Tierrechte & Menschenrechte

Kategorie: Tierrechte & Menschenrechte

Ende für Stopfleber in Kalifornien

Soeben wurde in Kalifornien ein Gesetz umgesetzt, welches Produktion und Verkauf von Stopfleber verbietet. Bei der Stopfleber handelt es sich um ein ursprünglich aus Frankreich stammendes Quälprodukt, zu dessen Herstellung zwangsweiseGänsen oder Enten riesige Mengen an Futter einverleibt werden, so dass sich eine verfettete Leber entwickelt. Gänzlich unbeeindruckt von der Qual der Tiere zelebrierten auch in Kalifornien sogenannte Feinschmecker ein letztes Mal das grausame Mahl.

[Den ganzen Artikel lesen]

PETA-Aktivistin protestiert in Salatblätter gekleidet gegen Fleischkonsum

Eine 18-Jährige PETA-Aktivistin hat sich im australischen Brisbane nur in Salatblätter gekleidet auf die Straße gestellt um gegen Fleischkonsum zu protestieren. Mit einem Schild auf dem "Schlagt ein neues Kapitel auf - werdet Veganer" stand, ging Brittany Perkins am Mittwoch durch den Regen. Die junge Frau erklärte, dass unzählige Tiere täglich Leid erfahren würden, weil Menschen sie töten um sie zu essen. "Ich möchte dem Regen und der Kälte standhalten, weil das nichts im Vergleich mit dem ist, was die Tiere durchmachen", so die 18-Jährige

[Den ganzen Artikel lesen]

Die “Atherosklerose-Maus” ist Versuchstier des Jahres 2012

Der Verein "Menschen für Tierrechte - Bundesverbandddd der Tierversuchsgegner e.V." hat die "Atherosklerose-Maus" zum Versuchstier des Jahres 2012 ernannt. Dies teilte der Verein auf seiner offiziellen Homepage mit. Atherosklerose, auch bekannt als Arteriosklerose, ist eine Systemerkrankung der Arterien, bei der die Gefäße verkalken oder verhärten. Sie gehört weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Mäuse entwickeln diese Verkalkung nicht und sind daher `Versuchstier Nummer eins`.

[Den ganzen Artikel lesen]

Kabinett beschließt “strengere” Tierschutzregeln

Das Bundeskabinett hat eine Gesetzesnovelle beschlossen, in der strengere Tierschutzvorschriften gelten sollen. So wird es jedenfalls in den Verlautbarungen aus Regierungskreisen verkauft. In einer Ergänzung, die ab Herbst in Kraft treten soll, sieht Agrarministerin Ilse Aigner (CSU) unter anderem ein Verbot für Brandzeichen bei Pferden vor. Seit der Einführung eines Mikrochips sei dies "nicht mehr vertretbar". Außerdem werden Tierversuche mit Menschenaffen angeblich fast vollständig abgeschafft und für Wildtiere in Zirkussen sind Beschränkungen vorgesehen. Die Reform soll zudem die Kastration bei Ferkeln ohne Betäubung - allerdings erst ab 2017 - verbieten.

[Den ganzen Artikel lesen]

USA: Tierschutzorganisation zahlt für Anschauen von Schlacht-Video

In den USA hat sich die Tierschutzorganisation Farm Animal Rights Movement eine ungewöhnliche Aktion ausgedacht, um auf das Leid von Schlachttieren aufmerksam zu machen: Die Organisation zahlt jedem Besucher, der sich einen kurzen Film mit Schlachtszenen ansieht, einen Betrag von einem US-Dollar.FARM hofft nach eigener Aussage, dass die Besucher des Films durch die grausamen Bilder vom Fleischkonsum abgebracht werden können.

[Den ganzen Artikel lesen]

Menü
Schlagwort-Suche