Daniel Suckrow: Mit 15 Jahren für eine vegane Welt

Daniel Suckrow: Mit 15 Jahren für eine vegane Welt

Daniel Suckrow ist ein 15-jähriger Schüler, der durch verschiedene Ereignisse, Informationen und Denkanstöße soeben aus eigener Initiative Veganer geworden ist. Seither engagiert er sich dafür, auch anderen Menschen die Möglichkeit sowie die ethischen, ökologischen und auch gesundheitlichen Vorteile der veganen Lebensweise nahezubringen.

So betreibt Daniel auch die Facebook Anti-Speziesismus, auf der regelmäßig Informationen zur veganen Lebensweise, Tierrechten und Ökologie teilt. Hier hat er auch ein Video unter dem Titel "Tierleid - die leise Qual" eingestellt, von dem er hofft, dass es weitere Menschen zum Nachdenken anregen wird.

Daniel würde sich übrigens über weitere "Gefällt Mir-Klicks" auf seine Facebook-Seite und die Beteiligung an den dortigen Diskussionen sehr freuen. Wir denken, dass seine Seite dies auch wirklich verdient!

Viele Menschen, auch Jugendliche, interessieren sich mehr für die neusten Markentrends als für ihre Umwelt. Sie tun und essen, was ihnen vorgelebt wird oder was ihnen gefällt, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen. Das Beispiel von Daniel zeigt uns, dass es anders geht, dass unsere Welt eine bessere Welt sein kann und dass wir dies erreichen können, wenn noch mehr Menschen ihr Verhalten so ändern, dass sie allen Bewohnern und Bewohnerinnen diesen Planeten die Chance geben, glücklich zu leben.

Vegan.eu Interview mit Daniel

Daniel, du bist erst 15 Jahre alt und bereits Veganer. Wie lange lebst du schon vegan? Was sind deine Gründe, vegan zu leben?

Als ich noch in der Grundschule war, begegnete ich in der schuleigenen Küche einem Mann, der für uns Essen zubereitete, aber nur aus pflanzlichen Produkten. Ich habe ihn gefragt, ob er Vegetarier sei. Er antwortete:" Ich bin Veganer". Da ich nicht wusste, was das ist, fragte ich zurück, was ein Veganer sei. Er antwortete: " Ich esse keine tierischen Produkte, wie Milch und Eier".

Ich dachte darüber nicht weiter nach, da ich mich damit noch nicht beschäftigt hatte, jedoch geriet diese Begegnung nie in Vergessenheit. Die Begegnung mit dem Veganer zeigte mir, dass Tiere nicht für unseren Bedarf getötet werden dürfen und deshalb hat sie mich bis heute beeinflusst.

Vor neun Wochen habe ich zusammen mit einer netten veganen Mitschülerin namens Emily einen Vortrag über die vegane Lebensweise gehalten. Sie war natürlich von ihrer Ernährungsweise überzeugt und erzählte mir einige Dinge über Massentierhaltung, Schlachtung und Ausbeutung von Tieren. Ich habe darüber nachgedacht und jedes mal als ich Fleisch gegessen habe, musste ich an diese Fakten denken und ich wurde immer abweisender gegenüber der Ernährung von tierischen Produkten.

Schließlich habe ich den Film "Earthlings" gesehen. Das war der entscheidende Moment, dass ich endgültig aufhörte Fleisch und tierische Produkte zu essen.

Wie reagieren Familie und Freunde?

Als ich mich für den Vortag über die vegane Lebensweise vorbereitete, sagte Emily, dass sie Angst hätte, von den anderen Klassenkameraden ausgelacht und nicht akzeptiert zu werden. Ich wusste gar nicht, warum man sich darüber Sorgen machen sollte. Wer akzeptiert diese Entscheidung denn nicht?

Während der Auswertung des Vortrags und der Zeit danach, als ich zur veganen Ernährungsweise gewechselt habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich auf so viel Unverständnis stoße. Fast jeden Tag muss ich mir anhören, wie ungesund die vegane Ernährung ist und dass mir damit sehr viele "wichtige" Substanzen fehlen.

Ich ernähre mich vielseitig und achte darauf, was ich esse. Dass mir Substanzen fehlen, ist mir klar, aber wozu brauche ich Antibiotika, Stresshormone und krebserregende Stoffe, die in tierischen Produkten enthalten sind.

Es fällt mir jedoch nicht schwer, mit der Einstellung anderer klarzukommen, denn ich habe auch einmal so gelebt und nicht jeder versteht gleich, welchen Nutzen es bringt, sich vegan zu ernähren.

Aus meiner Familie ist leider keiner Veganer oder Vegetarier. Deshalb verstehen sie auch nicht, warum ich mich plötzlich vegan ernähre. Sie akzeptieren es aber.

