Anzeige

Monats-Archive: März 2012

USA: Tierrechtsorganisation Peta startet Werbekampagne für vegane Lebensweise

Die Tierrechtsorganisation Peta hat in den USA eine Kampagne gestartet, die eine vegane Lebensweise bewirbt. In einem Videospot sieht man eine junge Frau, die halbnackt und mit schmerzverzerrtem Gesicht in die Wohnung ihres Freundes zurückkehrt. "Dieser schmerzhafte Zustand tritt auf, wenn Sexualpartner vegan werden und es plötzlich so gut bringen wie Porno-Stars", bewirbt das Video die vegane Lebensweise. Kritiker werfen der Organisation vor, damit ausdrücken zu wollen, dass einige Frauen es genießen würden, misshandelt zu werden.

[Den ganzen Artikel lesen]

Forscher: Zukunft gehört Veganern

Der Jugendforscher Bernd-Udo Rinas ist davon überzeugt, dass sich der Veganismus zukünftig deutlich ausweiten wird. "Ich glaube, dass Veganismus ein Zukunftsmodell ist", erklärte Rinas. Dabei würden vor allem junge Menschen zunehmend auf Fleisch verzichten und damit eine wesentliche Richtung vorgeben. "Jugendliche sind Seismographen der Gesellschaft", sagte der Politikwissenschaftler. Derzeit machen rund sieben bis acht Prozent der deutschen Bevölkerung Vegetarier aus, ganze 400.000 leben vegan.

[Den ganzen Artikel lesen]

PETA will Mehl-Angreiferin von Kim Kardashian unterstützen

Die Tierschutzorganisation Peta würde die Mehl-Angreiferin der US-Schauspielerin Kim Kardashian rechtlich unterstützen. "Wir glauben nicht, dass Kim so kurzsichtig ist und diese Frau weiter verfolgen wird. Aber wenn sie es tut, werden wir definitiv schauen, wie wir die Enthüllung der Grausamkeit der Pelz-Industrie maximieren können und das könnte bedeuten, dass wir die Aktivistin unterstützen, wenn sie möchte", sagte ein Sprecher dem Magazin "Celebuzz".

[Den ganzen Artikel lesen]