Vegan.eu > Dein veganes Info-Portal

News & Meldungen

NEU: Umfrage "Veganer und fleischessende Freunde und Partner -passt das zusammen? - bitte nehme jetzt an dieser Umfrage teil. Wir sind gespannt und werden ausführlich über die Ergebnisse berichten. Bitte die Umfrage auch in den sozialen Netzwerken und an Freunde weiterempfehlen- danke: Hier klicken und zur Umfrage!
Vegan.eu informiert regelmäßig zu den Themen vegan, Tierschutz und Tierrechte. Vegan zu leben bedeutet, sich pflanzenbasiert zu ernähren und auch außerhalb der Ernährung auf den Konsum von Tieren, ihrer Körperbestandteile oder Produkte zu verzichten. Menschen entscheiden sich in der Regel für eine vegane Lebensweise aus ethischen Gründen. Ziel des Veganismus ist eine Gesellschaft, in dem der Mensch aufhört, für seinen Konsum Tieren Leid zuzufügen und sie zu töten. Zusätzlich zu Tierschutz und Tierrechten spielen ebenfalls ökologische, soziale und gesundheitliche Gründe oft eine wichtige Rolle für die Wahl einer veganen Lebensweise.

Neu: Hier könnt ihr unsere Meldungen als RSS-Feed abrufen.

 

+Artikelauswahl nach Schlagworten: (klicken zum Aufklappen)

(Kommentare: 3)

England: Peta-Poster gegen Fettleibigkeit zerstört

Im englischen Gloucester ist ein Poster der Tierschutzorganisation Peta zerstört worden, das sich gegen Fettleibigkeit und für Veganismus aussprach. Das Poster zeigte eine Pastete in Form eines Sargs und provozierte durch den Spruch "Noch nicht bereit deinen Schöpfer zu treffen?".

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Peta schockiert von Jennifer Lawrences "Eichhörnchen-Geständnis"

Die Tierschutzorganisation Peta hat die Schauspielerin Jennifer Lawrence scharf kritisiert: Diese hatte in einem Interview eingestanden, als Vorbereitung für den Film "Winter`s Bone" ein Eichhörnchen gehäutet zu haben. "Sie ist jung und das Leid der Tiere hat ihr Herz offenbar noch nicht erreicht," erklärte eine Peta-Sprecherin. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Australien: Peta fordert mit Nackt-Protest zu gesundem Veganer-Lebensstil auf

In der australischen Metropole Melbourne haben Aktivisten der Tierschutz-Organisation Peta nur mit Blättern bekleidet zu einem gesunden Veganer-Lebensstil aufgefordert. "Wir hoffen, dass wir das Bewusstsein der Bevölkerung dahin gehend wecken können, dass am Essen von Tieren nichts Gesundes ist."

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Lance Armstrong ernährt sich fast vegan

Der ehemalige US-Profi-Radrennfahrer Lance Armstrong ernährt sich seit Neuestem zumindest teilweise vegan. "Mein Energie-Level war noch nie so stabil und hoch wie jetzt," sagte der 40-Jährige in einem Interview mit der "Huffington Post". Seitdem der Profi-Sportler zwei Mal am Tag vegane Nahrung zu sich nimmt, fühle er sich konzentrierter denn je. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Umgang mit kranken und verletzten Tieren in Schlachthöfen katastrophal

Der Umgang mit kranken und verletzten Tieren in Schlachthöfen ist verbesserungswürdig. Den Tierschutz auch auf dem Schlachthof zu verbessern, war eines der Leitthemen beim 8. Niedersächsischen Tierschutzsymposium in Oldenburg. Doch damit dies gelinge, brauche man Täter, so Heinz W. Leßmann vom Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelsicherheit. Denn bisher würden oft konkrete und gut dokumentierte Beweise fehlen, um Verstöße gegen die geltende Tierschutzgesetzgebung zu ahnden. Tiere, die nicht mehr hätten transportiert werden dürfen und deutliche Zeichen von schlechter Haltung zeigen, gehören zum Alltag am Schlachthof.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Regierung lässt Frist zur Neuregelung der Hennenhaltung verstreichen

Die Bundesregierung hat die Frist zur Neuregelung der Hennenhaltung verstreichen lassen. Für den Bundesverbandddd Menschen für Tierrechte ist das Nicht-Handeln der Bundesregierung ein Skandal, wie sie auf ihrer Webseite schreiben. Mit dem Verstreichen der Frist zum 31. März 2012 ist es nun jedem Bundesland selber überlassen, wie lange Kleingruppenkäfige fortbestehen dürfen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 3)

USA: Tierrechtler protestieren gegen gefärbte Küken

Verschiedene Tierschutz-Organisationen protestieren im US-amerikanischen Bundesstaat Florida gegen das Färben von Küken. "Barmherzige Organisationen werden jedes Jahr nach Ostern mit diesen Tieren überschwemmt", sagte Don Anthony von der "Animal Rights Foundation of Florida". Circa 25 US-amerikanische Bundesstaaten haben Gesetze, die das Färben von Tieren einschränken. Letzten Monat wurde jedoch ein 45 Jahre altes Gesetz zum Färben der Tiere aufgehoben, da ein Hundebesitzer an einem Wettbewerb teilnehmen wollte. Nun können ab dem 01. Juli 2012 in Florida wieder Tiere gefärbt und verkauft werden, was ein Problem für die Tierschützer ist. Denn damit ist der Weg zum Färben von neugeborenen Küken und deren verkauf geebnet.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Erfolgreiches Debüt der "Veggie Planet" in Salzburg

Die erste Messe für fleischfreien Genuss, die "Veggie Planet", hat vom 24. bis 25. März ihr erfolgreiches Debüt absolviert. Sowohl Fachbesucher als auch Endverbraucher zeigten reges Interesse am veganen Angebot der Messe. So mussten die Stände wegen des großen Ansturms sogar in die benachbarte Halle der Paracelsus-Messe ausgelagert werden.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

US-Ärztevereinigung schlägt "Veganer-Sitze" in Flugzeugen vor

Eine US-amerikanische Ärztevereinigung hat den ungewöhnlichen Vorschlag von speziellen "Veganer-Sitzen" in Flugzeugen unterbreitet. "Passagiere, welche befürchten in zu engen Sitzplätzen eingeengt zu sein, könnten so für circa zehn US-Dollar einen Sitz neben einer Person reservieren, die sich vegan ernährt".