Was ist deine Ansicht über die Stellung der Tiere im Vergleich zu uns Menschen? Was läuft derzeit falsch und wie sollte es sein?

Ich vertrete die gleiche Sicht wie es auch der Film "Earthlings" zeigt. Jeder von uns auf der Erde, egal ob Insekten, Fische, Amphibien, Vögel, Säugetiere usw., lebt auf dieser Erde und versucht, sich zusammen mit uns zu entfalten. Wir sind jedoch die, die dem entgegenstehen. Wir machen Raubbau an der Natur und töten Millionen von Tieren für unsere Bedürfnisse.

Reicht es nicht, dass die Tiere schon im ständigen Rückzug von uns leben müssen? Jedes Tier hat ein Herz und eine Seele, wie wir. Deshalb möchten sie auch ein schönes Leben haben und sich nicht uns unterordnen.

Unser Verstand sagt uns, dass Rassismus und Sexismus in keinerlei Hinsicht human sind und wir haben es geschafft, uns gegen Rassismus und Sexismus durchzusetzen. Warum haben wir es noch nicht geschafft, uns gegen Speziesismus durchzusetzen?

Im Faschismus wurden Millionen von Menschen getötet, da sie einer anderen "Rasse" angehörten.Dies zu verstehen, dass es keinen Nutzen bringt, eine bestimmte Religionsgemeinschaft oder Menschen mit anderen Hauttypen auszurotten, verlangte Zeit und Geduld. Denn bis Menschen eine andere und bessere Denkweise verstehen und annehmen, braucht es oft Zeit. Ich bin mir sicher, dass es irgendwann den Zeitpunkt geben wird, an dem jeder von uns gegen die Tötung und Ausnutzung von Tieren sein wird.

Viele Menschen finden es auch nicht gut, dass Tiere leiden, essen aber dennoch Fleisch. Was würdest du diesen Menschen sagen?

Wenn ich darüber nachdenke, finde ich es schon fast schlimmer, wenn Menschen Fleisch essen, jedoch auch der Ansicht sind, dass Tiere nicht leiden und getötet werden dürfen. Als erstes würde ich sie fragen, warum sie noch Fleisch und tierische Produkte essen. Wahrscheinlich wäre die Antwort: „Wenn ich aufhöre, Fleisch zu essen, kauft es sich ein anderer“. Ich versuche dann, zu erklären, dass es darauf nicht ankommt, da sich in der Lebensmittelindustrie ein anderes Gleichgewicht einstellen wird, wenn mehrere kein Fleisch mehr einkaufen. Trotzdem fehlt vielen die Motivation, um sich für die vegane Lebensweise zu entscheiden. Es gibt auch viele, die meinen, dass sie bereits wenig Fleisch essen. Wer der Ansicht ist, dass Tiere nicht leiden und sterben dürfen, sollte aber generell kein Fleisch verzehren. Dies dient dem Wohl der Tiere und wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit aus.

Ein anderes Argument lautet: Kümmert euch lieber um hungernde Kinder. Wie antwortest du auf solche Vorhalte?

Ich frage mich, was der Inhalt der Frage mit meiner Ernährungseinstellung zu tun hat. Klar, ich könnte auch armen Kindern in Afrika helfen und auf die vegane Ernährung verzichten. Jedoch wirkt sich die vegane Ernährungsweise positiv auf die Landwirtschaft aus und ist somit auch gut für Kinder, die in Gebieten leben, in denen es nur sehr wenig Nahrung gibt. Wenn wir keine Tiere für Nahrung halten würden, könnten alle Menschen auf dieser Erde mit Nahrung versorgt werden. Es ist schlimm genug, dass auf der Welt ca. 2 Milliarden Menschen hungern müssen und in Afrika im Jahr ca. 750000 Kinder an Unterernährung sterben. Wer meint, mit diesem Argument die vegane Ernährung angreifen zu müssen, weiß leider zu wenig über die positiven Auswirkungen dieser Ernährung. Veganer wollen das Leid von hungernden Menschen nicht unterstützen. Die Fragesteller sollten sich selbst an die Nase fassen, da sie womöglich viel weniger gegen den Hunger unternehmen als dies z.B. Veganer oder Vegetarier tun.

Allein die vegane oder vegetarische Ernährung kann zwar den Hunger auf der Welt nicht verhindern, jedoch kann sie zum Teil zu einer glücklichen Welt beitragen.

Wie stehst du zu Vegetariern? Warum glaubst du reicht es nicht, Vegetarier zu sein?

