Schlagwort: Psychologie

Ergebnisse für »Psychologie«

Macht fleischlos depressiv?

Im Fachjournal Journal of Affective Disorders wurde eine Studie veröffentlicht, die zu dem Ergebnis gelangt, dass vegetarisch (vegan oder vegetarisch) lebende Teilnehmer leicht höhere Werte in Fragebögen zur Erfassung von Depressivität aufwiesen. Die Studie schloss 9968 Männer ein, von denen 350 angegeben hatten, vegetarisch zu leben. Daten zu Frauen lagen nicht vor. Eine Unterscheidung zwischen… [Den ganzen Artikel lesen]

Strategien der Fleischwirtschaft für dauerhafte Tierausbeutung

Fleischwirtschaft widersetzt sich veganem Trend Lisa Keefe ist die Herausgeberin des Magazins Meatingplace, dessen bloße Existenz bereits aus veganer und tierrechtlicher Sichtweise bedauernswert und ärgerlich ist:. Es ist ein Marketing-Magazin der US-amerikanischen Fleischwirtschaft. Es wendet sich nicht an ein breites Publikum, also nicht an die Fleisch essenden Endverbraucher, sondern an die Vertreter der Fleischindustrie selbst.… [Den ganzen Artikel lesen]

Bin ich hochsensibel? – Test kann Antwort geben

In einem vorherigen Artikel auf vegan.eu wurde bereits über die Zusammenhänge zwischen Hochsensibilität (HSP) und veganer Lebensweise berichtet. In eienr gemeinsamen Umfrage mit von vegan.eu und Gleichklang.de hatte sich gezeigt, dass eine enge statistische Beziehung zwischen der veganen Ernährung und Hochsensibilität besteht. Jetzt haben alle Interessierten die Möglichkeit, auf Hochsensible.eu eine mögliche eigene Hochsensibilität durch einen neuen Test zu überprüfen.

[Den ganzen Artikel lesen]

AFD sagt veganer Ernährung den Kampf an

Die AfD will, dass vor einer veganen Ernährung von Schwangeren und Kleinkindern gewarnt wird. Es werde schließlich auch vor Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft gewarnt. Die AfD hat damit den für Rechtspopulisten zu erwartenden Kampf gegen die vegane Ernährung eröffnet. Dies ist nachvollziehbar, denn der Veganismus steht mit seiner Position der Empathie gegen alles, wofür die AfD eintritt.

[Den ganzen Artikel lesen]

Schweizer Umfrage: Mehr vegane Männer als Frauen?

Eine Umfrage kommt zudem Ergebnis, dass 60 % der vegan lebenden Personen in der Schweiz Männer und nur 40 % Frauen seien. Guido Gebauer hat sich die Daten angeschaut und gelangt zu einem anderen Ergebnis. Die Teilnehmeranzahl der Umfrage sei viel zu gering, um die Anzahl veganer Männer und Frauen miteinander vergleichen zu können. Es sei eine etablierte Tatsache, dass die große Mehrheit der vegan lebenden Menschen weiblich sei. Die vorliegende Schweizer Umfrage könne hieran keine ernsthaften Zweifel begründen.

[Den ganzen Artikel lesen]

Fleischesser verändern – was wirkt?

Wie können wir Fleischessern dazu verhelfen, auf Fleisch zu verzichten und vegan zu werden? Aufschluss gibt eine neue Studie. Sie zeigt, dass die Vermittlung von Selbstvertrauen, positiven Gefühlen, des Nutzens des Fleischverzichts wie auch das Hinterfragen der "Fleischesser-Identität" hilfreich sein können. Auf der Verhaltensebene kann eine tägliche SMS als Erinnerungsstütze und Motivationsanker erstaunliche Wirksamkeit entfalten.

[Den ganzen Artikel lesen]

Warum wollen norwegische Soldaten Fleisch?

Eine Studie hat untersucht, warum die 2013 in der norwegischen Armee beschlossene Einführung des fleischlosen Montags (Meatless Monday) bisher am Widerstand der Soldaten scheiterte. Aus der Studie lassen sich Barrieren identifizieren, die derzeit noch gesellschaftlichem Fleischverzicht und einer veganen Ernährungsweise oftmals entgegenstehen.

[Den ganzen Artikel lesen]

Carnismus: Ideologie der Vorurteile

Carnismus ist nach der US-amerikanischen Psychologin Melanie Joy ein ideologisches Überzeugungssystem, gemäß dem wir Tiere unterwerfen, nutzen und töten dürfen, um uns von ihrem Fleisch zu ernähren. Der Carnismus ist damit die Gegenideologie zum Veganismus und der durch ihn motivierten veganen Lebensweise. Ein neuer Forschungsartikel zeigt auf, dass carnistische Denkweisen tatsächlich mit mehr Fleischkonsum, negativen Einstellungen zu Tieren, Tötung von Tieren, aber auch mit rechtsgerichtetem Autoritarismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus, Ablehnung von Vegetariern und Rassismus einhergehen. Carnismus erscheint so als eine Ideologie der Vorurteile und Ressentiments, die sich generalisiert gegen Tiere, aber letztlich auch gegen Menschen wendet.

[Den ganzen Artikel lesen]

Schweiz: Tierschützerin wird Einbürgerung verweigert

Die Gemeinde Gipf-Oberfrick im Kanton Aargau in der Schweiz hat einer Tierschützerin zum zweiten Mal die Einbürgerung verwehrt.Nancy Holten kam im Alter von 8 Jahren in die Schweiz und stammt ursprünglich aus Holland. Die Bürger der Gemeinde Gipf-Oberfrick meinen aber, sie respektiere ihre Traditionen nicht. Nancy Holte ist nämlich Vegetarierin, lebt fast vegan und setzt sich in der Öffentlichkeit ein gegen Tiere im Zirkus, Pferderennen, Schweinerennen und gegen Kuhglocken mit einem Gewicht von fünf Kilogramm ein, die den Tieren Schmerzen im Nacken bereiten. Deutlich wird, wie schnell Fremdenfeindlichkeit auch Veganer und Tierschützer treffen kann. Was Nancy Holten widerfährt, lässt keinen Zweifel daran entstehen, dass sich vegan lebende Menschen auf einen weiten Weg vorbereiten müssen , wenn sie für eine Zukunft einstehen, die Tierausbeutung und Fleischkonsum überwinden soll.

[Den ganzen Artikel lesen]

Menü
Schlagwort-Suche