Anzeige

Suche nach "fleischersatz"

Suchergebnisse für »fleischersatz«

Buddhismus und Fleisch

Welche Rolle spielt eigentlich die Religion für den Fleischkonsum, die Tierausbeutung und die vegetarische oder vegane Lebensweise? Religion und Fleischkonsum Statistisch hatten wir die weltweiten Zusammenhänge zwischen Fleischkonsum und Religion bereits in einem vorherigen Artikel einmal dargestellt. Sie können dort mit Quellenangaben nachgelesen werden. Hier werden sie nur in aller Knappheit wiederholt: Der Anteil von… [Den ganzen Artikel lesen]

Veganer Marktcheck der Verbraucherzentralen bringt begrenzte Erkenntnisse

Ein Marktcheck der Verbraucherzentralen hat in einer Fleißarbeit eine große Anzahl an veganen Fleischersatz-, Wurstersatz- und Milchersatz-Produkten analysiert und auch mit den tierischen "Originalprodukten" verglichen. Damit tritt der neue Marktcheck in die Fußstapfen eines vorherigen Marktchecks der Verbraucherzentrale Hamburg, der noch wesentlich schmaler ausgelegt war. Die Ergebnisse werden in den Medien vorwiegend unter Überschrift abgehandelt… [Den ganzen Artikel lesen]

Zoff um Attila Hildmanns Burger

Man mag über Attila Hildmann denken, was man denken möchte. Dieser Artikel soll dies gar nicht zum Thema machen. Vielmehr geht es um den Geschmack seiner Burger und Gerichte in seinem kleinen veganen Restaurant in Berlin. Bei einem kurzen Besuch in Deutschland vor ungefähr vier Monaten haben Seksan Ammawat und ich uns einen eigenen Eindruck… [Den ganzen Artikel lesen]

Europäischer Gerichtshof (EuGH) verbietet Bezeichnung “Pflanzenmilch”

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat soeben entschieden, dass die Bezeichnung Milch nicht für pflanzliche, vegane Produkte verwandt werden darf. Ebenfalls verboten sind demnach für vegane Produkte Bezeichnungen, wie Rahm, Molke, Butter, Buttermilch, Käse, Joghurt oder Sahne. Das Urteil dient den Interessen der Tierausbeutungsindustrie und schwächt die Marketingbemühungen zur Verbreitung veganer Produkte. Das Urteil gilt nicht für veganen Fleischersatz, Abzuwarten bleibt, inwiefern Anbieter veganer Milchprodukte Wege und Mittel finden werden, die Verbraucher dennoch unmittelbar sichtbar zu informieren, dass ihre Produkte wie Milchprodukte verwandt werden können.

[Den ganzen Artikel lesen]

Warum wollen norwegische Soldaten Fleisch?

Eine Studie hat untersucht, warum die 2013 in der norwegischen Armee beschlossene Einführung des fleischlosen Montags (Meatless Monday) bisher am Widerstand der Soldaten scheiterte. Aus der Studie lassen sich Barrieren identifizieren, die derzeit noch gesellschaftlichem Fleischverzicht und einer veganen Ernährungsweise oftmals entgegenstehen.

[Den ganzen Artikel lesen]

Carnismus: Ideologie der Vorurteile

Carnismus ist nach der US-amerikanischen Psychologin Melanie Joy ein ideologisches Überzeugungssystem, gemäß dem wir Tiere unterwerfen, nutzen und töten dürfen, um uns von ihrem Fleisch zu ernähren. Der Carnismus ist damit die Gegenideologie zum Veganismus und der durch ihn motivierten veganen Lebensweise. Ein neuer Forschungsartikel zeigt auf, dass carnistische Denkweisen tatsächlich mit mehr Fleischkonsum, negativen Einstellungen zu Tieren, Tötung von Tieren, aber auch mit rechtsgerichtetem Autoritarismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus, Ablehnung von Vegetariern und Rassismus einhergehen. Carnismus erscheint so als eine Ideologie der Vorurteile und Ressentiments, die sich generalisiert gegen Tiere, aber letztlich auch gegen Menschen wendet.

[Den ganzen Artikel lesen]

Kampf um die vegane Wurst: Warum der Name zählt!

Bauernverband, Fleischwirtschaft und der bundesdeutsche Landwirtschaftsminister Schmidt wollen es künftig verbieten, vegane Produkte als vegane Wurst, veganes Schnitzel oder veganen Gulasch zu verkaufen. Ein Verbot sei notwendig, weil die Verbraucher sonst getäuscht werden könnten. Manchen erscheint die Forderung womöglich harmlos, es gehe ja nur um den Namen. In Wirklichkeit verbirgt sich hinter der Forderung aber ein konzertierter Angriff der Fleischwirtschaft und ihrer Lobbyisten auf die vegane Lebensweise. In diesem Artikel werden die Hintergründe beleuchtet.

[Den ganzen Artikel lesen]

kotest findet Mineralöl und mehr in Grillwürsten

Vor kurzem berichteten die Medien landesweit über Ökotest-Befunde zu veganen Produkten. Das Motto war mehrheitlich "so ungesund sind vegane Produkte". Das ging biszur Häme. In Wirklichkeit war bis auf Mineralölrückstände gar nichts Schlimmes festgestellt worden, was aber leider in der Berichterstattung unterging. Nunmehr zeigt ein neuer Ökotest-Bericht, dass die Mineralöle sich ebenso in Grillwürsten aus Schweinefleisch finden, aber zusätzlich zusammen mit Phosphaten und in einem Fall mit einer enormen Antibiotikamenge. Gleichzeitig zeigt der Ökotest-Bericht, dass es sich bei allen untersuchten Grillwürsten um Qualprodukte handelt, jedenfalls dann, wenn die nicht betäubte Kastration von Schweinen als Qual bewertet wird, die nach Ökotest-Bericht auch in der Bio-Haltung Standard ist.

[Den ganzen Artikel lesen]