Viele Vegetarier sind derselben Meinung wie Veganer, dass keine Tiere durch den Menschen leiden und sterben dürfen. Vielen fehlt jedoch die Motivation, sich vegan zu ernähren, oder ihnen reicht es einfach aus, dass sie einen kleinen Schritt dafür tun, dass Tiere nicht leiden und getötet werden müssen. Leider wird die vegane Ernährung immer noch mit negativen Zusammenhängen verbunden, was dazu führt, dass viele Vegetarier der Meinung sind, dass der Verzicht auf tierische Lebensmitteln sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkt. Wer sich aber gesund und abwechslungsreich ernährt, wird keine Risiken der veganen Ernährung spüren.

Wie gehst es dir gesundheitlich, seitdem du vegan lebst? Gibt es irgendwelche Probleme?

Mir geht es sehr gut seitdem ich vegan lebe. Ich fühle mich gesünder und sportlicher. Da ich schon 1 1/2 Jahre laufe, würde es mir auffallen, wenn auf einmal meine Ausdauer nachließe. Ich merke, dass mir die vegane Ernährung sehr gut tut. Ich nehme nicht ab und habe auch ein reines Gewissen, was die Tierhaltung anbelangt.

Da ich noch jung bin und es mir auch früher schon gut ging, glaube ich, dass es vor allem für ältere Menschen einen gesundheitlichen Nutzen bringt, wenn sie auf tierische Produkte verzichten.

Viele Studien beweisen schon heute, dass es gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, sich vegan zu ernähren, z.B. dass die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken, zurück geht. Rundum fühle ich mich sehr wohl und kann es nur empfehlen, komplett auf tierische Produkte zu verzichten.

Tatsache ist, dass wir über reine Pflanzenkost eine sichere Vitamin B12 Versorgung nicht gewährleisten können. Deshalb empfehlen auch alle großen veganen Verbände weltweit den Verzehr von mit Vitamin B12 angereicherten Lebensmitteln oder die direkte Supplementierung. Hast du dich damit auseinandergesetzt? Stellst du deine Vitamin B12 Versorgung sicher?

Vitamine sind für die Ernährung sehr wichtig, deshalb werde ich in auch in Zukunft darauf achten, mich ausgewogen zu ernähren. Ich weiß, dass der Körper das Vitamin B12 lange zur Verfügung hat und deshalb mehrere Jahre auch ohne Zufuhr Vitamin B12 auskommen kann. Um sicher zu gehen, nehme ich schon heute mit Vitamin B12 angereicherte Lebensmittel zu mir. Ich finde auch, dass nicht vegan lebende Menschen ebenfalls auf ihren Vitamin B12 Spiegel achten sollten, da dieser mit dem Alter sinken kann. (Hinweis: Wir verweisen auf unsere Artikel zu Vitamin B12 hier und hier)

Was machst du sonst so? Gehst du noch zur Schule, was sind deine Ziele für dein weiteres Leben?

Ich gehe zur Schule und bin sportlich sehr aktiv. Mich interessieren die Fächer Mathematik, Physik, Biologie, Naturwissenschaften, Erdkunde, Geschichte und Sport. Natürlich sind die anderen Fächer auch sehr wichtig, da ich nach der 10ten Klasse Abitur machen möchte. Dieses Jahr mache ich ein Praktikum beim Deutschen Wetterdienst, da es mich interessiert, welche Zusammenhänge das Wetter mit dem Klimawandel hat. Ich interessiere mich auch generell, wie sich das Wetter ändert und wie man die Änderungen vorhersagen kann.

Auf Facebook habe ich eine eigene Seite, Anti Speziesismus, auf der ich neue Ereignisse über Tiere und die vegane Ernährung teile. Auch aktuelle Petitionen zum Thema Tierschutz teile ich oft und würde mich über mehr " Gefällt mir" Angaben freuen.

In Zukunft möchte ich die vegane Ernährung beibehalten, mich sportlich betätigen und einen Job haben, der meinen Interessen entspricht.

Es gibt einige Menschen, die irgendwann die vegane Lebensweise aufgeben. Bist du dir sicher, dass du immer Veganer bleiben wirst?

Ich bin mir sicher, dass ich für immer vegan leben werde, da ich diese Entscheidung moralisch sehr wichtig finde. Es verbessert nicht nur meine Gesundheit, sondern trägt dazu bei, dass vielen Menschen auf dieser Welt geholfen werden kann. Zusätzlich schützt es das Klima davor, sich aufgrund der steigenden CO2 Raten weiter zu erwärmen.

Schon heute ist die globale Durchschnittstemperatur um ca. 1 Grad a gestiegen und wird auch weiter ansteigen, was dazu führt, dass sich Klimazonen verschieben und Ökosysteme aus dem Gleichgewicht kommen. In der Sahelzone ( Übergang von Sahara zu Trocken-und Feuchtsavannen) sterben jedes Jahr ca. 750000 Menschen aufgrund der Folgen des Klimawandels. Dies ist es, was ich als Einstellung für die Zukunft mit mir nehmen werde.