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Irland: Tierrechtler wollen nach Elefanten-Flucht vor Zirkus protestieren

Im irischen Cork wollen Tierrechtler vor einem Zirkus demonstrieren, aus dem kürzlich ein Elefant flüchtete. "Das sind Tiere, die in die Wildnis gehören, aber in eingeengten Lastwagen oder Waggons zum Transport gehalten werden, um dort lächerliche und entwürdigende Auftritte zu zeigen".

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

PETA will Mehl-Angreiferin von Kim Kardashian unterstützen

Die Tierschutzorganisation Peta würde die Mehl-Angreiferin der US-Schauspielerin Kim Kardashian rechtlich unterstützen. "Wir glauben nicht, dass Kim so kurzsichtig ist und diese Frau weiter verfolgen wird. Aber wenn sie es tut, werden wir definitiv schauen, wie wir die Enthüllung der Grausamkeit der Pelz-Industrie maximieren können und das könnte bedeuten, dass wir die Aktivistin unterstützen, wenn sie möchte", sagte ein Sprecher dem Magazin "Celebuzz".

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Käferextrakte in Geschmacksstoffen

In den USA sorgt derzeit die Verwendung von Käferextrakten in Geschmacksstoffen einer großen Kaffeekette für Empörung in Veganerkreisen. "Wir müssen leider berichten, dass der Strawberries & Créme-Frappuchino sowie der Erdbeer-Smoothie (beide mit Soja-Milch gemacht) NICHT vegan sind", hieß es auf der Webseite "thisdishvegetarian".

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Carrie Underwood stellt Ernährung auf vegan um

US-Country-Sängerin Carrie Underwood hat ihren aktuellen Ernährungsplan auf vegan umgestellt. "Ich bin seit sieben Jahren Vegetarier, doch als ich kürzlich einen Freund, der vegan geworden ist, gesehen habe, dachte ich, was hält mich eigentlich zurück, und nun bin ich zu 95 Prozent vegan", sagte die Sängerin gegenüber dem Magazin "Self".

Weiterlesen …

(Kommentare: 2)

USA: Tierrechtsorganisation Peta startet Werbekampagne für vegane Lebensweise

Die Tierrechtsorganisation Peta hat in den USA eine Kampagne gestartet, die eine vegane Lebensweise bewirbt. In einem Videospot sieht man eine junge Frau, die halbnackt und mit schmerzverzerrtem Gesicht in die Wohnung ihres Freundes zurückkehrt. "Dieser schmerzhafte Zustand tritt auf, wenn Sexualpartner vegan werden und es plötzlich so gut bringen wie Porno-Stars", bewirbt das Video die vegane Lebensweise. Kritiker werfen der Organisation vor, damit ausdrücken zu wollen, dass einige Frauen es genießen würden, misshandelt zu werden.

Weiterlesen …

(Kommentare: 3)

Forscher: Zukunft gehört Veganern

Der Jugendforscher Bernd-Udo Rinas ist davon überzeugt, dass sich der Veganismus zukünftig deutlich ausweiten wird. "Ich glaube, dass Veganismus ein Zukunftsmodell ist", erklärte Rinas. Dabei würden vor allem junge Menschen zunehmend auf Fleisch verzichten und damit eine wesentliche Richtung vorgeben. "Jugendliche sind Seismographen der Gesellschaft", sagte der Politikwissenschaftler. Derzeit machen rund sieben bis acht Prozent der deutschen Bevölkerung Vegetarier aus, ganze 400.000 leben vegan.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

International Animal Rights Conference 2012 in Luxemburg

Die zweite International Animal Rights Conference findet vom 13. bis 16. September im Luxemburgischen Esch statt. Veranstaltungsort wird die Kulturfabrik der Stadt sein, teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. Die Konferenz richtet sich an Aktivisten und Interessierte, die sich für Tiere sowie die Umwelt einsetzen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Erste Messe für fleischfreien Genuss in Österreich

In Salzburg findet im Rahmen der Paracelsus-Messe auch die erste Messe für fleischfreien Genuss statt. Das teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. Die "Veggie Planet" richtet sich an Vegetarier, Veganer und Menschen mit Affinität zu gesunder Ernährung. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Bündnis "Pro Katze" setzt sich für Streunerkatzen ein

Das Bündnis "Pro Katze", bestehend aus den Organisationen "Vier Pfoten", "Tasso" und dem Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt), setzt sich für eine bundesweite Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von Freigängerkatzen ein. "Die einzige tierschutzgerechte Möglichkeit, das Problem der Streunerkatzen bundesweit und nachhaltig zu lösen, ist die Aufnahme gesetzlicher Regelungen zur Kastration, Kennzeichnung und Registrierung von Katzen mit Zugang ins Freie in das Tierschutzgesetz", sagte Philip McCreight, Leiter von Tasso e.V.

Weiterlesen …