Vegan.eu > Dein veganes Info-Portal

News & Meldungen

NEU: Umfrage "Veganer und fleischessende Freunde und Partner -passt das zusammen? - bitte nehme jetzt an dieser Umfrage teil. Wir sind gespannt und werden ausführlich über die Ergebnisse berichten. Bitte die Umfrage auch in den sozialen Netzwerken und an Freunde weiterempfehlen- danke: Hier klicken und zur Umfrage!
Vegan.eu informiert regelmäßig zu den Themen vegan, Tierschutz und Tierrechte. Vegan zu leben bedeutet, sich pflanzenbasiert zu ernähren und auch außerhalb der Ernährung auf den Konsum von Tieren, ihrer Körperbestandteile oder Produkte zu verzichten. Menschen entscheiden sich in der Regel für eine vegane Lebensweise aus ethischen Gründen. Ziel des Veganismus ist eine Gesellschaft, in dem der Mensch aufhört, für seinen Konsum Tieren Leid zuzufügen und sie zu töten. Zusätzlich zu Tierschutz und Tierrechten spielen ebenfalls ökologische, soziale und gesundheitliche Gründe oft eine wichtige Rolle für die Wahl einer veganen Lebensweise.

Neu: Hier könnt ihr unsere Meldungen als RSS-Feed abrufen.

 

+Artikelauswahl nach Schlagworten: (klicken zum Aufklappen)

(Kommentare: 5)

Vegan gut geplant ist nährstoffreich

Nährstoffe: Unterschiede zwischen veganer, vegetarischer und omnivorer Ernährung

Eine Schweizer Studie hat die Nährstoffversorgung von 100 Omnivoren (Fleischesser), 53 Vegetariern und 53 Veganern miteinander verglichen. Die Studie zeigt, dass pauschale Aussagen, die vegane Ernährung wäre mit einem höheren Risiko von Nährstoffmangel verbunden, unrichtig sind. Deutlich werden aus der Studie vielmehr auch Risiken einer omnivoren Ernährung (Mischkost mit Fleisch), da hier oft insbesondere ein Folsäuremangel auftritt. Die Diskussion um die vegane Ernährung unter dem Aspekt möglicher Nährstoffdefizite wird derzeit leider nach wie vor oftmals sehr einseitig geführt, indem mögliche Nährstoffdefizite bei anderen Ernährungsweisen ausgeblendet werden. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass eine gut geplante vegane Ernährung mit Suplementierung von Vitamin B12 zu einer guten Nährstoffversorgung führt.

Weiterlesen …

(Kommentare: 2)

Academy of Nutrition and Diatetics hält vegan für gesund

Weltweit größter Fachverband stützt vegane Ernährung

Soeben hat der weltweit größte ernährungswissenschaftliche Fachverband (Academy of Nutrition and Dietetics) eine umfassend aktualisierte Stellungnahme zur vegetarischen und veganen Ernährung veröffentlicht. Die Stellungnahme gelangt zu der Schlussfolgerung, dass vegetarische und vegane Ernährungsformen gesund seien, zu einer angemessenen Nährstoffversorgung führten und gesundheitliche Vorteile bei der Prävention und Behandlung von Erkrankungen aufwiesen. Eine vegetarische und vegane Ernährung sei für alle Altersstufen geeignet, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, Kleinkindalter, Kindheit, Jugendalter und höherem Lebensalter.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Foto: Olearys

Nährstoffversorgung bei veganer Ernährung kann optimiert werden

Eine vegane Ernährung führt in vielen Bereichen zu einer besseren Nährstoffversorgung als eine Mischkost mit Fleisch (omnivore Ernährung). Es gibt aber einige kritische Nährstoffe, auf die besonders vegan lebende Personen achten müssen. Dies ist insbesondere die Versorgung mit Vitamin B12, Vitamin D, Calcium und Zink. Nur bei Vitamin B12 ist eine Supplementierung oder der Konsum angereicherter Lebensmittel zwingend, bei Vitamin D kann dies aber ebenfalls bei mangelndem Aufenthalt im Freien notwendig werden. Auch die Calcium-Versorgung kann ggf. über den Konsum angereicherter Produkte, wie Soja-Milch oder mit Calciumcitrat hergestelltem Tofu, verbessert werden. Die vegane Ernährung wird oft als eine Mangelernährung missverstanden. Entsprechend tritt schnell die Frage nach möglichen Nährstoffmängeln auf, wenn über die vegane Ernährung diskutiert wird. In Wirklichkeit können Nährstoffmängel bei jeder Form der Ernährung auftreten, wenn sie nicht gut geplant wird und nicht ausgewogen ist. Die Gefahr einer mangelnden Nährstoffversorgung bei fehlerhafter Umsetzung spricht nicht gegen eine vegane Ernährung, sondern lediglich für die Notwendigkeit von Optimierungen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 2)

Academy of Nutrition and Dietetics unterstützt vegetarische Ernährungsweisen

Aktuelle US-Stellungnahme bestätigt positive Position zu vegetarischer und veganer Ernährung

Die US-amerikanische Academy of Nutrition and Dietetics als weltweit größte Vereinigung akademisch ausgebildeter Ernährungsexperten hat soeben in einer aktualisierten umfassenden Stellungnahme ihre Position bestätigt, dass vegetarische und vegane Ernährungsweisen für alle Phasen der menschlichen Entwicklung geeignet sind und die Gesundheit fördern können. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Nori-Snack (Bild: Miheco)

Nori Algen nicht sicher als Vitamin B12- Lieferant

Auch wenn Nori Algen offenbar bioaktives Vitamin B12 enthalten, zeigte eine Ernährungsstudie über acht Monate darauf hin, dass eine vegane Vollwerternährung unter Einschluss von Nori Algen und ohne Vitamin B12 Supplementierung nur eine grenzwertige Vitamin B12 Versorgung gewährleisten konnte. Es bleibt bei der Empfehlung, bei veganer Ernährung Vitamin B12 zu supplementieren oder über angereicherte Lebensmittel zu konsumieren. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 7)

Übergewicht ist ein Fleisch-Problem

Veganer nehmen weniger Nahrungsergänzungsmittel, sind besser versorgt und seltener übergewichtig

Eine neue Studie widerlegt das Vorurteil des sich durch Nahrungsergänzungsmittel ernährenden Veganers. In Wirklichkeit nehmen fleischessende Personen mehr Nahrungsergänzungsmittel zu sich als vegan lebende Personen, die zudem mit wichtigen Nährstoffen besser versorgt sind und bei weitem seltener von Übergewicht betroffen sind als ihre fleischessenden Mitmenschen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Sonne wichtigster Vitamin D-Lieferant - Mangelerscheinungen bei Veganern Irrglaube

Die Sonne ist der wichtigste Vitamin D-Lieferant, die vielbesagten Mangelerscheinungen bei Veganern haben sich hingegen als Irrglaube herausgestellt. Wie Studien beweisen, werden weniger als 20 Prozent des Vitamins durch tierische Lebensmittel, wie Lebertran, Fisch oder Kalbsfleisch, aufgenommen. Daher ist es ein Irrglaube, dass Veganer durch ihre tierfreie Ernährung automatisch unter Vitamin D-Mangel leiden.

Weiterlesen …