Ich kann nur allen dazu raten, sich für die vegane Lebensweise zu entscheiden, da es ein wichtiger Weg ist, den wir bestreiten müssen, um aus dieser Welt ein schöneres und von Achtung geprägtes Umfeld schaffen zu können.

tl_files/vegan/daniellaufenm.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Daniel Suckrow: Mit 15 Jahren für eine vegane Welt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Clara
Gast

Hey, du bist ein cooler Typ.
Lass dich von negativen Kommentaren nicht unterkriegen, davon gibt es auch viele unter meinem Beitrag.
ich bewundere dich und finde es toll, dass auch immer mehr Jungs und junge Männer sich trauen vegan zu werden.
Mach weiter so

Emily
Gast
Hört bitte auf euch mit derart niedrigen Beschimpfungen herabzulassen.Welche Vorteile bringt das?Jeder möchte eine gerechte Welt, sowie Fleischesser und Veganer, jedoch schaut das gerade ganz anders aus.Als Veganer versucht man seine Entscheidung näher zu bringen und nicht andere zu erniedrigen.Ich lebe selbst vegan und falls mich einer aufgrund meiner Ernährungsweise angreift, gehe ich ihm aus dem Weg.Wer für Gleichberechtigung der Tiere kämpft, sollte nicht die Humanität zu anderen Menschen verlieren.Ich bin froh das ich mich mit Daniel zusammen dazu.. entschieden habe Vegan zu leben und ihn etwas dazu zu bringen… Ich hoffe das du dir daraus nichts machst Daniel… Wir… Read more »
Roberto
Gast
@Daniel Du bist ein toller Junge und es ist normal, dass man(n) gerade nach der Pubertät seine weibliche Seite entdecken will und es schmeichelt einem sehr, wenn man(n) Komplimente von Frauen (das mag sich nun mit falschen Pseudonymen ändern) erhält. Man erhält Komplimente immer von seinem Spiegel und z.Z. wird Dir eben Deinen weiblichen Aspekt widerspiegelt. Solange Du diesen Aspekt auslebst, passt die vegane Ernährung hervorragend dazu. Wenn Du da hängen bleibst, wirst du aber verniedlicht, was von vielen Frauen schamlos ausgenutzt wird, und Du wirst Mühe haben, Dich zum echt respektierten Manne zu entwickeln. Daher ist es für Dich… Read more »
Emily
Gast
@Roberto Das kann nicht wahr sein, dass eine Person so respektlos gegenüber einer anderen ist. Was zum Teufel hat unsere Vegane Ernährung mit weiblichkeit zu tun ?! Wir sind es gewohnt mit dummen kommentaren ugetextet zu werden, aber das was Du dort zusammengereimt hast ist wirklich absurt ! Es hat absolut NICHTS mit weiblichkeit oder männlichkeit zu tun wenn man sich Vegan ernährt. Wir tuhen es der Tiere wegen, weil wir keine Leiche essen wollen, nicht dafür verantwortlich sein wollen das Tiere sterben, andere Menschen dazu u bringen sich über das Thema zu informieren [&][&][&] Außerdem bin ich mir sicher… Read more »
Emmie
Gast

@ Roberto
Was bist du den für ein Vogel bitte ?
Was hat das bitte mit Weiblichkeit zu tun? Es gibt sooo viele MÄNNLICHE STARS die sich auch Vegan oder Vegetarisch ernähren.
Ich bin zwar auch Fleischesser (ect.) aber möchte es auch Schritt für Schritt ändern. Ich finde das richtig gut das MEINE FREUNDE dazu stehen das sie Veganer sind und es auch öffentlich machen Sei es ihre Seite auf Facebook oder dieses Interview. Da ist nichts weibliches dran.
Da kann man nur Respekt haben 🙂

Emmie
Gast

Was ist den mit euch los ?
Klärt das wo anders aber nicht hier. Achso, sorry aber lern mal deutsch 🙂

Roberto
Gast

@ Emily
Lies mal ein Paar Studien über den Fleischersatz Nr. 1 Soja; dann wirst Du mehr wissen. Und wenn Du wissend bist, wirst Du mir mit Respekt und Dank, dass mir das Wohl Deines Sohnes wichtig ist, entgegentreten.
In Licht und Liebe
Roberto

Roberto
Gast

@ Emmie
Deine Kommentare wirken nicht authentisch. Der gewählte Name macht schon auf Weiblichkeit aufmerksam. Lies also meine Antwort an Emily.
Natürlich sind die Beschimpfungen nicht ok, aber meinst Du nicht, Du solltest zuerst deutsch lernen, bevor Du es den anderen empfiehlst? In 3 kurzen Sätzen hast Du nämlich 4 Fehler gemacht.
In Licht und Liebe
Roberto

Roberto
Gast
@ Daniel Hier schick ich Dir 3 Links, die beweisen, dass SOJA nicht nur die Bildung von Östrogen fördert, sondern auch die Bildung von TESTOSTERON HINDERT. Diese 3 Links machen ebenfalls klar, dass Fleisch- und Fischesser einen höheren Testosteronspiegel, Hormon das für Männlichkeit entscheidend ist, als Vegetarier und Veganer, aufweisen. Hühnchen und Lachs kurbeln die Testosteronproduktion ganz besonders an. http://www.livestrong.com/article/205371-what-foods-increase-testosterone-levels/http://www.zupplements.com/news/35/Boosting-Testosterone-Through-Diet.htmlhttp://www.ehow.com/way_5477099_eat-increase-testosterone.html Ich war bis 19 gezwungen als Vegetarier zu leben. Dadurch konnte sich mein Körper nicht entwickeln, hatte große Schäden davon und mit 23 wurde ich als zeugungsunfähig getestet. Mit 26 hab ich hauptwiegend auf die Paläo Diät, die aus Früchten,… Read more »
Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster
Keine Sorge wegen dem Soja. Was hier verlinkt wurde, ist keine Wissenschaft, sondern Unsinn. Es liegt aber eine umfassende Arbeit, die Hunderte von Studien analysiert, zu dem Thema vor. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass die gesundheitlichen Vorteile von Soja umfassend belegt sind: http://www.vegan.eu/index.php/meldung-komplett/items/spja-gesundheit.html Es gibt eine komplett die Fakten verdrehende Propaganda gegen Soja im Internet. Sie stützt sich auf Tierversuche, wo Tieren unglaublich hohe Mengen an Soja verabreicht wurde. So viel, wie nicht mehr essbar ist. Selbst in diesen Versuchen wird in der Mehrheit keinerlei Schaden gefunden. Das könnte man genau so mit Erdbeeren machen etc. In der verlinkten… Read more »
Roberto
Gast
@ Daniel Einmal mehr spielt Team Vegan.eu Risiken herunter und argumentiert mit dem nicht standhaften Argument, dass den Tieren soviel Soja verabreicht wurde, das gar nicht mehr essbar ist. Wenn die Tiere die gefütterte Menge Soja gar nicht essen konnten, wäre eine Schlussfolgerung unmöglich gewesen. Das leuchtet bestimmt auch Dir ein. Es handelt sich dabei also um eine Studie, die nicht ernst genommen werden kann. Bei den Links, die ich Dir angegeben habe, hast Du unten an den Links nicht nur eine, sondern mehrere vollkommene Studien, die die von Team Vegan.eu Studie widerlegen. Wenn mehrere unabhängig von einander durchgeführte Studien… Read more »
Roberto
Gast

@ Daniel

Diese 3 Links geben Dir Auskunft über Doris Rauh und ihren „Tierschutz“

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_content%5B&%5Dview=article%5B&%5Did=1101:aua912-ruesselheim-e-v-doris-rauh-droht-ausschluss-wegen-vereinsschaedigenden-verhaltens%5B&%5Dcatid=35:aua%5B&%5DItemid=53

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_content%5B&%5Dview=article%5B&%5Did=1040:aua857-lebensgefaehrlicher-dilettantentango-im-nutztierschutz-akute-katastrophe-mit-128-schweinen-in-sachsen-anhalt%5B&%5Dcatid=35:aua%5B&%5DItemid=53

http://www.youtube.com/all_comments?v=Ztczom-7R9c

Ferner zeigen die Interventionen von Team Vegan.eu (Doris Rauh) und Deiner Mutter ihre Absichten sehr klar: sie wollen aus Dir einen frauensalonfähigen Bubby machen, der einfach ihre Ansichten herunterschluckt und vertritt unter dem Vorwand, sie wollen nur das "Beste" für Dich. Wie kann eine Frau schon wissen, was für einen Mann am "Besten" ist?

Ich denke hingegen, Du sollst zum selbständig denkenden Mann heranwachsen. Wähle das, was Dir lieber ist.

In Licht und Liebe

Roberto

Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster

Die Leserinnen und Leser werden sicherlich merken, dass hier in letzter Zeit wirklich ziemlich versponnene Vorstellungen wieder und wieder von einem Kommentar-Schreiber gepostet werden. Nun auch noch längst überholte Macho-Attitüden. Was die "Rüsselheimer Schweine" betrifft, die nach den Wünschen und widerlegten Prophezeiungen diverser Tierfeinde längst tot wären, besuchen wir diese am WE und berichten dann darüber, auch mit neuem Fotomaterial. Wir benötigen dazu nicht das Geschreibsel wohl bekannter Seiten, die u.a. aus sich selbst als "Anti-Veganer" bezeichnenden offenbaren Psychopathen bestehen.

Roberto
Gast
@ alle Mit seinem letzten Kommentar hat Team Vegan.eu sein Niveau, wenn man überhaupt noch von Niveau sprechen kann, auf das ich mich nicht herablasse, gezeigt. Eine solch heftige Reaktion zeigt, dass die Realität bei Team Vegan.eu eingeschlagen hat, sie aber nicht wahr haben will. Auch zeigt es, dass es salonfähige Bubbies will und braucht, damit es herrschen kann. Alle Menschen vernichten wollen, die die Meinung von Team Vegan.eu nicht teilen – Hitler hat auch ein solches Verhalten an den Tag gelegt – dafür Ihr Mitgefühl den Schweinen gegenüber ausdrücken. Nennt man sowas nicht Heuchelei? Team Vegan.eu bleibt einzig die… Read more »
Sunny
Gast

@ Team Vegan.eu

Werden wir wieder Anrecht auf Bilder von Doris Rauh im Glück haben, weil sie von Schweinen überrannt wird, da sie keinen effektiven Mann finden kann, weil sie alle in ihrer Umgebung kastriert hat? (Tierische) Liebe ohne Grenzen zwischen den Spezies. Tiefer kann man nicht mehr fallen. Da muss ich mich schämen, Mensch zu sein.

Gabriele Maske
Gast

Lieber Daniel,
bitte sieh dir die Seiten der anderen Veganer an, dann wirst du sehen, dass du die langen, dummen Kommentare von ‘In Licht und Liebe Roberto’ nicht zu beachten brauchst.
LG

Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster

@ Sunny

Schämen solltest du dich nicht, Mensch zu sein, sondern schämen solltest du dich, so ein Mensch zu sein, der hier so einen widerwärtigen Dreck postet. Entschuldigung für die Wortwahl, aber es fallen uns keine anderen Worte mehr ein, wenn wir deinen Satz "sie keinen effektiven Mann finden kann, weil sie alle in ihrer Umgebung kastriert hat? " lesen.

Sunny
Gast

@ Team Vegan

Die Wahrheit trifft und macht sprachlos. Gleich danach fällt einem nur noch das ein, was man selbst ist. Daher Eure Wortwahl. Dafür braucht Ihr Euch für Eure Selbstdarstellung nicht zu entschuldigen.

Roberto
Gast
@ Daniel Wie Du siehst, ist auch Maske solch eine Feministin, die Dich als unfähig erklärt, selbständig denken zu können. Wenn Du zudem das Niveau, das keins mehr ist, der Kommentare von Team Vegan.eu, das aus Feministinnen und Männer, die sich ihnen unterwerfen, besteht, liest, weißt Du endgültig, wozu der Veganismus führt. Möchtest Du freiwillig auch so werden?Wenn Du mein letztes Kommentar an „vegan is love“ unter „Öffentlichkeitsarbeit der DGE gegen die vegane Ernährung“ liest, erfährst Du mehr, warum jemand vegan wird.Ob Du solch eine Strafe verdient hast und Dich von sauren Feministinnen unterkriegen lassen willst, kannst nur Du beurteilen.… Read more »
Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster
ROBERTO [&] SUNNY SIND FAKER Roberto und Sunny sind Faker. Denn ganz kurz nach einander haben sie hier mit der gleichen IP-Adresse, aber unterschiedlichen Pseudonymen gepostet. Bei Roberto und Sunny handelt es sich um ein und dieselbe Person, die hier den Anschein von zwei Personen erwecken wollten und daher unter verschiedenem Pseudonym posteten. @ Roberto, Sunny oder wie immer du genannt werden willst Wenn du noch den letzten Rest an Anstand hast, verschwindest du jetzt von unserer Seite, bevor wir alle deine Kommentare löschen müssen. Wir haben es dir hier erlaubt, dich völlig frei zu äußern und haben keinen deiner… Read more »
Roberto
Gast
@ Team Vegan.eu ROBERTO UND SUNNY SIND 2 (ZWEI) PERSONEN, DIE DEN GLEICHEN COMPUTER BENUTZEN Bevor ihr einmal mehr zu falschen Schlussfolgerungen kommt und demzufolge Unwahrheiten verbreitet, solltet ihr nur ein bisschen überlegen (können). Eure Reaktion erstaunt mich nicht, denn sie entspricht der, die Schattenwesen in Präsenz von Licht aufweisen. Dass sie hier auf der Seite von Daniel zu Stande kommt, ist kein Zufall. Ihr habt nämlich von Missbrauch gesprochen. Mehr muss ich dazu nicht sagen. Ich versteh nun, warum ihr trotz ehrenhaften Absichten überall in der normalen Gesellschaft anstosst, denn, obwohl ich euch gut gesinnt war, geht ihr selbst… Read more »
Gabriele Maske
Gast

@team vegan.eu
endlich wird hier reagiert. Ich danke euch dafür, denn all die jungen Leute stellen hier stolz ihre veganen Arbeiten und ihre Lebenseinstellung vor. Das liest man gerne. Ich finde, dass man das nicht von Halbintelligenten kaputt machen lassen sollte.
MfG
Gabi

Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster

@ Maske

Im Nachhinein betrachtet, hätten wir tatsächlich vorher eingreifen sollen. Wir hatten vorher gedacht, dass man so etwas eben aushalten muss. Allerdings ist Roberto nunmehr immer aggressiver geworden und hat zudem begonnen, unter anderem Pseudonym im gleichen Sprachstil, aber noch aggressiver, zu schreiben. Daher werden Beiträge von Roberto oder anderen Pseudonymen, hinter denen er sich verbirgt, ab jetzt gelöscht.

Doris Müller
Gast

Ihr Lieben,
was ich nicht verstehe ist, dass Ihr als Seitenbetreiber solchen psychopathischen Müll überhaupt duldet und ihn nicht komplett löscht! Das ist meiner Meinung nach völlig falsch verstandene Toleranz. Sexistischen Dreck verbreitet der auch noch, wie man oben sehen kann, und das lasst Ihr zu?! Schlimm, dass Ihr nicht einen klugen 15jährigen vor solchen Anwürfen schützt, was Eure Aufgabe wäre. Unter den Umständen bin ich nicht von Eurer Seriosität überzeugt und werde mich nicht beteiligen, wie ich das vorhatte. Mit entsetzen Grüßen!

Seksan Ammawat und Guido F. Gebauer
Webmaster
@ Doris Wir haben hier eine andere Meinung als du. Wir können niemanden vor der tatsächlich bestehenden Gesellschaft schützen und wir müssen lernen, uns mit den oft auch aggressiven Angriffen gegen die vegane Lebensweise auseinanderzusetzen. Das können wir nicht vermeiden. Das mit der Verweiblichung war doch ein derartiger Unsinn, dass jeder sich sofort ein Bild davon machen kann. Du solltest also nicht entsetzt über uns sein, sondern über die Gesellschaft, wo solche Vorstellungen nun einmal vertreten werden. Auf anderen Seiten findest du da viel extreme Beispiele. Umgekehrt ermöglichen solche Kommentare aber allen, sich ein Bild über die Irrationalität der Gegner… Read more »
Gabriele Maske
Gast

Hallo Doris,
bitte lass dich nicht davon abbringen hier zu diskutieren. Sieh es als Übung an. Du wirst immer wieder auf solch “geistigen Dünnschiss” treffen und bald merken, dass solche Übungen gut sind für die Diskussionen, die wir immer wieder führen müssen. Ich glaube, dass du Daniel viel mehr hilfst, wenn du weitermachst.
Liebe Grüße

Franzi
Gast

Weiter so, Daniel!
Du imponierst mir und ich teile deine Ansichten absolut!
Schön, dass es Menschen wie dich gibt!

Hofdame
Gast

Mahlzeit.

Respekt zu deiner Entscheidung Daniel. Respekt auch, weil ich viel länger gebraucht habe als du. Gäbe es mehr klar denkende Menschen wie dich, dann wäre die Welt ein besserer Ort.

Und lass dich nicht von Anderen beirren. Die Tiere leiden und sterben Milliardenfach. Nur durch Menschen wie dich wird sich daran etwas ändern.

Roller Roller ratatat, wenn Robert einen Roller hat, dann trollt er durch die ganze Stadt, Troller Troller ratatat.

Angel
Gast

Ein bewundernswerter Junge bzw. junger Mann!
Solche Menschen geben Hoffnung, dass nicht alles verloren ist. Hut ab! I like!

12 Kairo 00
Gast

Hi Daniel , du bist ein toller Junge und glaub mir du bist und bleibst nicht allein . Das sollten sich solche Matschbirnen wie dieser Roberto mal was abschauen, aber der schaut lieber sadistische Schlachthausfilme und lässt hier seinen Müll ab mit Vit. B 12 Mangel .Er hat seinen Mangel noch garnicht bemerkt , sein Hirn , oder ist es Hackfleisch ? So dämliches Zeug was er hier ablässt, lässt vieles hinterfragen , zum Beispiel seine eigene Herkunft , die ist auf alle Fälle nicht artgerecht. Seine Mutter hat bestimmt die Pille vergessen .

Roberto
Gast

@ 12 Kairo 00
Geht’s noch primitiver? Wohl kaum, denn Du bewegst Dich bereits auf veganem Niveau.
In Licht und Liebe
Roberto

Brenner
Gast

Der Roberto@, ein vollpfosten und respektloser Mensch. Er scheint unheilbar krank zu sein, wird Zeit für eine Erlösung, vielleicht in einem gläsernen Schlachthof.

Gerald
Gast

Hallo Daniel.
du hast mich sehr beeindruckt bei der Küchenschlacht. Ich werde ganz bestimmt kein Vegetarier oder gar Veganer, aber warum nicht mal, für die Gesundheit etwas tun. Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Gute. Das übersendet dir Gerald aus Teltow

ronja hackmann
Gast

Hi Daniel,
ich finde es toll, wie Du dich engagierst!
Wünsche Dir weiterhin ganz viel Kraft,
Zuversicht und viele gute Wegbegleiter!
LG Ronja

Thessi
Gast
Hi 🙂Finde es echt bewundernswert, dass du mit 15 Jahren schon so an die Umwelt denkst. Auch, dass du das alles als Junge tust finde ich gut, da in meinem Umfeld eigentlich immer die Jungen die sind, die Fleisch essen und es absolut nicht nachvollziehen können Vegetarier, geschweige denn Veganer, zu sein. Ich selbst bin seit über einem Jahr Vegetarier. Hab mir auch schon oft über eine vegane Ernährung gedanken gemacht, aber hier kann ich leider nicht ganz die selbe Akzeptanz, wie bei deiner Famlie erwarten. Da ich etwas ländlicher lebe, habe ich nicht gerade die Möglichkeit irgendwie "besonders" einzukaufen,… Read more »
Roberto
Gast
Fleisch tierfreundlich verarbeitet Dieser Artikel ist sehr trendy, kann nur Bewunderung auslösen, wenn ein 15-jähriger sich für Umwelt und kein Tierleid engagiert. Das wird von Team Vegan.eu schamlos ausgenutzt. Mit klarem Geist weiss man, dass man nie alles wissen kann und mit 15 schon gar nicht. Und wie zu erwarten ist, wird wieder mal einseitig indoktriniert. Es gibt auch in Deutschland tierfreundliche Schlachthöfe, mit gläsernen Wänden und sogar Video Live Übertragung. http://www.welt.de/wissenschaft/tierwelt/article5747766/Wie-man-Schlachtvieh-tierfreundlich-toeten-kann.html. Ähnlich sieht es vielerorts in der Schweiz aus. Es gibt also sehr wohl die Möglichkeit, Tiere artgerecht zu züchten und tierfreundlich zu Fleisch zu verarbeiten, ohne dass sie… Read more »
Roberto
Gast
Ich hab mir den Film „Earthlings“ angesehen. Vieles ist schrecklich und geht wider die Natur. Zum Glück sind z.B. Stierkämpfe in Spanien mittlerweile verboten. Vivisektion macht keinen Sinn, eben so wenig wie Wahl- und Delphinen Fang, Massentierhaltung, Pelztierfabriken und die indische Produktion von Lederkühen. Beim Resten wird leider alles in einen Topf geworfen und unklar argumentiert. Lange Zeit hatten die Zoos einen erzieherischen Wert, der mittlerweile, dank den elektronischen Medien, verblasst ist. Nun erfüllen aber manche Zoos einen lebenserhaltenden Zweck, wie die Pandabär Zoos in China. Was Zirkusse betrifft: es geht besser ohne Tiermisshandlung, wie der Zirkus Knie es beweist.… Read more »
Roberto
Gast
Ich hab mir den Film „Earthlings“ angesehen. Vieles ist schrecklich und geht wider die Natur. Zum Glück sind z.B. Stierkämpfe in Spanien mittlerweile verboten. Vivisektion macht keinen Sinn, eben so wenig wie Wahl- und Delphinen Fang, Massentierhaltung, Pelztierfabriken und die indische Produktion von Lederkühen. Beim Resten wird leider alles in einen Topf geworfen und unklar argumentiert. Lange Zeit hatten die Zoos einen erzieherischen Wert, der mittlerweile, dank den elektronischen Medien, verblasst ist. Nun erfüllen aber manche Zoos einen lebenserhaltenden Zweck, wie die Pandabär Zoos in China. Was Zirkusse betrifft: es geht besser ohne Tiermisshandlung, wie der Zirkus Knie es beweist.… Read more »
petra
Gast

Danke Daniel, für die Hoffnung die du schenkst!

wpDiscuz

Menü
Schlagwort-Suche