Anzeige

Monats-Archive: Oktober 2014

Pflanzen, die sich gegen “Fressfeinde” wehren – schlechte Nachrichten für Veganer?

Bei Heise findet sich unter dem Titel „Schlechte Nachrichten für Veganer“ ein Artikel, der über experimentelle Untersuchungen berichtet, gemäß derer sich die Ackerschmalwand, ein sogenanntes „Unkraut“, durch die Produktion von Senfölen gegen Raupen schütze, die es anhand ihrer Vibrationen wahrnehmen könne. Aus diesem Befund folgt allerdings nicht eine Schmerzempfindlichkeit der Pflanzen. Sollten Pflanzen aber Schmerzen leiden, spräche dies umso mehr für eine vegane Ernährung. Denn wer sich vegan ernährt, tötet bei weitem weniger Pflanzen als diejenigen, die Tiere essen, die sich ihrerseits zuvor von Pflanzen ernährten. Ein sorgsamer Umgang mit Pflanzen ist insofern ein weiteres Argument für eine vegane Ernährung und Lebensweise.

[Den ganzen Artikel lesen]