paaren keine erhöhten Trennungsraten bei Paaren, bei denen ein Beziehungspartner vegan lebte, der oder die andere aber Fleisch aßen oder sich vegetarisch ernährten.

Letztlich müssen Veganer selbst entscheiden, ob sie eine Partnerschaft nur mit einem veganen, oder auch mit einem vegetarischen oder sogar fleischessenden Beziehungspartner eingehen. Für die Verbreitung der veganen Lebensweise können beide Konstellationen Vorteile haben: Gemeinsam kann man sich effektiver stark für die vegane Sache machen. Andererseits kann eine Partnerschaft mit einem veganen Beziehungspartner den entscheidenden Anreiz für den eigenen Wechsel zur veganen Lebensweise geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche