Vegan.eu > Dein veganes Info-Portal

News & Meldungen

NEU: Umfrage "Veganer und fleischessende Freunde und Partner -passt das zusammen? - bitte nehme jetzt an dieser Umfrage teil. Wir sind gespannt und werden ausführlich über die Ergebnisse berichten. Bitte die Umfrage auch in den sozialen Netzwerken und an Freunde weiterempfehlen- danke: Hier klicken und zur Umfrage!
Vegan.eu informiert regelmäßig zu den Themen vegan, Tierschutz und Tierrechte. Vegan zu leben bedeutet, sich pflanzenbasiert zu ernähren und auch außerhalb der Ernährung auf den Konsum von Tieren, ihrer Körperbestandteile oder Produkte zu verzichten. Menschen entscheiden sich in der Regel für eine vegane Lebensweise aus ethischen Gründen. Ziel des Veganismus ist eine Gesellschaft, in dem der Mensch aufhört, für seinen Konsum Tieren Leid zuzufügen und sie zu töten. Zusätzlich zu Tierschutz und Tierrechten spielen ebenfalls ökologische, soziale und gesundheitliche Gründe oft eine wichtige Rolle für die Wahl einer veganen Lebensweise.

Neu: Hier könnt ihr unsere Meldungen als RSS-Feed abrufen.

 

+Artikelauswahl nach Schlagworten: (klicken zum Aufklappen)

(Kommentare: 0)

International Animal Rights Conference 2012 in Luxemburg

Die zweite International Animal Rights Conference findet vom 13. bis 16. September im Luxemburgischen Esch statt. Veranstaltungsort wird die Kulturfabrik der Stadt sein, teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. Die Konferenz richtet sich an Aktivisten und Interessierte, die sich für Tiere sowie die Umwelt einsetzen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Erste Messe für fleischfreien Genuss in Österreich

In Salzburg findet im Rahmen der Paracelsus-Messe auch die erste Messe für fleischfreien Genuss statt. Das teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. Die "Veggie Planet" richtet sich an Vegetarier, Veganer und Menschen mit Affinität zu gesunder Ernährung. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Bündnis "Pro Katze" setzt sich für Streunerkatzen ein

Das Bündnis "Pro Katze", bestehend aus den Organisationen "Vier Pfoten", "Tasso" und dem Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt), setzt sich für eine bundesweite Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von Freigängerkatzen ein. "Die einzige tierschutzgerechte Möglichkeit, das Problem der Streunerkatzen bundesweit und nachhaltig zu lösen, ist die Aufnahme gesetzlicher Regelungen zur Kastration, Kennzeichnung und Registrierung von Katzen mit Zugang ins Freie in das Tierschutzgesetz", sagte Philip McCreight, Leiter von Tasso e.V.

Weiterlesen …