Vegan.eu > Vollständige Meldung

Neue Internetseite zur bioveganen Landwirtschaft ist online

(Kommentare: 3)

 Die biovegane Landwirtschaft entspricht den Richtlinien der biologischen Landwirtschaft, verzichtet aber auf Produkte, die aus der Ausbeutung von Tieren stammen, wie Mist oder Knochenmehl. Die biovegane Landwirtschaft setzt damit konsequent das Streben des Veganismus um, ein menschliches Leben ohne die Ausbeutung und Tötung von Tieren möglich zu machen. Dies beinhaltet den Verzicht auf Tierhaltung, da die landwirtschaftliche Tierhaltung notwendigerweise mit der Einschränkung der Umsetzung der Lebensbedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten der Tiere und letztlich mit ihrer Tötung einhergeht.

 

Während offenbar ein zunehmendes Interesse an der veganen Lebensweise zu verzeichnen ist, ist die Bekanntheit der Existenz und Möglichkeit einer bioveganen Landwirtschaft in der Allgemeinbevölkerung noch gering. Entsprechend ist irrtümlicherweise die Annahme weit verbreitet,  dass eine Landwirtschaft ohne die Nutzung von (Abfall)-Produkten der Tierhaltung nicht möglich sei.

 

Aber selbst unter vegan lebenden Menschen ist derzeit das Interesse an der bioveganen Landwirtschaft und der Einsatz für diese noch entwicklungsbedürftig. Oft wird noch nicht reflektiert, dass eine rein pflanzliche Ernährung und Lebensweise, die auf der Nutzung von Produkten der konventionellen oder biologisch-organischen Landwirtschaft mit Tierhaltung beruht, nach wie vor einen Beitrag zur Tierausbeutung leistet. Mit einer verstärkten Ausbreitung und Nutzung der bioveganen Landwirtschaft wäre dieser nicht gewollte negative Beitrag aber vermeidbar.

 

Zu einer solchen stärkeren  Bekanntheit und Ausbreitung der bioveganen Landwirtschaft möchte ebenfalls die neue Internetseite biovegan.org beitragen. Auf dieser Internetseite werden grundlegende Fragen zur bioveganen Landwirtschaft beantwortet. Es werden neue und Texte aus den früheren Regenwurmheften, deren Neuherausgabe angeregt wird, bereitgestellt und es wird ein Forum zum Austausch über Themen der bioveganen Landwirtschaft angeboten.

 

Es ist zu wünschen, dass die biovegan.org viele Leser und Leserinnen sowie Menschen finden wird, die Interesse haben und bereit sind, sich für die biovegane Landwirtschaft zu engagieren. Eine Liste von bioveganen Höfen findet ihr übrigens hier auf den Seiten des Vegetarierbundes.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Silke |

Ich freue mich, dass ihr mit dieser Seite dazu beitragt, den bio-veganen Landbau bekannter zu machen. :)
Für einen ersten Überblick empfehle ich die 9 FAQ's, die wir bisher beantwortet haben, wobei Frage 9 Hinweise gibt, wie jede_r einzelne von uns mithelfen kann, die bio-vegane Landwirtschaft oder auch Selbstversorgung zu verbreiten ... weitere Anregungen nehmen wir gern entgegen.

Kommentar von Anna und Thorsten Ritz |

Ich denke, die bio-vegane Landwirtschaft ist im kommen. Wir selber betreiben eine solche und wünschen uns die Bildung eines Netzwerkes , später auch Verbandes.

Landbau Lautertal GbR
Anna und Thorsten Ritz

Kommentar von Karl-Wilhelm Baumann |

Hallo, diese Massnahme (Veganer Landbau mit Webseiten und Infos)war ueberfaellig und haette schon
wesentlich frueher realisiert werden muessen.
Beispiel:Aus diesem Grund habe ich meine Lebensmittel
von lebe gesund aus Marktheidenfeld bezogen,da es keinen anderen Anbieter gab.Dann bestellte ich da Getreide und ich bekam zur Antwort,dass Getreide nur noch direkt verkauft wird aber nicht versendet wird.
Jetzt suche ich einen anderen vegan anbauenden Anbieter.
KW Baumann