Schlagwort: Soja

Ergebnisse für »Soja«

Europäischer Gerichtshof (EuGH) verbietet Bezeichnung “Pflanzenmilch”

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat soeben entschieden, dass die Bezeichnung Milch nicht für pflanzliche, vegane Produkte verwandt werden darf. Ebenfalls verboten sind demnach für vegane Produkte Bezeichnungen, wie Rahm, Molke, Butter, Buttermilch, Käse, Joghurt oder Sahne. Das Urteil dient den Interessen der Tierausbeutungsindustrie und schwächt die Marketingbemühungen zur Verbreitung veganer Produkte. Das Urteil gilt nicht für veganen Fleischersatz, Abzuwarten bleibt, inwiefern Anbieter veganer Milchprodukte Wege und Mittel finden werden, die Verbraucher dennoch unmittelbar sichtbar zu informieren, dass ihre Produkte wie Milchprodukte verwandt werden können.

[Den ganzen Artikel lesen]

Sojamilch gut bei Arthritis

Sojamilch wirkt sich günstig bei arthritischen Erkrankungen aus. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie. Damit steigt die Anzahl an Erkrankungen, die durch Soja positiv beeinflusst werden, weiter an. Vegan lebende Menschen konsumieren meistens mehr Sojaprodukte als nicht vegan lebende Personen. Auch dies trägt zu ihrer Gesundheit bei. Durch unseriöse Kampagnen gegen Soja, beispielsweise von Sarah Wiener, sollten sich Veganer nicht irritieren lassen. Sojamilch und Soja kann bedenkenlos konsumiert werden und ist mit voller Berechtigung meistens ein wichtiger Teil der veganen Ernährung.

[Den ganzen Artikel lesen]

Brustkrebs und Soja: Die Befundlage ist positiv

Eine wissenschaftliche Überblicksarbeit gelangt zu der Schlussfolgerung, dass bereits im Kindesalter beginnender Sojakonsum offenbar das Risiko, später an Brustkrebs zu erkranken, reduzieren könne. Außerdem sprächen epidemiologische Studien für positive Auswirkungen von Sojakonsum auf eine bereits bestehende Brustkrebserkrankung. Vegan lebende Frauen brauchen insofern keine Angst vor einem erhöhtem Sojakonsum zu haben. Auch vegan lebende Eltern können für die Ernährung ihrer Kinder bedenkenlos Soja verwenden, womit sie womöglich gar eine spätere Brustkrebserkrankung ihrer Töchter verhindern können.

[Den ganzen Artikel lesen]

Veganer Sojabohnenkonsum ökologisch unproblematisch

Der Sojabohnenanbau ist nicht zu Unrecht in Verruf. Denn er wird als Monokultur organisiert und trägt beispielsweise in Brasilien zu enormen Waldrodungen bei. Diese Waldrodungen gefährden den noch verbleibenden Amazonas Urwald und seine Artenvielfalt, sie fördern gleichzeitig den Treibhauseffekt. Dennoch ist der Sojakonsum von Veganern völlig unproblematisch, da er nicht zur Steigerung, sondern zur Senkung des Gesamtsojakonsums beiträgt.

[Den ganzen Artikel lesen]

Neue Studie: Keine Bedenken gegen Säuglingsernährung auf Sojabasis

Eine neue umfassende Analyse der vorliegenden wissenschaftlichen Befunde zur Ernährung von Säuglingen mit spezifisch für Säuglinge geeigneten Sojamilchpräparaten gelangt zu dem Schluss, dass Sojamilchpräparate für die Säuglingsernährung sicher sind. Kinder, die mit Sojamilchpräparaten ernährt wurden, zeigen eine vergleichbare Entwicklung, einschließlich reproduktiver und endokrinologischer Funktionen, wie alle anderen Kinder. Wenn eine Ernährung mit Muttermilch nicht oder nicht ausreichend möglich ist, können vegan lebende Eltern also ohne Bedenken zur Ernährung ihrer Kinder auf speziell für Säuglinge geeignete Sojamilchpräparate zurück greifen.

[Den ganzen Artikel lesen]

Soja schützt vor Eierstockkrebs

Eine neue Studie aus China weist darauf hin, dass gesteigerter Sojakonsum eine wirksame Präventionsstrategie gegen Eierstockkrebs darstellen könnte. Chinesische Frauen mit hohem Sojakonsum wiesen in der Studie jedenfalls eine signifikant geringere Erkrankungshäufigkeit auf als Frauen, die nur wenig Soja konsumierten. Möglicherweise erklärt sich der mittlerweile wissenschaftlich immer stärker etablierte Schutzeffekt einer veganen Ernährung gegen Krebs teilweise mit dem höheren Sojakonsum vegan lebender Personen.

[Den ganzen Artikel lesen]

Soja ist gut für Frauen mit Brustkrebs

Aufgrund artifizieller Tierexperimente, die enorm hohe Dosen isolierter Isoflavone verabreichten, waren Bedenken gegen Sojakonsum von Fraun mit Brustkrebs oder erhöhtem Brustkrebsrisiko aufgekommen. Eine wissenschaftliche Übersichtsarbeit zeigt, dass diese Bedenken unbegründet sind. Sojakonsum ist beim Menschen vielmehr eher mit einer günstigeren Prognose einer Brustkrebserkrankung assoziiert und reduziert zudem das Risiko einer koronaren Herzerkrankung. Gerade auch für vegan lebende Personen ist dies eine gute Nachricht. Zwar ist Soja für die vegane Ernährung nicht unverzichtbar, stellt aber für viele Veganer doch einen wichtigen und - wie die Studien zeigen - gesundheitsfördernden Bestandteil ihrer veganen Ernärhung dar.

[Den ganzen Artikel lesen]

Studie aus Singapur: Viel Gemüse, viel Obst und viel Soja bedeuten ein längeres Leben

Eine großangelegte Studie aus Singapur zeigt, das unsere Ernährung mit darüber entscheidet, wie lange wir leben. Wer viel Obst, Gemüse und Soja isst, erhöht demnach seine Lebenserwartung. Wer viel Fleisch isst, stirbt häufiger frühzeitig an Herz-Kreislauferkrankungen. Durch eine vegane Kost werden ernährungsbedingte Faktoren optimiert, die die Lebenserwartung erhöhen. Denn vegan erhöht die Menge an konsumiertem Obst, Gemüse und oft auch Soja und eliminiert das gesundheitsschädigende Fleisch aus dem Speiseplan. Wer lange leben möchte, sollte daher möglichst rasch beginnen, sich vegan zu ernähren.

[Den ganzen Artikel lesen]

Menü
Schlagwort-Suche